Trickdiebstahl und Betrug - Tipps zur Vorbeugung für den Alltag
Vortrag im Rahmen der Nachbarschaftshilfen mit Kriminalhauptkommissar Kunze
Unter den verschiedensten Vorwänden versuchen professionelle Trickdiebe immer wieder, sich Zugang zu Wohnungen vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Auch am Telefon denken sich Betrüger diverse Tricks aus, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Der beste Schutz ist Aufklärung, denn gerade Senioren geraten leider häufig immer wieder ins Visier von Betrügern und Trickdieben. Um für das Thema zu sensibilisieren veranstaltet das Freiwilligenzentrum in Kooperation mit der Fachstelle für pflegende Angehörige des Caritasverbands im Rahmen seines Netzwerks „über Zaun und Grenze“ am Montag, 15. Oktober 2018 von 16 – 18 Uhr im Kath. Pfarrzentrum St. Johannes, Ansbacher Str. 5, 91413 Neustadt an der Aisch einen Vortrag zum Thema „Trickdiebstahl und Betrug – Kriminalpolizeiliche Vorbeugungstipps“ mit Kriminalhauptkommissar Wilfried Kunze. Mehr dazu hier:
Vortrag: „Einer erkrankt – alle betroffen“
Auswirkungen Psychischer Erkrankungen auf das Umfeld
Psychische Erkrankungen sind nicht nur für den Betroffenen eine schwere Last, sondern haben auf das ganze soziale Umfeld Auswirkungen. Deshalb veranstaltet das Freiwilligenzentrum im Rahmen seines Netzwerkes „über Zaun und Grenze“ einen Vortrag mit Elisabeth Zeller-Schröck vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie zum Thema „Einer erkrankt – alle betroffen“ am Donnerstag, 11.10.2018 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas, Ansbacher Straße 6, 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum 2. Stock. Mehr dazu hier:
15 Jahre FSSJ - Erfolgsmodell zieht Kreise
Jubiläumsfeier mit Zeugnisverleihung im Neustädter Schlosshof
Seit 15 Jahren gibt es im Landkreis Neustadt a. d. Aisch viele engagierte Jugendliche. Das „Freiwillige Soziale Schuljahr“ (FSSJ) macht´s möglich - eine Projektidee aus dem Freiwilligenzentrum „mach mit! aus Neustadt a. d. Aisch. Im Rahmen einer zentralen Zeugnisverleihung wurde das Jubiläum im Neustädter Schlosshof gebührend gefeiert. Rund 200 geladene Gäste nahmen an der Feier teil. 70 der 250 in diesem Jahr teilgenommenen Schülerinnen und Schüler erhielten dabei ihre Zeugnisse. Die Feierlichkeiten wurden vom SPD-Ortsverein Neustadt a. d. Aisch mitorganisiert und unterstützt. Mehr erfahren Sie hier:
Wie sieht eine überzeugende Bewerbung aus?
Bewerbungstraining für Geflüchtete
Bewerbung und Vorstellungsgespräch – zwei Themen auch für Geflüchtete. Aus diesem Grund bot das Freiwillige Soziale Schuljahr (FSSJ) ein Bewerbungstraining für Geflüchtete an. Anhand von Beispielen wurde das richtige Handwerkszeug für eine überzeugende Bewerbung vorgestellt, bevor die eigenen Bewerbungsunterlagen der Geflüchteten unter die Lupe genommen wurden. Ein weiterer Schritt zur gelingenden Integration! Mehr erfahren Sie hier:
Förderverein des Freiwilligenzentrums unterstützt mit 3.500 €
Finanzspritze für das Freiwillige Soziale Schuljahr
Der Förderverein des Freiwilligenzentrum unterstützt in Höhe von 3.000 € das FSSJ und mit 500 € die weitere Projektarbeit. Kürzlich erfolgte die symbolische Scheckübergabe durch den Fördervereinsvorstand an den zukünftigen Caritas-Geschäftsführer Florian Oberle. Dieser nahm den Sckeck freudig entgegen und dankte dem Förderverein.
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.