Aktuell | Krippe | Kindergarten | Hort | HPT | HPT-Mini | SVE-Tagesstätte | Integrative Tagesstätte | Amb. Erziehungshilfen
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Zielgruppe

Die Angebote der Ambulanten Erziehungshilfen richten sich an Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und deren Familien bzw. Erziehungsberechtigten, wenn beispielsweise
  • die Erziehungsberechtigten sich mit der Erziehung überfordert fühlen.
  • möglicherweise eine Fremdunterbringung des/r Kindes/r droht.
  • bisherige Beratungs- und Betreuungsangebote die Familien noch nicht erreicht haben.
  • Schwellenängste vor institutionellen Beratungsangeboten bestehen.

Mögliche Ausgangslagen

  • Krisen- oder Belastungssituationen, die vom Kind/ Jugendlichen/ jungen Volljährigen und deren Familie nicht alleine bewältigt werden können.
  • Kommunikations- und Beziehungsprobleme zwischen Eltern und Kind
  • Sucht, psychische Erkrankungen wie z.B. Depressionen, Behinderungsion, Behinderung
  • Entwicklungsdefizite, Verhaltensauffälligkeiten, Schulprobleme und/oder Kinder- und Jugendkriminalität
  • Überlastung, Partnerprobleme, Erziehungsprobleme
  • Fehlende Unterstützung zur Verselbständigung der Heranwachsenden durch die Eltern
  • Mangelnde Haushaltsführung, mangelnde Versorgung bzw. Verwahrlosung der Kinder
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Ämtern
  • Problematisches Freizeitverhalten

Ziele

Die Erziehungskompetenz der betreffenden Erziehungsberechtigten soll gestärkt und aufrecht erhalten werden. Hierbei müssen besonders das Wohlergehen und die Sicherheit, sowie die sozialen, pädagogischen und materiellen Ressourcen der Familie berücksichtigt werden. Zwischen Eltern und Kind soll sich dadurch wieder eine tragfähige Beziehung entwickeln.