Neueste Meldungen
AOK-Kollegium spendet an Coburger Hospiz
Zur Verankerung des neuen Unternehmensleitbildes haben die 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AOK-Direktion Coburg im Dezember einen digitalen Adventskalender im innerbetrieblichen Intranet entworfen. An jedem Arbeitstag versteckte sich eine andere Aktion hinter den Kalendertürchen, die im Kollegenkreis umgesetzt wurde. So wurden unter anderem Komplimente verwichtelt, Lob verteilt und die Arbeitsplätze dekoriert. „Als die monatlichen Gehaltszettel erschienen, sollten die AOKler ihre Centbeträge vom Gehalt zugunsten des Caritas Hospiz Lebensraum Coburg spenden. Im Laufe des Tages füllten sich die Spendengläser nicht nur mit Kleingeld, sondern auch mit Scheinen. Bei den Kronacher Kolleginnen und Kollegen gingen die Gläser auch noch mal bei der Weihnachtsfeier rum. Der gesammelte Betrag wurde schließlich von einigen Mitarbeitern großzügig aufgerundet und beläuft sich auf insgesamt 500,-- Euro“, berichtet Unternehmensleitbildbotschafterin Ulrike Umlauft.
Neujahrsempfang des Caritasverbandes Coburg
Die Caritas hat im vergangenen Jahr vieles geschafft oder in gute Bahnen geführt und so die Verband für die Zukunft aufgestellt. In der Region Coburg war die Caritas für viele Menschen ein wichtiger Ansprechpartner, Helfer in der Not und Begleiter durch schwierige Zeiten. Eine Neujahrsfeier getragen durch unser christliches Selbstverständnis und unseren Leitgedanken „Not sehen und handeln“ sei eine gute Gelegenheit, innezuhalten, miteinander zu feiern, miteinander zu reden, sagte Caritas-Geschäftsführer Norbert Hartz. Wir dürfen dankbar und zufrieden zurückblicken, aber auch erwartungsfroh nach vorne schauen. Der Dienst in der Caritas ist für jeden Mitarbeiter sehr mehr als nur das Einbringen seines fachlichen Wissens. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen nach den Worten von Norbert Hartz ihre ganze Persönlichkeit und ihr Wesen mit ein. „Vielen Dank hier für ihre Empathie und Wertschätzung und das Verständnis, welches sie den Menschen tagtäglich entgegenbringen“. Durch ihre Arbeit würden Menschen in Not Zuwendung, Anerkennung und Wertschätzung erfahren. „Wir sind für diese Menschen Partner und Anwalt“, betonte der Caritas-Geschäftsführer. „Gemeinsam werden wir uns auch im kommenden Jahr für unsere Mitmenschen einsetzen. Wir werden auf Vertrautes und Bewährtes zurückgreifen, aber auch Neues entwickeln“.
Mehr Nachrichten
Nachmittagscafé zum Thema „Frauengesundheit & Verhütung“
Frauengesundheit, Kinderwunsch und Verhütung sind Themen, die jede Frau betreffen, unabhängig von der Herkunft und Kultur. Deshalb möchten wir alle Frauen, die Interesse an nützlichen Informationen oder Fragen haben, zum nächsten Nachmittagscafé des Frauenprojektes Amal und des Projektes GLOBUS recht herzlich einladen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 13.02.2020 um 15.00 Uhr im großen Saal der Ernst-Faber-Str. 12 in Coburg statt. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Snacks werden Frau Knoch und Frau Geiger der Schwangerenberatungsstelle des Landratsamtes Coburg wichtige Informationen mitbringen und laden vor allem zu einem interaktiven Austausch ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Katharina Koch – Frauenprojekt Amal & Olga Biryukov – Projekt GLOBUS
KAPP NILES spendet 14.500 € für Kinder- und Jugendarbeit
