Neueste Meldungen
Höchste Auszeichnung der Caritas für den scheidenden Direktor Gerhard Öhlein
Einführung des Nachfolgers Helmar Fexer
Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein ist bei seiner Verabschiedung mit dem Brotteller des Deutschen Caritasverbandes, der höchsten Auszeichnung der Organisation, geehrt worden. Caritas-Vizepräsident Heinz-Josef Kessmann würdigte dabei insbesondere das überregionale Engagement Öhleins.
Mehr Nachrichten
"Hildegard war eine taffe Frau der Caritas"
Erzbischof Ludwig Schick hat dem scheidenden Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein für sein langjähriges Wirken gedankt und seinem Nachfolger Helmar Fexer seine Segenswünsche für die künftigen Aufgaben übermittelt. Zum Wechsel an der Spitze des Diözesan-Caritasverbandes wurde am Fest der Heiligen Hildegard von Bingen im Bamberger Dom ein festlicher Gottesdienst gefeiert.
Gemeinsam gewappnet für neue Aufgaben
Die Caritasverbände Forchheim und Stadt Bamberg fusionieren im Wege der Verschmel-zung. Dazu haben die Mitgliederversammlungen der beiden bislang selbständigen Vereine ihre Zustimmung gegeben. Der neue Caritasverband für die Stadt Bamberg und den Landkreis Forchheim ist gegründet, sobald er, was bereits beantragt wurde, im Vereinsre-gister eingetragen ist. Das gaben die beiden Vorsitzenden, Georg Kröppelt und Alfons Galster, gestern bei einer Pressekonferenz in Forchheim bekannt.
Diözesan-Caritasverband ruft zu Spenden für indische Schwestern auf
Es ist die größte Flutkatastrophe seit 100 Jahren. Nach wochenlangen schweren Regenfällen steht der Bundesstaat Kerala in Südindien praktisch komplett unter Wasser. Von der Katastrophe betroffen sind auch die Orden der indischen Schwestern, die in den Caritas-Alten- und Pflegeheimen im Erzbistum Bamberg arbeiten. Sie alle haben Niederlassungen in Kerala. Der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg ruft daher zu Spenden für die Ordensschwestern in Indien und deren Angehörige auf. Er hat dazu ein Spendenkonto eingerichtet.
Deutschlands beste Forschergeister kommen aus Coburg
Das Caritas-Kinderhaus Leo in Coburg hat nicht nur Bayerns beste kleine Forschergeister zu bieten. Mit dem Projekt "Die Vermessung der Welt" wurde das Kinderhaus LEO jetzt auch Bundessieger. Es sei ein herausragendes Beispiel für vorbildliche Bildungsarbeit im frühkindlichen Bereich, fand die renommierte und namhafte Experten-Jury aus Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft des Kita-Wettbewerbs „Forschergeist“. Die Erzieherinnen und Erzieher hätten gezeigt, dass sie MINT-Themen kindgerecht in der Kita behandeln und daraus anspruchsvolle Maßnahmen entwickeln.
Bewerbungstraining für Geflüchtete
„Wie sieht eine überzeugende Bewerbung aus? Was muss in einen Lebenslauf? Worauf ist beim Vorstellungsgespräch zu achten?“ Das sind Fragen, die insbesondere Geflüchtete vor die ein oder andere (sprachliche) Herausforderung stellen. Daher bot Veronika Polok, Koordinatorin des Freiwilligen Sozialen Schuljahres (FSSJ), in Zusammenarbeit mit der Integrationslotsin Anke Schug ein Bewerbungstraining für Geflüchtete an.
„Nicht über uns ohne uns!“
Ein Mammutprojekt: Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) will die in Deutschland seit dem 26. März 2009 ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention in deutsches Leistungs-recht übersetzen. Gleichzeitig soll die Eingliederungshilfe als ganze neu gestaltet werden, was seit Jahrzehnten nicht geschehen ist. Eigentlich ein Grund zur Freude für die Betroffenen, sollte man meinen. Aber diese sind mit Sorgen erfüllt. Und sie organisieren sich daher immer besser, wie der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch bei einer Demonstrations- und Informationsveran-staltung vor gut 200 Menschen mit Behinderung in Nürnberg feststellte.
Dank für karitative Arbeit und Gebet
Als schönes Zusammentreffen charakterisierte es am heutigen Mittag Weihbischof Herwig Gössl: Im Schloss von Pommersfelden hätten die indischen Ordensschwestern in der Gemäldegalerie das Bild des heiligen Antonius gesehen, nun feierten sie im benachbarten Sambach Gottesdienst in der Pfarrkirche, die genau diesem Antonius Abbas geweiht sei. Antonius sei eine große Mönchsgestalt (abbas ist lateinisch und bedeutet Abt) und habe das christliche Ordensleben in seinen Ursprüngen geprägt.
Erzbischof ernennt stellvertretende Diözesan-Caritasdirektorin
Erzbischof Dr. Ludwig Schick hat Christine Aßhoff zum 1. November 2018 zur neuen stellvertretenden Diözesan-Caritasdirektorin ernannt. Sie wird im Vorstand des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg für Finanzen und Verwaltung zuständig sein. Die Diplom-Volkswirtin und Diplom-Kauffrau war zuletzt beim Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim als Abteilungsleiterin Wirtschaft und Finanzen tätig.
Er machte Neustadt an der Aisch zur Hauptstadt des freien und sozialen Willens
„Es hätte kein anderer Beruf und keine andere Firma sein müssen.“ In vollem Einklang mit seinem Arbeitsleben bei der Caritas zeigte sich Gerhard Behr-Rößler, der Ende August als geschäftsführender Vorstand des Caritasverbandes Scheinfeld und Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim in den Ruhestand geht.
Bestellen
Zum Schutz schutzbedürftiger Menschen
Caritas veröffentlicht Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis
Eine Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg als Broschüre veröffentlicht. Sie will sozialen Einrichtungen, die verpflichtet sind, von Mitarbeitern ein solches erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen, die Arbeit erleichtern. Die Handreichung kann von der Homepage heruntergeladen werden.
Projekte
Jeder Mensch braucht ein Zuhause
Informationen zur Caritas-Sammlung vom 24.-30. September 2018
"Jeder Mensch braucht ein Zuhause." Die Caritas-Sammlung greift dieses Caritas-Jahresmotto auf, um auf Wohnungsnot aufmerksam zu machen. Zugleich bittet sie um Spenden für die Arbeit von Caritas und Pfarreien, denn bei ihren karitativen Aktivitäten, in den Beratungsdiensten oder in der Betreuung von Senioren sind sie immer wieder mit Menschen konfrontiert, die keine bezahlbare Wohnung finden. Die Caritas-Sammlung findet in diesem Herbst vom 24. bis 30. September statt. Informationen dazu finden Sie ab sofort auf unserer Homepage.
Termine

