Am Samstag kam Frau Sonntag
Theaterstück als Dank für geschenkte Stunden
Einen Menschen zum Reden in der Nähe haben – das wünschen sich viele Menschen. Doch die Einsamkeit ist groß. Mit geschenkten Stunden durch Ehrenamtliche wird diese Not gemildert. Und dafür gilt es Dank zu sagen. So kamen 65 Ehrenamtliche aus 16 Caritas-Projekten ins evangelische Gemeindezentrum nach Neustadt a. d. Aisch. Als besonderen Programmpunkt spielte Loes Snijders das Stück „Frau Sonntags Woche“, eine Geschichte über Einsamkeit, Rituale und die Bereicherung durch Begegnungen mit Menschen, die das Herz noch am rechten Fleck haben.
Aktion "Wunsch-Sternenbaum 2018" – Weihnachtswünsche können abgegeben werden
Noch bis 25. November können Kinder und Jugendliche ihre Wünsche beim Freiwilligenzentrum einreichen
Damit möglichst viele Kinderaugen an Weihnachten leuchten, haben Kinder und / oder deren Eltern auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit ihre Weihnachtswünsche im Freiwilligenzentrum „mach mit!“ abzugeben. Trauen Sie sich und lassen Sie Ihre Kinder beschenken! Melden Sie dazu einfach bis 25. November die Wünsche Ihrer Kinder (bis zu einem Betrag von ca. 15 Euro) schriftlich oder per Email an freiwilligenzentrum@caritas-nea.de.
Aktion "Wunsch-Sternenbaum 2018" startet zum 7. Mal
Weihnachtsfreude für Kinder auch in diesem Jahr – neue Plakate und Flyer liegen aus
Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber die neuen Flyer für den „Wunsch-Sternenbaum“ sind bereits gedruckt und liegen jetzt aus oder können im Freiwilligenzentrum abgeholt werden. Auch mit Plakaten wird in diesem Jahr wieder auf die Aktion aufmerksam gemacht. Damit Kinder, deren Eltern ein geringes Einkommen haben, etwas von der Weihnachtsfreude spüren, startet das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Sternenbaum“.
„Aufmerksam zuhören – selbstsicher sprechen“
Rhetorikschulung für Aktive in Vereinen und Initiativen
Vor einer größeren Gruppe zu sprechen, eine kurze Ansprache zu halten oder gar eine Rede ist für viele Menschen in Vereinen und Initiativen immer wieder eine besondere Herausforderung. Deshalb lädt das Freiwilligenzentrum am 23. und 24. November 2018 zu einem zweitägigen Workshop ein, der genau dieses Thema aufgreift. Hier bietet sich die Möglichkeit, sich selbst in geschütztem Rahmen auszuprobieren und Neues zuzulassen. Gegenseitiges wertschätzendes Feedback der Teilnehmer untereinander und viele hilfreiche Tipps zum Gestalten und Aufbau einer Rede helfen dabei.
Trickdiebstahl und Betrug - Tipps zur Vorbeugung für den Alltag
Vortrag im Rahmen der Nachbarschaftshilfen mit Kriminalhauptkommissar Kunze
Unter den verschiedensten Vorwänden versuchen professionelle Trickdiebe immer wieder, sich Zugang zu Wohnungen vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Auch am Telefon denken sich Betrüger diverse Tricks aus, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Der beste Schutz ist Aufklärung, denn gerade Senioren geraten leider häufig immer wieder ins Visier von Betrügern und Trickdieben. Um für das Thema zu sensibilisieren veranstaltet das Freiwilligenzentrum in Kooperation mit der Fachstelle für pflegende Angehörige des Caritasverbands im Rahmen seines Netzwerks „über Zaun und Grenze“ am Montag, 15. Oktober 2018 von 16 – 18 Uhr im Kath. Pfarrzentrum St. Johannes, Ansbacher Str. 5, 91413 Neustadt an der Aisch einen Vortrag zum Thema „Trickdiebstahl und Betrug – Kriminalpolizeiliche Vorbeugungstipps“ mit Kriminalhauptkommissar Wilfried Kunze. Mehr dazu hier:
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.