Resolution "Wohnen und Soziales im ländlichen Raum Oberfrankens"

Als prominentester Unterstützer zeichnete Erzbischof Dr. Ludwig Schick die Resolution; deren Inititatoren sahen ihm dabei zu: stellvertretender Diözesan-Caritasdirektor Helmar Fexer (links) und Vorstand Dr. Klemens Deinzer von der Joseph-Stiftung.

Vollbild

Im Juli 2013 veranstalteten der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg und das kirchliche Wohnungsunternehmen Joseph-Stiftung eine Tagung, die sich mit Lösungen für die Folgen des demographischen Wandels im ländlichen Raum Oberfrankens befasste. Ergebnis war eine Resolution, die 120 Kommunalpolitiker und Vertreter von Wohlfahrtsverbänden unterzeichneten, unter ihnen Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Die Resolution fordert die Umsetzung eines Vier-Punkte-Plans:

  • eine spezielle staatliche Förderung für die Erstellung bezahlbarer, barrierefreier und energieeffizienter Wohnungen in den Ortskernen (sei es durch Bau, Ersatzneubau oder Umgestaltung bestehender Gebäude)
  • eine langfristige staatliche Förderung von Quartiers- und Gemeindemanagement
  • die volle Refinanzierung der ambulanten Pflege
  • Bereitstellung von Räumen für Begegnung, Beratung und Unterstützung vor Ort

Den Text der Resolution und einen Bericht über die Tagung können Sie unten auf dieser Seite downloaden.

zurück  


Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Beitrag "Renaissance der Nachbarschaftshilfe" mit Resolution im Wortlaut 779 KB
Pressemitteilung zur Tagung "Wohnen und Soziales im ländlichen Raum Oberfrankens" 24 KB