Wie sieht eine überzeugende Bewerbung aus?
Bewerbungstraining für Geflüchtete
Bewerbung und Vorstellungsgespräch – zwei Themen auch für Geflüchtete. Aus diesem Grund bot das Freiwillige Soziale Schuljahr (FSSJ) ein Bewerbungstraining für Geflüchtete an. Anhand von Beispielen wurde das richtige Handwerkszeug für eine überzeugende Bewerbung vorgestellt, bevor die eigenen Bewerbungsunterlagen der Geflüchteten unter die Lupe genommen wurden. Ein weiterer Schritt zur gelingenden Integration! Mehr erfahren Sie hier:
Förderverein des Freiwilligenzentrums unterstützt mit 3.500 €
Finanzspritze für das Freiwillige Soziale Schuljahr
Der Förderverein des Freiwilligenzentrum unterstützt in Höhe von 3.000 € das FSSJ und mit 500 € die weitere Projektarbeit. Kürzlich erfolgte die symbolische Scheckübergabe durch den Fördervereinsvorstand an den zukünftigen Caritas-Geschäftsführer Florian Oberle. Dieser nahm den Sckeck freudig entgegen und dankte dem Förderverein.
707 792 Schritte für mehr Integration
Drei Orte im Landkreis setzten am bundesweiten Tag der Offenen Gesellschaft ein Zeichen für mehr Integration
Dem Aufruf des Freiwilligenzentrums „Frankens MehrRegion läuft für mehr Integration“ am bundesweiten Tag der Offenen Gesellschaft folgten drei Gemeinden im Landkreis. So trafen sich zum gemeinsamen Spaziergang Bürger in Neustadt a. d. Aisch, Dietersheim und in Burghaslach. Trotz der eher geringen Anzahl an Treffpunkten zeigte die Aktion mit 707 792 gemeinsamen Schritten ein gutes Ergebnis. Integration konnte so spürbar werden.
Vorhang auf für das Projekt "Mein Lebenskoffer"!
2. Platz beim Innovationspreis 2018 der bagfa ging nach Neustadt a. d. Aisch
Im Rahmen eines Thementags zu freiwilligem Engagement in Kunst und Kultur vergab die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) unter dem Motto „Vorhang auf!“ am 18. Juni den Innovationspreis für Freiwilligenagenturen 2018. Das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ erhielt für das Projekt „Mein Lebenskoffer“ den zweiten Platz. Stellvertretend für das "Koffer-Team" nahmen Dorothea Hübner und Agatha Ludwig die Urkunde entgegen.
Wir sind „engagierter Landkreis“
Netzwerktreffen zum Thema „Nachhaltigkeit“ im Freiwilligenzentrum
Der Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim gehört seit drei Jahren zu den bundesweit 52 „Engagierten Städten“. Mit dem Netzwerk „über Zaun und Grenze“, angesiedelt im Freiwilligenzentrum der Caritas, unterstützt und qualifiziert es Ehrenamtliche in der Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe. Seit 2018 liegt der Schwerpunkt der Koordinierungsstelle im Bereich der Nachbarschaftshilfen. Zu einem „Strategietag zur Nachhaltigkeit“ trafen sich 22 Netzwerkpartner aus Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Initiativen, Vereinen und Behörden wie dem Regionalmanagement. Thema des Tages war, wie es weitergeht, wenn die Förderung durch die „Engagierte Stadt“ im Jahr 2019 endet. Moderiert wurde dieser Tag von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland. Mehr vom Netzwerktreffen und den Ergebnissen finden Sie hier:
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.