Ambulant betreute Wohngemeinschaft

Planungsskizze ambulant betreute WG

Vollbild

Ihr "Heimvorteil" in Emskirchen

Kontakt

Frau Claudia Meyer (WG-Koordinatorin)
Email: meyer@caritas-nea.de

Tel.: 0151 / 53271322

Frau Petra Nagel (Pflegedienstleitung)
Email: nagel@caritas-nea.de

Ansbacher Str. 6
91413 Neustadt/Aisch

Tel.: 09161 / 8889-25
Fax: 09161 / 8889-20

Das Wohnmodell

In der Wohngemeinschaft verbringen an Demenz erkrankte Menschen ihren Alltag in Gemeinschaft. Jeder der insgesamt zwölf Mitglieder der Wohngemeinschaft ist Einzelmieter und verfügt über einen individuellen Wohnbereich. Insbesondere an Demenz erkrankten Menschen soll hier ein aktives und selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Ihnen wird eine Versorgung rund um die Uhr geboten. Angehörige erfahren ganz wesentliche Unterstützung und können unbesorgt sein.

Ihr neues Zuhause

Die Wohngemeinschaft ist Teil einer größeren Wohnanlage in Emskirchen, Wiesenweg 3. Sie bietet den Bewohnern ein hohes Maß an Geborgenheit, Orientierung und ein echtes Zuhause. Die zwölf Einzelzimmer sind ca. 16 m² groß und werden von den Bewohnern nach eigenen Vorstellungen eingerichtet. Es gibt außerdem sechs Bäder mit Dusche und WC sowie ein Gemeinschaftsbad. Der großzügige Aufenthalts-, Koch- und Essbereich sowie die jeweiligen Zimmer und Bäder befinden sich auf einer Ebene im Erdgeschoss, mit Zugang zu Terrasse und Garten. Die gesamte Wohngemeinschaft ist barrierefrei gestaltet.

Vermieter

Der Caritasverband Scheinfeld und Landkreis Neustadt / A. – Bad Windsheim e.V. vermietet den privaten Wohnraum an die zwölf in der Gemeinschaft lebenden Personen, bzw. an deren gesetzliche Vertreter.

Gremium der Selbstbestimmung

Was die Wohngemeinschaft insgesamt betrifft, regeln die Mieter oder ihre Angehörigen bzw. gesetzlichen Vertreter selbst. Es bildet sich ein Bewohner-/Angehörigengremium. Das Gremium vertritt die Interessen der Bewohner, spricht mit, wenn es um die tägliche Versorgung geht und darum, wer als neuer Mieter aufgenommen wird. Zudem entscheidet es, welche Dienstleistungen (Pflege, Hauswirtschaft, etc.) in Anspruch genommen werden.

Ambulante Leistungen

Der ambulante Pflegedienst versorgt die Bewohner entsprechend ihres individuellen Bedarfs. Er erbringt z.B. Leistungen für Pflege, Hauswirtschaft oder Betreuung. Das Gremium der Selbstbestimmung kann den ambulanten Dienstleister frei wählen. Damit wird der Selbstbestimmung Rechnung getragen und eine hohe Betreuungsqualität rund um die Uhr wird sichergestellt.

Kosten und Finanzierung

Die monatlichen Kosten für die Bewohner setzen sich zusammen aus Warmmiete, Haushaltsgeld, Kosten für hauswirtschaftliche Versorgung sowie Pflege und Betreuung.

Miete
Kaltmiete für das eigene Zimmer sowie für 1/12 der Gemeinschaftsfläche, Vorausleistung auf die Wohnnebenkosten, 3 Monatsmieten Kaution.

Weitere Leistungen
Die Grund- und Behandlungspflege, die hauswirtschaftliche Versorgung und die individuellen Betreuungsleistungen werden durch Eigenmittel und durch Leistungen aus Pflege- und Krankenkassen finanziert.

Finazierung/ Fördermöglichkeiten
Die konkreten Kosten, die Finanzierung und Fördermöglichkeiten durch Pflegekassen und Sozialhilfeträger werden in einem persönlichen Gespräch mit dem Pflegedienst ermittelt. Bitte nehmen Sie mit der WG-Koordinatorin, Frau Meyer (meyer@caritas-nea.de) oder mit der Leitung der Sozialstation, Frau Nagel (nagel@caritas-nea.de) Kontakt auf.

Gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie.


Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Ambulant betreute Wohngemeinschaft - Informationsprospekt 1.532 KB
Zeitungsartikel Fränkische Landeszeitung (Einweihung Juli 2018) 1.119 KB