Helmut Nüssle, Geschäftsführer der KAPP NILES Unternehmensgruppe, überreichte den 2. Spendenscheck über 5.000 € an den Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg mit dem Kinderhaus Leo. Im Kinderhaus werden 75 Kinder im Alter von 0-14 Jahren betreut. Es handelt sich um eine Kinderkrippe, einen Kindergarten und einen Schülerhort. Die Ausrichtung des Hauses ist stark naturwissenschaftlich ausgeprägt. Technisches Equipment wie Laptop, Tablet, Drucker, Overheadprojektor und vieles mehr ist in den Tagesablauf integriert. „In einer von Medien geprägten Welt ist die Medienerziehung als wichtiger Bestandteil der Bildungsarbeit anzusehen,“ berichtete Hermann Beckering, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender, welcher bei der Spendenübergabe die Caritas vertrat. Begleitet wurde er von Carolin Schmidt, Leiterin des Kinderhauses, welche von der täglichen Arbeit im Umgang mit den Kindern erzählte: „Ich bin immer wieder erstaunt, welche Möglichkeiten und Potenziale in der Nutzung der Medien stecken und wie offen und angstfrei die Kinder mit der Technik umgehen. Mit Ihrer Spende können wir die Ausstattung zur Förderung der Medienkompetenz erweitern und unseren Mitarbeiter/innen Weiterbildungen zu diesem Schwerpunkt anbieten.“
Bedürftige Familien im Dauerstress
Ein Leben unter ständiger Anspannung: Kommen wir über den nächsten Tag? So sieht der Alltag von Familien aus, die nur über ein niedriges Einkommen verfügen. Aus ihrer Beratungspraxis schilderten dies Mitarbeiter der Caritasverbände bei einer Zusammenkunft in Coburg Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Aus seiner Familienstiftung Kinderreich stellte er 31.200 Euro für Einzelfallhilfe und 13.800 Euro für Projekte zur Verfügung.
Ein schöner Ort für die letzten Tage
„Es ist so schön bei euch. Wenn ich halt nicht zum Sterben hier wäre.“ Diesen Satz einer jungen Frau zitierte Leiterin Simona Lahl, als Erzbischof Dr. Ludwig Schick das Caritas-Hospiz Lebensraum in Coburg besuchte. Man habe großen Wert auf Helligkeit gelegt; es gebe keine dunklen Räume, erläuterte Caritas-Vorstandsvorsitzender Hermann Beckering. Zentral sei der Respekt vor den Hospiz-Gästen, die ihre letzten Tage in Würde erleben sollen.
Bestellen
Projekte
WICHTIGER HINWEIS!
Aufgrund einer umfangreichen EDV-Umstellung sind wir von Freitag, den 14.02.2020 bis längstens Donnerstag, den 20.02.2020 nicht per E-Mail erreichbar. In diesem Zeitraum werden Nachrichten stark zeitverzögert zugestellt. Dringende Anliegen sollten in diesem Zeitraum nicht per E-Mail übermittelt werden. Wir danken schon heute für Ihr Verständnis.
Caritas Hospiz Lebensraum
Den Tagen mehr Leben geben…
Unser Hospiz steht allen volljährigen Menschen offen, die in ihrer letzten Lebensphase nicht mehr Zuhause betreut werden können. Sie erreichen uns unter: Tel.Nr.: 09561 / 32 925 – 0 E-Mail: hospiz@caritas-pflege-coburg.de
Termine

Coburg

27.02.2020, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Nachmittagscafé - Afternoon-Café

Ein Begegnungstreff für Frauen verschiedener Herkunftsländer

Bad Rodach

03.03.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Außensprechtag der Flüchtlings- und Integrationsberatung in Bad Rodach

Neustadt bei Coburg

03.03.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Außensprechtag der Flüchtlings- und Integrationsberatung in Neustadt

Bad Rodach

05.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Außensprechtag der Schuldner- und Insolvenzberatung in Bad Rodach - nur mit Terminvereinbarung

Coburg

05.03.2020, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Nachmittagscafé - Afternoon-Café

Ein Begegnungstreff für Frauen verschiedener Herkunftsländer

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.