Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarrleben | Spirituelles | Was ist wenn ? | Kontakt |
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

28. Fu▀wallfahrt nach G÷▀weinstein mit Poxdorfer Standarte

Fu▀wallfahrt nach G÷▀weinstein 2008
Am Samstag nach Christi Himmelfahrt startete die Poxdorfer Blaskapelle im wahrsten Sinn des Wortes um 5.00 Uhr mit dem Morgenlied: „Beim frŘhen Morgenlicht erwacht mein Herz und spricht: Gelobt sei Jesus Christus...“ Um 5.45 Uhr erreichten die Wallfahrer Gaiganz, wo sich noch einige Fu▀wallfahrer anschlossen.

Hier die weitere Wegbeschreibung:

6.03 Uhr Kunreuth

6.40 Uhr Mittelehrenbach

7.56 Uhr Hundsboden

8.14 – 8.20 Uhr Pause in Hundshaupten

9.04 Oberzaunsbach

9.23 Schweintal

9.55 Wichsenstein

11.30 Uhr Ortseingang G÷▀weinstein

142 schafften den ganzen Weg zu Fu▀. Einige lie▀en sich ein StŘck fahren. Ein Bus brachte noch einige Wallfahrer nach G÷▀weinstein, wo alle dann in die Basilika einzogen mit dem Lied: „Sei gelobt und hochgepriesen, heiligste Dreifaltigkeit...“

Nach der Mittagspause beteten die Wallfahrer den Kreuzweg zum hohen Kreuz, wo man einen herrlichen Ausblick auf die Burg und die Basilika hat.

Auch in diesem Jahr spendierte der Pfarrer den anwesenden Kommunionkindern ein Eis nach freier Wahl. Um 17.00 Uhr feierten die Teilnehmer das Wallfahreramt und zogen aus dem Gotteshaus mit dem Lied: „Ein Haus voll Glorie schauet...“ Kurz vor 19.00 Uhr empfingen alle den Schluss-Segen in der Effeltricher Kirche zum Abschluss.

weitere Bilder von der Fu▀wallfahrt nach G÷▀weinstein

Um unsere Webseite fŘr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k÷nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklńrung.Ok, verstanden.