http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/seelsorge/tod_und_trauer/
nachrichten.html
Sonntag 26.10.2014, 10:26 Uhr
(c) 2014 Tod und Trauer

Nachrichten

1   2   3   4   5   6   7   8   9  
30.10.2012
Freizeit für trauernde Kinder und Jugendliche
vom 30. Mai bis 2. Juni 2013
Wenn Kinder und Jugendliche mit einer Trauererfahrung konfrontiert werden, brauchen sie Trost und Einfühlung.   ... (mehr)
19.10.2012
Ein Licht geht um die Welt ...
Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Kinder am 9. Dezember 2012 in Bamberg
Alljährlich wird am 2. Sonntag im Advent der weltweite Gedenktag für verstorbene Kinder begangen. Betroffene Familien rund um den Erdball stellen an diesem Tag brennende Kerzen in die Fenster, so dass eine Lichterwelle die ganze Welt umgibt. Begleitet wird dieser Tag weltweit von Gedenkgottesdiensten, Veranstaltungen und Aktionen.   ... (mehr)
16.10.2012
Im Tod das Leben feiern
KINOABEND
Aus Anlass des Welthospiztages lädt der Bamberger Hospizverein zu einem Filmbesuch mit anschließendem Gespräch ins Odeon ein. Gezeigt wird ein berührendes Sterbedrama: "Halt auf freier Strecke".   ... (mehr)
01.10.2012
Andacht für Angehörige nach einem Suizid
am Freitag, 5. Oktober, 19.30 Uhr, Offene Kirche St. Klara, Nürnberg
Der Herbst mit seinen dunkleren Tagen ist für viele Menschen die Trauerzeit: Nach dem hellen Sommer prägen wehmütige Gefühle und Erinnerungen das Gemüt von Menschen. Die Offene Kirche St. Klara/Katholische Cityseelsorge gestaltet deshalb gerade zu dieser Jahreszeit neben allgemeinen Trauerandachten wieder Angebote für verschiedene Zielgruppen.
 
   ... (mehr)
26.09.2012
Trauer als Weggefährtin
von Georg Schikart
In der Trauer Lernst du dich neu kennen. Wissen, Können, Titel oder Geld - was du bist und was du hast, zählt da nicht mehr. Wenn ein geliebter Mensch stirbt, stirbt etwas von dir selbst mit.   ... (mehr)
24.09.2012
Ein Trostbuch für Tage in Moll
Abschied und Tod gehören zum Leben. Doch der Tod hat nicht das letzte Wort.
Der Verlag anderezeiten hat viele solcher kleinen Texte von Tod und Trauer, Schuld und Vergebung, Dank und Auferstehung gesammelt. Die Reihe der Autoren reicht von Bertolt Brecht bis zu den Beatles, von Mascha Kaleko bis zu Reinhard Mey, von Martin Luther bis zu Eugen Drewermann. Manche schreiben eher von derTrauer, andere vom Trost. Und weil Bilder oft tröstlicher sind als Buchstaben, ist das Buch mit ungewöhnLichen Fotos illustriert. Zugleich wird versucht eine Brücke zu bauen zu den stillen Tagen des Kirchenjahres.   ... (mehr)
21.09.2012
Seelenbilder auf dem Coburger Friedhof
10 Jahre Regenbogenwindrad
Vier Seelenbilder, abgeleitet von früheren Seelenbrettern, schmücken nun das Möbiusband, Grabstätte für die kleinsten verstorbenen Kinder. Sechs weitere Bilder sind am Regenbogenwindrad bei den Kleinkindergräbern aufgestellt.
 
   ... (mehr)
11.09.2012
Trauern und Klettern für 13-17 Jährige
festhalten oder loslassen oder … ???
Jugendliche sammeln Erfahrungen beim Klettern und Trauern Klettern und Trauern haben etwas gemeinsam.
Körper und Seele beschäftigen sich viel mit zwei Dingen:
fest halten … Halt verlieren, finden, haben, geben ... und
los lassen: wann ist es hilfreich aufzumachen für neuen InHalt?
 
