Kolping-Stiftung spendet für Projekt Schülerpaten der CariThek
Für das Schuljahr 2019/20 werden weitere Ehrenamtliche gesucht
Mit einer Spende über 500 Euro fördert die Kolping-Bildungs-Stiftung in Bamberg das Schülerpaten-Projekt des Freiwilligenzentrums CariThek. Die Stiftung unterstreicht damit das gemeinsame Ziel beider Einrichtungen, MittelschülerInnen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Junge Menschen sollen qualifiziert werden, damit sie im Berufsleben Fuß fassen können.
Was müssen Vereine beim Datenschutz beachten?
Das Vereinsforum des Freiwilligenzentrums CariThek informiert über praxisrelevante Themen der DS-GVO
Seit Mai 2018 gilt die neue Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO) in der EU. Sie betrifft auch Vereine, da diese personenbezogene Daten z.B. ihrer Mitglieder verarbeiten und speichern. Was muss ein Verein machen, um der DS-GVO gerecht zu werden? Mit welchen Konsequenzen muss er rechnen, wenn er sie nicht erfüllt? Auf solche Fragen gibt Christoph Sperl von der Netxp GmbH Antwort bei einer Veranstaltung „Datenschutzrecht – die Umsetzung im Verein“. In einfachen Worten erklärt er, was sich nach einem Jahr Gültigkeit der DS-GVO als praxisrelevant für die Umsetzung im Verein erwiesen hat.
Wirksam reden und überzeugen
Vereinsforum des Freiwilligenzentrums CariThek bietet Rhetorik-Training an
Professionell auftreten, wirkungsvoll kommunizieren oder mit Worten führen: Rhetorik ist das wichtigste Instrument für jeden, der an seiner Wirkung arbeiten und seine Mitmenschen nachhaltig beeindrucken möchte. Dies ist auch im ehrenamtlichen Bereich wichtig: Wie bringe ich mein Anliegen, meine Botschaft möglichst optimal an den Mann und an die Frau? Wie motiviere ich andere mitzumachen? Rhetoriktrainer Michael Ehlers liebt und lebt Rhetorik… und kennt die Antworten.
Der Integrationslotse unterstützt Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe
Neue Räume der Caritas in Forchheim eingeweiht - Food Truck war dabei
Die Zeit, als in großer Zahl Geflüchtete ins Land kamen, ist vorüber. Aber die Initiativkreise Ehrenamtlicher, die sich um die Flüchtlingsunterkünfte bildeten, sind nach wie vor aktiv und bemühen sich um die Integration der Geflüchteten in den Alltag. Im Landkreis Forchheim bekommen sie Unterstützung durch Daniel Sauer von der Caritas. Er ist Integrationslotse. Seine Räume in Forchheim wurden jetzt offiziell eingeweiht.
Ein Kindergottesdienst am Caritas-Sonntag
In Rüssenbach beschloss die Caritas Bamberg-Forchheim ihr Programm zur Sammlungswoche
Durch die Zusammenarbeit vieler engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas und vieler Freiwilliger hat am 25. März in Rüssenbach die Abschlussveranstaltung zur diesjährigen Caritassammlung viele Besucher mit einem Lachen in den sonnigen Sonntag entlassen. So war zumindest der Eindruck, wenn man die kleine Dorfkirche „Bruder Konrad“ besucht hat, wo es auch eine Bilderausstellung gab und vor den Kirchentoren der Food Truck mit lecker duftenden Speisen wartete.
Operettenmusik und Baklava aus dem Food Truck
Aktionen der Bamberger Caritas zur Caritas-Sammlung
Die Caritas-Frühjahrssammlung unter dem Motto „Armut und Hilfe haben viele Gesichter“ nahmen die Mitarbeiter der Caritas zum Anlass, um auf ihre Arbeit und die konkreten Unterstützungsangebote vor Ort aufmerksam zu machen.
"Im schwachen, unscheinbaren Menschen schimmert Gott durch"
Weihbischof Gössl eröffnete für das Erzbistum Bamberg die Caritas-Frühjahrssammlung in Weilersbach
„Schön, dass Sie alle hierher gefunden haben.“ Alfons Galster begrüßte für den gastgebenden Caritasverband Stadt Bamberg und Landkreis Forchheim die Gottesdienstbesucher am 17. März in der Kirche St. Anna in Weilersbach. Dort wurde in diesem Jahr die Caritas-Opferwoche feierlich eröffnet.
Achtung: Neue Telefonnummern
Bitte beachten Sie: Die CariThek hat neue Telefonnummern! Sie erreichen uns jetzt unter 0951 86 04 -145 oder -146.
CariThek erhält Förderpreis für Ressourcenpool
Plattform soll Vereinen die gegenseitige Ausleihe von Material und Hilfsmitteln erleichtern
Gerade kleinere Vereine und Initiativen verfügen selten über eine große Ausstattung an Hilfsmitteln. Gleichwohl hat die eine Organisation vielleicht eine Musikanlage, die andere Biertischgarnituren, die dritte Sonnenschirme. Da wäre es gut, wenn man sich diese Dinge untereinander ausleihen könnte. Diesen Austausch will das Freiwilligenzentrum CariThek den Vereinen erleichtern. Im Internet soll eine Plattform entstehen, auf der die vorhandenen Ressourcen verzeichnet sind und über die Vereine sie entleihen können. Diese Vorhaben war der Dr. Jürgen Rembold Stiftung einen Preis wert.
Die Caritas war seine Lebensaufgabe
Früherer Diözesan-Caritasdirektor Prälat Walter Schirmer verstorben
Der frühere Diözesan-Caritasdirektor Prälat Walter Schirmer ist am 19. Oktober im Alter von 90 Jahren in Bamberg verstorben. Er leitete von 1962 bis 1998 den Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg. In dieser Zeit prägte er die Caritas im Erzbistum. Prälat Schirmer sei ein großer Segen für die Erzdiözese gewesen, sagte Erzbischof Ludwig Schick. „Die Caritas war seine Lebensaufgabe.“
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.