18.09.2018 - 28.09.2018

Fahrt nach Assisi

Caritas bietet Auszeit auf dem Jakobsweg an

Hersbruck

18.09.2018, 18:00 Uhr - 25.09.2018, 20:00 Uhr

Borderline-Trialog

Besser miteinander auskommen lernen

24.09.2018 - 24.09.2018

Seminar für alkoholauffällige Kraftfahrer

24.09.2018, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

AUFBRECHEN – INNEHALTEN – WEITERGEHEN

Caritas bietet Auszeit auf dem Jakobsweg an

Bamberg

26.09.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Umgang und Methoden zur ganzheitlichen Betreuung von demenzerkrankten Menschen

Caritas bietet Fortbildung in ressourcenorientierter Betreuung an

Hallstadt

02.10.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Die Pflege hat es „IN DER HAND“

Caritas bietet Fortbildung in wirkungsvollen pflegerischen Maßnahmen an

02.10.2018, 16:00 Uhr - 21:00 Uhr

"Ehrenamt konkret" - eine Informationsveranstaltung für Interessierte und Aufgeschlossene

Neustadt a. d. Aisch

05.10.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

5 Jahre "Tauschen statt kaufen"

Einladung zur 10. KleiderTauschParty im Freiwilligenzentrum

Bamberg

08.10.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Formen und Methoden der Praxisanleitung

Caritas bietet Fortbildung in Qualifizierung zur Praxisanleitung an

Neustadt Aisch

11.10.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Vortrag des Netzwerks „über Zaun und Grenzen“: Einer erkrankt – alle betroffen

Referentin: Elisabeth Zeller-Schröck (Dipl. Sozialpädagogin (FH)) vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen
 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.