http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/pfarreien/dekanate/erlangen/
st_kunigund_eltersdorf/KITA/hpt/index.html
Mittwoch 23.04.2014, 10:50 Uhr
(c) 2014 Kindertagesstätten St. Kunigund Eltersdorf

Heilpädagogische Tagesstätte St. Kunigund

für besondere Kinder im Schulalter

24 Schulkinder im Alter von 6 - 14 Jahren werden in drei Gruppen von je zwei pädagogischen Fachkräften (Erzieher/-innen / Sozialpädagogen) betreut. Die Kinder besuchen größtenteils Schulen im Stadtgebiet von Erlangen.

Öffnungszeiten

Die Tagesstätte ist an allen Schultagen von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Auch in den Ferien ist die Tagesstätte teilweise wie an Schultagen offen, in den Pfingstferien findet eine viertägige Ferienfahrt statt.

Aufnahmekriterien

Aufgenommen werden Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, die besondere heilpädagogische und therapeutische Hilfe brauchen, weil sie zum Beispiel:

  • ein niedriges Selbstwertgefühl haben, aggressives Verhalten zeigen
  • häufig über Bauchschmerzen klagen, an Ess-Störungen leiden
  • in ihrer Sprachentwicklung verzögert sind
  • Konzentrationsschwächen haben
  • in der Schule nicht zu Recht kommen

Ziele

Unsere Ziele sind:

  • Den Kindern, Jugendlichen und deren Familien eine umfassende individuelle Hilfestellung bei der Bewältigung von Verhaltens- und Entwicklungsstörungen zu geben
  • Die Familien / Bezugspersonen in ihrer Erziehungsarbeit vorübergehend zu entlasten
  • Die Familien / Bezugspersonen in ihrer Erziehungs- und Beziehungsfähigkeit zu stärken
  • Im Verbund mit anderen Hilfsangeboten eine Stabilisierung der Familiensituation zu erreichen.

Unsere Arbeitsweise

Unsere Arbeitsweise ist an wissenschaftlich erprobten Methoden der Sozialpädagogik und Heilpädagogik ausgerichtet. Die Gruppenarbeit ist wesentlicher Bestandteil der heilpädagogischen Betreuung in den Tagesstätten. So wirkt die Gruppe als Schonraum wie auch als Lern- und Erfahrungsfeld. Das Gruppenleben wird durch festgelegte Strukturen bestimmt, die den jungen Menschen Halt und Orientierung geben. Grundsätzliches Ziel der Gruppenarbeit ist eine ganzheitliche Förderung und das Erlernen von sozialer Kompetenz.
Außerdem arbeitet die HPT mit einer Logopädin, verschiedenen Ergotherapiepraxen, dem Institut zur Förderung von lese- und rechtschreibschwachen Kindern, der Kinder- und Jugendpsychiatrie Erlangen und Nürnberg zusammen.

Die enge Zusammenarbeit mit der Familie und dem Umfeld gehört zum Schwerpunkt der Arbeit der Heilpädagogischen Tagesstätte. Grundlage der Zusammenarbeit mit der Familie sind die im Hilfeplan genannten Zielsetzungen. Die Heilpädagogische Tagesstätte bietet ihren Familien Erziehungsberatung, familientherapeutisch orientierte Beratung und systemische Beratung an.Zur Ergänzung unserer pädagogischen Fachkräfte sind zwei Heilpädagogen und zwei Psychologen tätig.

Kosten

Die Kosten werden in der Regel vom zuständigen Jugendamt übernommen. Die Eltern werden je nach Einkommen – zu einem geringen Teil – an den Kosten beteiligt.

Stellenangebot

Die Heilpädagogische Tagesstätte sucht ab sofort (März 2014) einen  Erzieher oder eine Erzieherin (35,5 Std.)  für den Gruppendienst.

Bewerbungen an hpt-st.kunigund@gmx.de oder an die unten aufgeführte Adresse

Leitung

Barbara Mosler-Stöhr, MA
Holzschuherring 40
91058 Erlangen
Tel. (09131) 60 13 01
Fax (09131) 99 54 46
E-mail: st.kunigund-bmsweb.de

http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/pfarreien/dekanate/erlangen/
st_kunigund_eltersdorf/KITA/hpt/index.html
Mittwoch 23.04.2014, 10:50 Uhr
(c) 2014 Kindertagesstätten St. Kunigund Eltersdorf