Landwirtschaftliche Familienberatung
Bild mit Bauernkindern
  Deutschland
  Schweiz
  Österreich
    
                
  Druckversion   Seite versenden

  Überschrift Aktuelle Nachrichten
 

11   12   13   14   15   16   17   18   19   20  
Prozessgestaltung bei Veränderungen
Juni 2013
Auch in diesem Monat finden Sie wieder einen interessannten Beitrag aus der Fachzeitschrift „Konfliktdynamik“ 1. Jahrgang, Heft 4/2012 zum Thema „Prozessgestaltung bei Veränderungen“ von Professor Joseph Rieforth. Er ist wissenschaftlicher Leiter der Abteilungen für Beratung und Konfliktlösung sowie Psychotherapie und Hochschulambulanz im Center für Lebenslanges Lernen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg .
... (mehr)
Familienverfassungen als Mittel zur Konfliktprävention
Mai 2013
In diesem Monat steht für Sie zum Thema Familienverfassungen als Mittel zur Konfliktprävention ein Artikel von Alexander Koeberle und Karsten Schweenr aus der Fachzeitschrift "Konfliktdynamik", 1. Jahrgang Heft 4/2012 bereit.
 
... (mehr)
Lebensqualität für Landwirtsfamilien als Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit
Landwirtschaftliche Familienberatung der Diözese Würzburg fordert von der EU-Agrarreform, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen
In Brüssel wird zur Zeit über die Neugestaltung der Agrarpolitik der Europäischen Union entschieden. Vor diesem Hintergrund weist die Landwirtschaftliche Familienberatung (LFB) der Katholischen Landjugend- und Landvolkbewegung in der Diözese Würzburg darauf hin, dass viele Landwirtsfamilien heute vor enormen Herausfordernungen stehen. Durch beschleunigte unternehmerische Entwicklungsprozesse müssen Landwirte einen immer größeren Leistungsdruck schultern.
... (mehr)
Nachfolge in Familienunternehmen (2)
März 2013
In diesem Monat steht für Sie in der begonnenen Themenreihe "Nachfolge in Familienunternehmen" der Artikel von Olivia Sarholz und Rainer Kirchdörfer aus der Fachzeitschrift "Konfliktdynamik", 1. Jahrgang Heft 4/2012 über „Vermeidung und Lösung von Konflikten in Familienunternehmen – Der Generationswechsel als besondere Herausforderung“ zur Verfügung.
... (mehr)
Nachfolge in Familienunternehmen (1)
Februar 2013
Der Generationswechsel bzw. die Betriebsübergabe stehen dauerhaft an oberster Stelle bei Anfragen an die landwirtschaftlichen Familienberatungen in Deutschland. Daher werden wir die nächsten Monatsthemen auf diesen Schwerpunkt ausrichten. Dazu können wir aus der Zeitschrift konflikt-dynamik eine Reihe von Fachbeiträgen vorstellen von erfahrenen Autoren bzw. Beratungsexperten.
 
Arist von Schlippe, Torsten Groth und Tom A. Rüsen widmen sich dem Thema „Paradoxien der Nachfolge in Familienunternehmen“.
... (mehr)
Hören - Spüren - Ermutigen: Ausbildung zum / zur Ländlichen Familienberater/in und Telefonberater/in
Die BAG Familie und Betrieb und die Einrichtungen der Ländlichen Familienberatungen und Sorgentelefone in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen veranstalten in Kooperation einen gemeinsamen Ausbildungskurs im Norden
... (mehr)
Die Zukunft der gemeinsamen Agrarpolititk
Januar 2013
Für den europäischen Bürger kann es kaum wichtigere Prioritäten als eine gesicherte und stabile Versorgung mit sicheren Lebensmitteln geben, die so produziert worden sind, dass nachhaltige Bodennutzung und Schutz der Umwelt gewährleistet sind. Ein dynamischer und wettbewerbsfähiger Agrarsektor, der nahezu 30 Millionen Menschen einen Arbeitsplatz sichert, hat auch eine unverzichtbare Rolle in der neuen europäischen Strategie für Beschäftigung und Wachstum ‚Europa 2020‘ zu spielen.
Mit diesem Thema beschäftigt sich die europäische Vereinigung europäische Landwirte und landwirtschaftlicher Genossenschaften, Copa-Cogeca.
... (mehr)
Neuer Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter der Landwirtschaftlichen Familienberatung in Bayern
Die BAG Familie und Betrieb und das Landeskuratorium Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in Bayern veranstalten in Kooperation einen gemeinsamen Ausbildungskurs im Süden
... (mehr)
Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen
Dezember 2012
Ohne einen mentalen Wandel und das Engagement aller Bürgerinnen und Bürger kann eine nachhaltige Entwicklung nicht erreicht werden. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) ins Leben gerufen. Jeder Mensch soll die Werte, Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben können, die er oder sie braucht, um das eigene Leben und das Leben auf dieser Erde zukunftsfähig zu gestalten.
... (mehr)
Entscheidungen - das Geheimnis der Intuition
November 2012
Fast jeder kennt es aus dem Alltag: Wir sind aufgefordert, eine Entscheidung zu treffen.Anstatt alle Gründe sorgfältig gegeneinander abzuwägen, handeln wir spontan “ausdem Bauch heraus“.
... (mehr)
11   12   13   14   15   16   17   18   19   20  
Was ist 'Achtsamkeit'?
Monatsthema November
Achtsamkeit ist eine Qualität des menschlichen Bewusstseins, eine besondere Form von Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um einen klaren Bewusstseinszustand, der es erlaubt, jede innere und äußere Erfahrung im gegenwärtigen Moment vorurteilsfrei zu registrieren und zuzulassen.
mehr ...
20 Jahre Ökosoziales Forum Niederalteich
Die Agrokultu(h)r tickt
Das vorliegende Buch ist die zweite Ausgabe der Reihe "Ökosoziale Zeitansagen" und zugleich Festschrift zum 20-jährigen Bestehen des Ökosozialen Forums Niederalteich. Die Mitglieder des Forums und weitere Fachleute aus Österreich, der Schweiz und Deutschland wagen einen weiteren "Zwischenruf" in die ländlich - bäuerliche Welt.
mehr ...
Steve de Shazer
Wege der erfolgreichen Kurzzeittherapie
Kurztherapien haben sich als selbständige Behandlungsformen etabliert, und ihre Erfolge sind durch zahlreiche Studien belegt. Eine extrem geringe Anzahl therapeutischer Sitzungen stellt höchste Anforderungen an Planung, Durchführung und Verlauf einer Behandlung. Steve de Shazers zunächst paradox anmutende Forderung: »die Lösung muß vorliegen, bevor das Problem verstanden wurde«, ist der Schlüssel zum Erfolg in der Kurztherapie.
mehr ...
Deutschland
Schweiz
Österreich