Startseite | Aktuelles | Pfarrteam | Ministranten | Gemeindeleben | Links
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Liturgie Wörterbuch

Kreuzweg

Entstanden ist der Kreuzweg in seiner Ausgestaltung als Nachbildung von Umgängen in Jerusalem, wo man die Heiligen Stätten besucht(e). Ursprünglich im Freien an geeigneten Orten (Hügel), wird seit ca. 1700 der Kreuzweg auch in der Kirche angelegt. Dient als Andachtsform dem bildhaften Gedenken an den Leidensweg Jesu. Beim Abschreiten der heute meist 14 Stationen (z.T. erweitert um eine 15. Station der Auferstehung) wird die Forderung Jesu zu seiner Nachfolge in Erinnerung gebracht: »Er rief die Volksmenge und seine Jünger zu sich und sagte: Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach« (Mk 8, 34).

Die Kreuzwegstationen sind:

1. Jesus wird von Pilatus zum Tode verurteilt

2. Jesus nimmt das Kreuz auf sich

3. Jesus fällt zum ersten Mal unter der Last des Kreuzes

4. Jesus begegnet seiner Mutter

5. Simon von Zyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

6. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

7. Jesus fällt zum zweiten Mal unter der Last des Kreuzes

8. Jesus trifft die weinenden Frauen

9. Jesus fällt zum dritten Mal unter der Last des Kreuzes

10. Jesus werden die Kleider vom Leib gerissen

11. Jesus wird ans Kreuz geschlagen

12. Jesus stirbt am Kreuz

13. Jesus wird vom Kreuz genommen

14. Jesus wird ins Grab gelegt

(15. Auferstehung Jesu)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.