Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarrleben | Spirituelles | Was ist wenn ? | Kontakt |
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Übersetzungen in Sprachen der damaligen westlichen Welt

Die erste Bibelübesetzung in eine germanische Sprache ist die gotische Bibel des Westgotenbischofs Ulfila (gest. 382). Sie ist das älteste Denkmal germanischer Literatur und stellt im ganzen eine Leistung dar, die für mindestens ein Jahrtausend im germanischen Sprachgebiet ihresgleichen nicht hat.

Die Übertragung der Heiligen Schrift ins Lateinische lässt sich etwa seit 200 n. Chr. nachweisen. Leider besitzen wir keine vollständige Handschrift der frühesten lateinischen Bibel. Früher unpassend als „Itala" bezeichnet, wird sie heute die Vetus Latina, d. h. die altlateinische Bibelübersetzung, genannt. Sie ist uns nur in Bruchstücken und Zitaten der Kirchenväter erhalten.

Es bleibt umstritten, ob es nur eine oder mehrere voneinander unabhängige Übersetzungen gegeben hat. Sicher ist, dass kein Übersetzer alle Schriften der Bibel übersetzt hat. Dass wenigstens je eine selbständige Übersetzung des NT in Afrika, Italien und Spanien vorhanden war, ist sehr wahrscheinlich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.