Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarrleben | Spirituelles | Was ist wenn ? | Kontakt |
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Firmung für die Pfarreien Effeltrich und Poxdorf Effeltrich.

(040_37.JPG; 574 kB)
Unter den frohen Klängen des Musikvereins zog Weihbischof Werner Radspieler in das Gotteshaus St. Georg ein, wo ihn 75 Firmbewerber mit den Paten und Angehörige er-warteten.

Nach der Begrüßung durch zwei Firmbewerber und Pfarrer Löhr erinnerte der Weihbischof an die Bedeutung des Hl. Geistes und zeigte seine Wirkung im manchmal eintönigen Alltag auf. Dabei verstand der Prediger es, die jungen Leute packend anzusprechen. Bei der Spendung der Firmung mit Chrisam wandte er sich jedem persönlich zu und verband die Salbung auf die Stirn mit guten Wünschen für die Zukunft.

Die rhythmischen Lieder der Jugendband und die festliche Orgelmusik rundeten den schönen Gottesdienst ab. Bei der Kollekte für die Seelsorge in der Diaspora spendeten die Teilnehmer 1.130 Euro. Der Weihbischof bedankte sich herzlich für die Gabe.

Anschließend hatte der Pfarrgemeinderat einen Empfang für die Gottesdienstteilnehmer vorbereitet, bei dem Prof. Dr. Heimo Ertl den Gast begrüßte. Dann übergab er Bürgermeister Richard Schmidt das Mikrofon und dieser entbot im Namen der ebenfalls anwesenden Bürgermeister Gunhild Wiegner (Poxdorf) und Dr. Hermann Ulm (Kunreuth/Ermreus) die Grüße der politischen Gemeinden, aus denen die Gefirmten stammen. Der Musikverein spielte nochmals für die anwesenden Gäste auf.

Beim Mittagessen im kleineren Kreis lud Bürgermeister Richard Schmidt dann den Ehrengast aus Bamberg ein, sich in das Goldene Buch der Gemeinde einzutragen.

>>> weitere Bilder von der Firmung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.