Landwirtschaftliche Familienberatung
Bild mit Bauernkindern
  Deutschland
  Schweiz
  Österreich
    
                
Sucht, Burnout und Depression – Fortbildungstagung in Niedersachsen.
März 2012

Bereits Anfang Oktober 2011 konnte Ludger Rolfes, Geschäftsführer der Ländlichen Familienberatung (LFB) und des Sorgentelefon Oesede insgesamt 30 ländliche Familien- und Telefonberater/innen der verschiedenen Standorte aus Bahrendorf, Rastede und Oesede zu einem gemeinsamen Fortbildungstag begrüßen. Als Einsatzleiter würdigte er das hohe Engagement der Ehrenamtlichen und die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungen. Rolfes freute sich besonders, dass auch Herr Alexander Burgarth vom niedersächsischen Landwirtschaftministerium an diesem Fachtag teilnahm und wertschätzt die finanzielle und persönliche Unterstützung der Beratungseinrichtungen durch das Ministerium. Herr Buß, Leiter der Landvolkshochschule Oesede begrüßt und dankt den Berater/innen für ihr Engagement und verwies auf das aktuelle Sonderheft der LVHS mit dem Titel „Ehrenamtliche leben länger“.

Da bei den Sorgentelefonen und Landwirtschaftlichen Familienberatungen die Fortbildungsthemen der niedersächsischen Fachtagung auch bundesweit wachsenden Raum einnehmen, haben wir für alle Interessierten die pdf-Dokumentation als Monatsthema für den März 2012 hier abrufbar eingestellt. Wir danken Helga Rolfes für die Erstellung der Inhalte und Ulrike Stroisch für die Überarbeitung der eingestellten Dokumentation zu den beiden Fachthemen des Tages:

-Psychische Erkrankungen in der Beratung

-Umgang mit Alkoholkranken in der Beratung

Datum: 29.02.2012
Rainer Wilczek
Dateien zum Download
Sucht-Burnout-Depression (489 KB)
Fotos-Oesede-Oktober 2011 (631 KB)
"Landwirtschaft unter Volllast" Präsentation von Rolf Brauch
Monatsthema September
"Wenn der Betrieb rennt und das Leben nicht mehr mithält": Rolf Brauch ist bei der ev. Landeskirche in Baden u. A. zuständig für Bildungsarbeit und Seelsorge. Zusätzlich ist er im Team der Familienberatung in Nordbaden. In seinen Präsentationen nimmt er gerne Beispiele aus der eigenen Praxis um die Sorgen und Vielfältigen Themen von Menschen aus dem Ländlichen Raum zu veranschaulichen.
mehr ...
Steve de Shazer
Wege der erfolgreichen Kurzzeittherapie
Kurztherapien haben sich als selbständige Behandlungsformen etabliert, und ihre Erfolge sind durch zahlreiche Studien belegt. Eine extrem geringe Anzahl therapeutischer Sitzungen stellt höchste Anforderungen an Planung, Durchführung und Verlauf einer Behandlung. Steve de Shazers zunächst paradox anmutende Forderung: »die Lösung muß vorliegen, bevor das Problem verstanden wurde«, ist der Schlüssel zum Erfolg in der Kurztherapie.
mehr ...
von Prof. Dr. Hans Goldbrunner zum kostenlosen Download bereitgestellt
Juli: Theorie und Praxis in der Landwirtschaftlichen Familieberatung
Die Landwirtschaft wird seit einigen Jahrzehnten mit einem nicht endenden Strukturwandel konfrontiert, der nicht selten lähmende Existenzängste auslöst und gleichzeitig ungeheure Anforderungen stellt.
mehr ...
Deutschland
Schweiz
Österreich