Startseite | Aktuelles | Kunstdenkmalpflege | Inventarisation | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Sinn und Zweck im Überblick

  • Gestohlene Gegenstände können mithilfe der Inventare leichter wiederbeschafft werden. Andererseits können Gegenstände, die von der Kriminalpolizei sichergestellt wurden, relativ einfach der betreffenden Pfarrei zugeordnet und zurückgegeben werden. Die Inventare dienen in solchen Fällen als Besitznachweis.
  • Die Angaben im Inventar dienen im Falle eines Versicherungsschadens (z.B. Blitz, Wasser, Feuer, Sachbeschädigung etc.) der individuellen Wertermittlung.
  • Ein exaktes Inventar ist das Fundament jeder ordnungsgemäßen Verwaltung. Durch die Inventare wird die enorme Anzahl der im Erzbistum vorhandenen Kunst- und Kulturgüter überschaubar.
  • Die fertigen Inventare stellen wissenschaftliche Quellen dar, die der Kunst- und Kulturforschung zur Verfügung stehen.
  • Die erfassten Gegenstände werden genau untersucht, um eventuelle, dringend notwendige Restaurierungen rechtzeitig veranlassen zu können.
  • Die zuständigen Personen werden im Zuge der Inventarisation auf Mängel in der Diebstahl- und Einbruchsicherheit hingewiesen. Gegebenenfalls werden hierzu entsprechende Verbesserungsvorschläge unterbreitet.

Es gibt jedoch auch noch einen erfreulichen Nebeneffekt, und zwar für die Kunstforschung: Durch die Arbeit mit der Datenbank und das damit verbundene ständige Abgleichen lassen sich immer neue kunstwissenschaftliche Erkenntnisse gewinnen, die auf andere Weise gar nicht zu erhalten wären.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.