Neueste Meldungen
Ökumenische Segnungsfeier im Caritas-Hospiz Coburg
Mit einer ökumenischen Segnungsfeier wurde der erste Schritt zur Einweihung des neuen Caritas-Hospizes Coburg getan. Das stationäre Hospiz sieht sich zutiefst der Hospizidee von Cecily Saunders verpflichtet. „Den Tagen mehr Leben geben“ ist ein zentraler Leitgedanke, der Schwerstkranken und Sterbenden zwar keine intensivmedizinische Verlängerung des Lebens zumuten möchten, aber davon überzeugt ist, dass Sterben ein Lebensabschnitt ist, der bewusst erlebt und gestaltet werden kann. Schmerzfreiheit und Symptomkontrolle sind zentrale pflegerische Anliegen, die den Sterbenden die Angst vor dem Tod nehmen und zu einer selbstbestimmten Gestaltung der verbliebenden Lebenszeit verhelfen soll.
Tag der offenen Tür im neuen Caritas-Hospiz Coburg am 23.06.2018, 10.00 - 16.00 Uhr
Kurz vor der Inbetriebnahme öffnet das Hopsiz seine Türen für die Öffentlichkeit
In der Kükenthalstr. 21 entsteht seit anderthalb Jahren das Caritas-Hospiz Coburg. Bis zu acht Schwerstkranke und Sterbende sollen ab Juli 2018 in dieser besonderen Einrichtung ihre letzten Tage und Wochen würdevoll und mit der bestmöglichen Pflege verleben können. Die Bauarbeiten sind nahezu abgeschlossen, die Einrichtung und Ausstattung schon fast vollständig, das Personal eingestellt
Mehr Nachrichten
„Forschergeist“-Bundessieger kommt aus Bayern: Kita aus Coburg gewinnt bei bundesweitem Wettbewerb
„Die Vermessung der Welt“ – das Projekt rund um Messgeräte und Maßeinheiten des Caritas Kinderhauses LEO aus Coburg – wurde am Abend des 6. Juni in Berlin von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, und den Initiatoren des Kita-Wettbewerbs „Forschergeist 2018“, der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, zum Bundessieger gekürt.
Caritas Kinderhaus LEO als „Forschergeist“-Landessieger Bayern ausgezeichnet
„Wie groß bin ich? Wie hoch ist unser Kletterturm? Was können wir in einer Stunde alles machen?“ Die Kinder des Caritas Kinderhauses LEO in Coburg begaben sich auf die Suche nach Antworten: Zeit, Größe, Gewicht oder Blutdruck – es entstand ein spannendes Kita-Projekt namens „Die Vermessung der Welt“, das die Initiatoren des „Forschergeist“-Wettbewerbs – die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ – zum besten Projekt in Bayern kürten und nun gemeinsam mit Dr. Markus Gruber, Ministerialdirektor im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, auszeichneten. Berlin/Bonn, 15. Mai 2018. Die Landespreisverleihung des „Forschergeist“-Wettbewerbs 2018 fand am 15. Mai 2018 in der Kita statt. Die Mädchen und Jungen präsentierten ihre Projektarbeit gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern.
Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kita – Möglichkeiten, Herausforderungen, Grenzen
Die Kindergärten in Stadt und Landkreis Coburg haben in den letzten Jahren zunehmend Flüchtlingskinder aufgenommen und sehen sich mit besonderen Herausforderungen konfrontiert diesen Kindern im Kindergartenalltag gerecht zu werden. Der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg e.V. unterstützt in Kooperation mit der Stadt und dem Landkreis Kindergärten bei der Integration von geflüchteten Kindern und deren Familien. So wurde über den Caritasverband eine zweitägige Schulung zum Thema "Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kita - Möglichkeiten, Herausforderungen, Grenzen" für Mitarbeiter von Kindertagesstätten angeboten.
Die Vermessung der Welt: Caritas Kinderhaus LEO aus Coburg gewinnt „Forschergeist“ in Bayern
„Wie hoch, wie weit, wie lang, wie schwer?“ Die Kinder des Caritas Kinderhauses LEO in Coburg haben ihre Welt vermessen. Die Erzieherinnen und Erzieher griffen die Begeisterung der Mädchen und Jungen für das Messen auf und entwickelten gemeinsam ein spannendes Forschungsprojekt. Ein gelungenes Beispiel für vorbildliche Bildungsarbeit im frühkindlichen Bereich, fand die Experten-Jury des Kita-Wettbewerbs „Forschergeist 2018“. Die Preisverleihung zum Landessieger Bayern findet am 15. Mai 2018 statt.
Bestellen
Förderung durch die GlücksSpirale
Anschaffung eines Kraftfahrzeuges für die dezentral orientierte Asylsozialberatung des Caritasverbandes Coburg
Dank der Unterstützung der GlücksSpirale konnte für die dezentral orientierte Asylsozialberatung des Caritasverbandes Coburg ein geeignetes Fahrzeug angeschaftt werden. Hierfür ein herzliches Dankeschön an die GlücksSpirale.
Projekte
Ihre Spende hilft Menschen
Sie wollen die Arbeit der Caritas für Menschen in schwierigen Lebenslagen unterstützen?
Stromspar-Check PLUS - Jetzt auch im Coburger Land!
Gerade Menschen mit geringem Einkommen sind immer häufiger von Stromsperren betroffen. Angesichts hoher Abschläge und Nachzahlungen ist das bundesweite Projekt „Stromspar-Check PLUS“ gerade für einkommensschwache Haushalte eine wirkungsvolle Prävention vor Energiearmut. Seit Februar 2015 gibt es dieses kostenlose Beratungsangebot nun auch im Coburger Land unter dem Dach der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH. Die Stromsparhelfer, hier in Coburg Herr Günther Berna und Herr Hans-Ulrich Herdin, beraten Haushalte mit geringem Einkommen und Vorlage eines entsprechenden Bescheides des Arbeits- und Sozialamtes zuhause.
Termine

Bad Rodach

26.06.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Außensprechtag der Asylsozialberatung in Bad Rodach

Neustadt bei Coburg

26.06.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Außensprechtag der Asylsozialberatung in Neustadt

Neustadt bei Coburg

27.06.2018, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Außensprechtag der Schuldnerberatung in Neustadt

Coburg

27.06.2018, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Offene Sprechstunde im Quartiersstützpunkt Creidlitz

Coburg

28.06.2018, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Gedächtnistraining