   ... (mehr)
10.09.2012
Trauer - viele Gesichter, viele Wege
Werkblatt der KLB
Wie gehen wir damit um, wenn ein lieber Mensch stirbt? Welche Worte, welche Rituale des Tröstens haben wir für uns selbst und für andere, die betroffen sind? Dieses Werkblatt ist Menschen in der Krise gewidmet. Die Trauer ist ernst zu nehmen, aber es gibt auch den Trost - damit sich die Trauernden nicht in ihrem Schmerz verlieren, sondern neue Hoffnung und Sinn finden, neue Schritte gehen und das Leben wieder wagen können.
   ... (mehr)
27.08.2012
ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod"
17. bis 23. November 2012
Wie gehen wir mit dem Sterben und dem Tod um? Dieser Frage widmet sich die ARD vom 17. bis 23. November 2012 bundesweit im Fernsehen, im Radio und im Internet. Unter dem Motto "Leben mit dem Tod" soll die ARD-Themenwoche 2012 helfen, Sprachlosigkeit im Angesicht von Tod und Trauer zu überwinden und dem Verdrängen entgegenzuwirken. Die Federführung für diese Themenwoche liegt beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR).
   ... (mehr)
08.08.2012
Johanniter begleiten trauernde Kinder
Johanniter helfen mit Lacrima, einem Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche
Mit Lacrima (lateinisch „Träne“), dem Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche, kümmern sich die Johanniter in Mittelfranken um Kinder in Trauer. „Für Kinder ist es wichtig, ihrer Trauer Raum geben zu können. Häufig trauen sie sich nicht zu trauern, zum Beispiel um den hinterbliebenen Elternteil oder Geschwister zu schonen“, weiß Dipl. Soz. Päd. (FH) Ursula Gubo, Leiterin von Lacrima in Mittelfranken, aus ihrer Arbeit.
 
Bei Lacrima treffen sich Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren. Es gibt Gruppenstunden, Gesprächskreise für betroffene Hinterbliebene und eine tiergestützte Trauergruppe. Wenn Kinder sich treffen, herrscht bei weitem nicht nur Trübsal. Es wird viel geredet, gelacht, gespielt, gemalt, gebastelt und getobt.
 
   ... (mehr)
31.07.2012
Kunst des Lebens - Kunst des Sterbens
"Seelenbrettern" im Umfang der Wallfahrtsbasilika
Eine Ausstellung zu Leben und Tod. Sehenswertes Konzept im Wallfahrtsmuseum Gößweinstein bis zum 14. Oktober 2012 mit Seelenbretter von Bali Tollak.   ... (mehr)
19.07.2012
Wenn Kinder sterben ...
Selbsthilfegruppen in der Erzdiözese Bamberg und angrenzende Regionen
Es gibt kaum ein persönliches Schicksal, das so hart trifft, wie der Tod eines Kindes. Eltern und Geschwister sind ihrem Schmerz in der Regel ohnmächtig ausgesetzt. In dieser tiefen Krise können Sie Begleitung und Unterstützung erfahren. Im geschützten Raum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Trauer zuzulassen. Sie begegnen Menschen, die Ihnen verständnisvoll und einfühlsam zur Seite stehen.   ... (mehr)
16.07.2012
"Nah dran-Reportage"
mdr - Fernsehen
Der Tod eines Kindes scheint die Gesetze der Natur außer Kraft zu setzen. Die "Nah dran-Reportage" begleitet Eltern, die ihr Kind verloren haben und zeigt, wie sie mit dem Verlust fertig werden.   ... (mehr)
21.06.2012
Wanderung für verwaiste Eltern und Geschwister
am 16.06.2012 in Coburg
Jährlich lädt der Fachbereich Ehe und Familie des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg zu einer Wanderung für verwaiste Eltern und Geschwister ein. Die Organisation erfolgt in Kooperation mit einer Selbshilfegruppe für verwaiste Eltern im Erzbistum Bamberg.
 
Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen führte die diesjährige Wanderung vom Regenbogenwald und den Seelenbildern am Bismarckturm hinüber zum Regenbogenwald II am Falkenegg, von dort durch den Callenberger Forst zur Ernstfarm. Kurze und besinnliche Impulse sowie eine kleine Gedenkfeier in der Kapelle von Schloß Callenberg umrahmten die Wanderung. Die jährliche steigende Teilnehmerzahl zeigt, wie gerne dieses Angebot angenommen wird - ein Angebot, das viele auch dazu nutzten ins Gespräch mit anderen Betroffenen zu kommen. Zusammengeführt hatte sie an diesem Tag das gemeinsame Schicksal – den Verlust des eigenen Kindes, des Bruders, der Schwester oder des Enkels.    ... (mehr)
1   2   3   4   5   6   7   8   9  

http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/seelsorge/tod_und_trauer/
nachrichten.html
Sonntag 26.10.2014, 10:26 Uhr
(c) 2014 Tod und Trauer