Freizeitgestaltung

Behinderte Menschen finden auf Grund ihrer individuellen Hilfsbedürftigkeit, ihrer fehlenden Mobilität und einer fehlenden Akzeptanz in der Bevölkerung kaum Möglichkeiten, sich an herkömmlichen Freizeitangeboten zu beteiligen. Deshalb sind sie verstärkt auf organisierte Freizeitangebote angewiesen. Die OBA bietet behinderten und nicht behinderten Menschen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten, sich kennen zu lernen, ihre Freizeit sinnvoll miteinander zu gestalten. Dies trägt dazu bei, dass Vorurteile abgebaut und die Integration in die Gesellschaft gefördert werden kann. Behinderte Menschen sollen gleichberechtigt an allgemeinen Freizeit-, Bildungs- und Erholungsmaßnahmen (Reise/Urlaub) sowie an Sport- und Kulturveranstaltungen teilhaben können.

Durch die Teilhabe von behinderten Familienmitgliedern an den Angeboten der OBA soll die Familie entlastet und ermöglicht werden, eigene und familiäre Interessen wahrnehmen zu können.