Über 450 Kleine Weihnachtswünsche warten auf Erfüllung
Wunsch-Sterne gibt es im Neustädter Rathaus und in der Kiliani-Klinik Bad Windsheim
Viele Kinder aus einkommensschwachen Familien haben beim Projekt „Wunsch-Sternenbaum“ im Freiwilligenzentrum der Caritas einen kleinen persönlichen Weihnachtswunsch abgegeben. Diese Wünsche sollen nun auch in Erfüllung gehen, denn der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist, einem anderen eine Freude zu bereiten. Deshalb: Wer diese Aktion jetzt unterstützen und einen Kinderwunsch erfüllen möchte, kann sich ab dem 3. Dezember 2018 einen Wunsch-Stern vom Baum im Foyer des Neustädter Rathauses oder der Bad Windsheimer Kiliani-Klinik holen.
Gutes Ende sorgt für guten Eindruck
Selbstsicher sprechen im Rhetorik-Workshop gelernt
Vor einer Gruppe stehen, das Herz schlägt bis zum Halse und alle warten gespannt auf den Beginn der Rede. Jeder kennt diese beklemmende Situation. Dazu fand ein Workshop mit dem Titel „Aufmerksam zuhören, selbstsicher sprechen“ im Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas in Neustadt a. d. Aisch statt. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedensten Bereichen und Initiativen des Landkreises übten, mit solchen Situationen besser umzugehen. Referentin war Juliane Freund, Rhetoriktrainerin vom Bayerischen Staatsministerium für Familie Arbeit und Soziales aus München.
Am Samstag kam Frau Sonntag
Theaterstück als Dank für geschenkte Stunden
Einen Menschen zum Reden in der Nähe haben – das wünschen sich viele Menschen. Doch die Einsamkeit ist groß. Mit geschenkten Stunden durch Ehrenamtliche wird diese Not gemildert. Und dafür gilt es Dank zu sagen. So kamen 65 Ehrenamtliche aus 16 Caritas-Projekten ins evangelische Gemeindezentrum nach Neustadt a. d. Aisch. Als besonderen Programmpunkt spielte Loes Snijders das Stück „Frau Sonntags Woche“, eine Geschichte über Einsamkeit, Rituale und die Bereicherung durch Begegnungen mit Menschen, die das Herz noch am rechten Fleck haben.
Trickdiebstahl und Betrug - Tipps zur Vorbeugung für den Alltag
Vortrag im Rahmen der Nachbarschaftshilfen mit Kriminalhauptkommissar Kunze
Unter den verschiedensten Vorwänden versuchen professionelle Trickdiebe immer wieder, sich Zugang zu Wohnungen vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Auch am Telefon denken sich Betrüger diverse Tricks aus, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Der beste Schutz ist Aufklärung, denn gerade Senioren geraten leider häufig immer wieder ins Visier von Betrügern und Trickdieben. Um für das Thema zu sensibilisieren veranstaltet das Freiwilligenzentrum in Kooperation mit der Fachstelle für pflegende Angehörige des Caritasverbands im Rahmen seines Netzwerks „über Zaun und Grenze“ am Montag, 15. Oktober 2018 von 16 – 18 Uhr im Kath. Pfarrzentrum St. Johannes, Ansbacher Str. 5, 91413 Neustadt an der Aisch einen Vortrag zum Thema „Trickdiebstahl und Betrug – Kriminalpolizeiliche Vorbeugungstipps“ mit Kriminalhauptkommissar Wilfried Kunze. Mehr dazu hier:
15 Jahre FSSJ - Erfolgsmodell zieht Kreise
Jubiläumsfeier mit Zeugnisverleihung im Neustädter Schlosshof
Seit 15 Jahren gibt es im Landkreis Neustadt a. d. Aisch viele engagierte Jugendliche. Das „Freiwillige Soziale Schuljahr“ (FSSJ) macht´s möglich - eine Projektidee aus dem Freiwilligenzentrum „mach mit! aus Neustadt a. d. Aisch. Im Rahmen einer zentralen Zeugnisverleihung wurde das Jubiläum im Neustädter Schlosshof gebührend gefeiert. Rund 200 geladene Gäste nahmen an der Feier teil. 70 der 250 in diesem Jahr teilgenommenen Schülerinnen und Schüler erhielten dabei ihre Zeugnisse. Die Feierlichkeiten wurden vom SPD-Ortsverein Neustadt a. d. Aisch mitorganisiert und unterstützt. Mehr erfahren Sie hier:
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.