Pflege bis zur Erschöpfung?
Pflegende Angehörige brauchen Information und Ermutigung, wenn die Belastungen zu groß werden
Berlin, 11. Juli 2018. Eine langjährige Forderung des Müttergenesungswerks (MGW) soll im neuen Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG) umgesetzt werden: Leistungen zur medizinischen Rehabilitation für pflegende Angehörige vom Grundsatz "ambulant vor stationär" auszunehmen. "Diese Ausnahmeregelung gilt bereits bei Kurmaßnahmen für Mütter und Väter aus einem einfachen Grund: In einer Familie sind Mütter oder auch Väter 24 Stunden im Einsatz und entsprechend belastet. Ambulante Maßnahmen würden diese Belastung erhöhen und zusätzliche Organisation erfordern. Die Situation für pflegende Angehörige ist vergleichbar", so Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerks.
Zum Muttertag eine Landingpage
Die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung hat eine Landingpage
Zum Muttertag hat die die Kath. Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung eine Landingpage entwickelt. Zu finden ist diese unter
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.