Startseite | Aktuelles | Pfarrteam | Ministranten | Gemeindeleben | Links
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Liturgie Wörterbuch

Weihnachten

Fest der Geburt des Herrn, an dem die Menschwerdung Christi gefeiert wird. Vier Messformulare kennt die katholische Kirche für dieses Fest: die Vigilmesse am Vorabend (24. Dezember), die Mitternachtsmesse (Christmette), das Hirtenamt am Morgen (25. Dezember) und das Hochamt am Tage.

Die Auswahl der Evangelien für die vier verschiedenen Messen erzählt zunächst das Geschehen um die Geburt Jesu. Das Evangelium im Hochamt vom Tag formuliert mit dem so genannten Johannes-Prolog vom Logos in Joh 1,1-18 das Heilsgeschehen mit

dem Kernsatz »und das Wort ist Fleisch geworden«.

Der Weihnachtsfestkreis, beginnend am ersten Adventssonntag, dauert bis Sonntag nach Erscheinung des Herrn (Epiphanie, Hl. Dreikönige).

Die Festlegung des Weihnachtfestes auf den 25. Dezember wollte an das heidnische Wintersonnenfest anknüpfen und diesem einen neuen Inhalt geben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.