Neueste Meldungen
Caritas-Hospiz Coburg wurde in Anwesenheit von Staatsministerin Melanie Huml offiziell eröffnet
Bis zuletzt wirklich leben
„Nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt wirklich leben können“, das war das Credo von Cicely Saunders, der Begründerin der modernen Hospizbewegung. 1967 eröffnete sie in London das erste Hospiz im heutigen Sinn. An ihrem 100. Geburtstag wurde nun in Coburg das Caritas-Hospiz nach 18-monatiger Bauzeit offiziell mit einem Festakt eröffnet. Zu den vielen Ehrengästen an diesem für die Region Coburg besonderen Tag, zählte auch Staatsministerin Melanie Huml.
Sommerfest im Caritas-Seniorenheim St. Josef
„Let`s Dance - das Tanzduell“
Das Caritas-Sommerfest stand unter dem Motto “Let`s Dance - das Tanzduell“. Heimleiter Lorenz Freitag konnte unter den zahlreichen Gästen auch Oberbürgermeister Norbert Tessmer begrüßen, welcher die Grüße der Stadt Coburg überbrachte. Während des Tanzduells folgte ein Höhepunkt auf den anderen.
Mehr Nachrichten
Sommerferien mit allen Sinnen genießen
Der Kinder- u. Jugendtreff „Kaleidoskop “ des Caritasverbandes Coburg hat auch in diesem Sommer für die Kinder des Stadtteils ein abwechslungsreiches und buntes Ferienprogramm vorbereitet. „Sommerferien mit allen Sinnen erleben“ ist das Motto der Ferienbetreuung. Auch in diesem Jahr wurde das Ferienprogramm auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Kinder abgestimmt.
Ökumenische Segnungsfeier im Caritas-Hospiz Coburg
Mit einer ökumenischen Segnungsfeier wurde der erste Schritt zur Einweihung des neuen Caritas-Hospizes Coburg getan. Das stationäre Hospiz sieht sich zutiefst der Hospizidee von Cecily Saunders verpflichtet. „Den Tagen mehr Leben geben“ ist ein zentraler Leitgedanke, der Schwerstkranken und Sterbenden zwar keine intensivmedizinische Verlängerung des Lebens zumuten möchten, aber davon überzeugt ist, dass Sterben ein Lebensabschnitt ist, der bewusst erlebt und gestaltet werden kann. Schmerzfreiheit und Symptomkontrolle sind zentrale pflegerische Anliegen, die den Sterbenden die Angst vor dem Tod nehmen und zu einer selbstbestimmten Gestaltung der verbliebenden Lebenszeit verhelfen soll.
„Forschergeist“-Bundessieger kommt aus Bayern: Kita aus Coburg gewinnt bei bundesweitem Wettbewerb
„Die Vermessung der Welt“ – das Projekt rund um Messgeräte und Maßeinheiten des Caritas Kinderhauses LEO aus Coburg – wurde am Abend des 6. Juni in Berlin von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, und den Initiatoren des Kita-Wettbewerbs „Forschergeist 2018“, der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, zum Bundessieger gekürt.
Caritas Kinderhaus LEO als „Forschergeist“-Landessieger Bayern ausgezeichnet
„Wie groß bin ich? Wie hoch ist unser Kletterturm? Was können wir in einer Stunde alles machen?“ Die Kinder des Caritas Kinderhauses LEO in Coburg begaben sich auf die Suche nach Antworten: Zeit, Größe, Gewicht oder Blutdruck – es entstand ein spannendes Kita-Projekt namens „Die Vermessung der Welt“, das die Initiatoren des „Forschergeist“-Wettbewerbs – die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ – zum besten Projekt in Bayern kürten und nun gemeinsam mit Dr. Markus Gruber, Ministerialdirektor im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, auszeichneten. Berlin/Bonn, 15. Mai 2018. Die Landespreisverleihung des „Forschergeist“-Wettbewerbs 2018 fand am 15. Mai 2018 in der Kita statt. Die Mädchen und Jungen präsentierten ihre Projektarbeit gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern.
Bestellen
Förderung durch die GlücksSpirale
Anschaffung eines Kraftfahrzeuges für die dezentral orientierte Asylsozialberatung des Caritasverbandes Coburg
Dank der Unterstützung der GlücksSpirale konnte für die dezentral orientierte Asylsozialberatung des Caritasverbandes Coburg ein geeignetes Fahrzeug angeschaftt werden. Hierfür ein herzliches Dankeschön an die GlücksSpirale.
Projekte
Ihre Spende hilft Menschen
Sie wollen die Arbeit der Caritas für Menschen in schwierigen Lebenslagen unterstützen?
Stromspar-Check PLUS - Jetzt auch im Coburger Land!
Gerade Menschen mit geringem Einkommen sind immer häufiger von Stromsperren betroffen. Angesichts hoher Abschläge und Nachzahlungen ist das bundesweite Projekt „Stromspar-Check PLUS“ gerade für einkommensschwache Haushalte eine wirkungsvolle Prävention vor Energiearmut. Seit Februar 2015 gibt es dieses kostenlose Beratungsangebot nun auch im Coburger Land unter dem Dach der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH. Die Stromsparhelfer, hier in Coburg Herr Günther Berna und Herr Hans-Ulrich Herdin, beraten Haushalte mit geringem Einkommen und Vorlage eines entsprechenden Bescheides des Arbeits- und Sozialamtes zuhause.
Termine

Coburg

24.07.2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sonderausgabetermin Schulmateriallager "Grünstift"

Neustadt bei Coburg

24.07.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Außensprechtag der Asylsozialberatung in Neustadt

Neustadt bei Coburg

24.07.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Außensprechtag der Migrationsberatung in Neustadt

Coburg

25.07.2018, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Offene Sprechstunde im Quartiersstützpunkt Creidlitz

Coburg

26.07.2018, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Gedächtnistraining

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.