Landwirtschaftliche Familienberatung
Bild mit Bauernkindern
  Deutschland
  Schweiz
  Österreich
    
                
  Druckversion   Seite versenden

  Überschrift Aktuelle Nachrichten
 

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10  
Engagiert mitgestalten- Interview mit Ute Göpel
Aus Zeitschrift "Ländlicher Raum" des ASG. e. V.
Viele Menschen möchten sich engagieren und suchen eine geeignete Wirkungsstätte. Andere sind bereits aktiv und wünschen mehr Beratung. Das Ehrenamt erfährt als ein Stützpfeiler unserer Gesellschaft immer größere Bedeutung.
... (mehr)
Radiosendung "Hilfe für Bäuerliche Familien"
Donnerstag, den 10. April im BR 2 um 10 Uhr
Am Donnerstag bringt das Notizbuch die Sendung: Hilfe für Bäuerliche Familien" einen Beitrag der LFB Bamberg. Die Sendung ist im Bayerischen Rundfunk um 10 Uhr im 2. Hörfunkprogramm zu hören
... (mehr)
Infotag Solidarische Landwirtschaft von Demeter Hessen – Frankfurt/M
Samstag, 29. März 2014, 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr, Dottenfelderhof, 61118 Bad Vilbel
Einladung zum Infotag Solidarische Landwirtschaft i m Raum Frankfurt/Main Wir - die SoLaWi-Initiative Frankfurt, Demeter Hessen e.V. un d der Dottenfelderhof - laden Sie herzlich ein zu einem Infotag über Solidarische Landwirtschaft!
... (mehr)
IALB-Seminar 2014: 13. bis 20. Juli 2014 in Rauischholzhausen
Länderübergreifend Beratungsinstitutionen erkunden
Netzwerk-Woche für Beratungspersonen im ländlichen Raum (CECRA anerkannt)
... (mehr)
Neuer Leiter der Landwirtschaftlichen Familienberatung der ELK-Bayern
Pfarrer Walter Engeler wurde in sein Amt eingeführt
HESSELBERG - Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem anschließenden Empfang im Evangelischen Bildungszentrum Hesselberg (kurz EBZ) wurde Pfarrer Walter Engeler Mitte Februar in sein neues Amt als Leiter der Landwirtschaftlichen Familienberatung der ELKB (= Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern) eingeführt.
... (mehr)
Informationen und Hintergründe zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe 2014
Ziel ist es, das internationale Bewusstsein für landwirtschaftliche Klein- und Familienbetriebe zu stärken und ihre wichtige Rolle aufzuzeigen im Abbau von Hunger und Armut, der Verbesserung der Ernährungssicherheit, der gesunden Ernährung, dem verantwortlichen Umgang mit der Umwelt und der nachhaltigen Entwicklung, speziell im ländlichen Raum.
... (mehr)
BAG Familie und Betrieb und "Global Forum and Expo on Familiy Farming"
in Budapest: 04.03. bis 07.03.2014
Von 04. Bis 07. März fand in Budapest im Rahmen des Internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe 2014 ein internationaler Kongress mit ca. 700 Teilnehmenden aus 104 Nationen statt.
... (mehr)
Generationenwechsel und Altersarmut Teil 2: Monatsthema März
Hofübergabe zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Eine falsche Einschätzung der Lage und gegensätzliche Erwartungen zwischen Alt und Jung können schnell zu einer familiären Krise führen. Lesen Sie, wie Familie Wagner nach einer Perspektive sucht und schließlich die Situation meistert.
... (mehr)
Pressemitteilung: Frühjahrstreffen des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft
vom 14.-16. Februar in der Kommune Niederkaufungen
"Sich die Ernte teilen“- die Bewegung der Solidarischen Landwirtschaft
Die Idee der Solidarischen Landwirtschaft hat Anziehungskraft. Auf rund 42 Höfen wird hierzulande Landwirtschaft gemeinschaftlich organisiert, ungefähr 50 weitere „SoLawis“ befinden sich in Gründung, Tendenz steigend.
... (mehr)
Seelsorge im Stall und am Feld
Artikel über die LFB der Erzdiözese Bamberg in den "Nürnberger Nachrichten"
Wenn Alt und Jung im Clinch liegen, wenn finanzielle Probleme drücken, wenn es in der Partnerschaft kriselt- dann kommen Fritz Kroder und sein Team auf Wunsch auf den Bauernhof
... (mehr)
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10  
"Landwirtschaft unter Volllast" Präsentation von Rolf Brauch
Monatsthema September
"Wenn der Betrieb rennt und das Leben nicht mehr mithält": Rolf Brauch ist bei der ev. Landeskirche in Baden u. A. zuständig für Bildungsarbeit und Seelsorge. Zusätzlich ist er im Team der Familienberatung in Nordbaden. In seinen Präsentationen nimmt er gerne Beispiele aus der eigenen Praxis um die Sorgen und Vielfältigen Themen von Menschen aus dem Ländlichen Raum zu veranschaulichen.
mehr ...
Steve de Shazer
Wege der erfolgreichen Kurzzeittherapie
Kurztherapien haben sich als selbständige Behandlungsformen etabliert, und ihre Erfolge sind durch zahlreiche Studien belegt. Eine extrem geringe Anzahl therapeutischer Sitzungen stellt höchste Anforderungen an Planung, Durchführung und Verlauf einer Behandlung. Steve de Shazers zunächst paradox anmutende Forderung: »die Lösung muß vorliegen, bevor das Problem verstanden wurde«, ist der Schlüssel zum Erfolg in der Kurztherapie.
mehr ...
von Prof. Dr. Hans Goldbrunner zum kostenlosen Download bereitgestellt
Juli: Theorie und Praxis in der Landwirtschaftlichen Familieberatung
Die Landwirtschaft wird seit einigen Jahrzehnten mit einem nicht endenden Strukturwandel konfrontiert, der nicht selten lähmende Existenzängste auslöst und gleichzeitig ungeheure Anforderungen stellt.
mehr ...
Deutschland
Schweiz
Österreich