http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/glauben/internetexerzitien/
mai_2007/0705_2.html
Donnerstag 24.07.2014, 22:01 Uhr
(c) 2014 Internetexerzitien

 Text
Tipp zum Beten

Gisbert Greshake hat in seinem kleinen Büchlein „Gottes Willen tun“ (Freiburg 1984) sieben Regeln für gute Entscheidungen aufgestellt. Er betont, dabei, dass eine Regel allein nicht zum Ziel führt. Alle zusammen aber geben sie Sicherheit, eine gute Wahl getroffen zu haben.

1. Lässt sich das Beabsichtigte mit der Heiligen Schrift und besonders mit dem Verhalten Jesu in Einklang bringen?

Wir leben in einer anderen Zeit und Welt als Jesus. Aber unser Handeln sollte dem nicht widersprechen, was er als den neuen Weg vorgelebt hat.

2. Ist das Beabsichtigte mit der Vernunft in Einklang zu bringen?

Gott hat uns den Verstand gegeben, dass wir ihn gebrauchen. Er fordert nichts Unvernünftiges von uns.

3. Sind Absicht, Mittel und Früchte gut?

Nur das Beste zu wollen, genügt nicht. Ich muss auch für die Mittel Verantwortung übernehmen und für das, was sich daraus ergibt, soweit ich es abschätzen kann.

4. Führt das Beabsichtigte mich zu mehr innerem Frieden?

Gute Entscheidungen geben auch ein gutes Gefühl.

5. Überfordert das Beabsichtigte mich nicht?

Die eigenen Grenzen zu kennen und zu beachten ist der Anfang der Weisheit.

6. Ist das Beabsichtigte konkret genug?

Meistens sollen wir nicht die Welt verändern, sondern kleine Schritte tun.

7. Bin ich bereit, mich mit anderen darüber auseinanderzusetzen?

Die Meinung anderer zu hören, erweitert meinen Horizont und kann mich davor bewahren, mich zu verrennen.

Tipp zum Beten (07. Mai 2007 - 12. Mai 2007) (29 KB)
Eingestellt von
Jürgen Eckert
eckert@erzbistum-bamberg.de
Eingestellt am: 27.04.2007 14:41
  Zurück zur Übersicht

http://www.eo-bamberg.de/eob/dcms/sites/bistum/glauben/internetexerzitien/
mai_2007/0705_2.html
Donnerstag 24.07.2014, 22:01 Uhr
(c) 2014 Internetexerzitien