Landwirtschaftliche Familienberatung
Bild mit Bauernkindern
  Deutschland
  Schweiz
  Österreich
    
  Druckversion   Seite versenden

Titel Schweiz

 

(Sorgen_web100.jpg; 99 kB)

Was bringt's?
  • Entlastung – denn Reden befreit auch mich.
  • Übersicht – denn das Gespräch ist wie ein Spiegel.
  • Mut – denn ich teile meinen Unmut.
  • Ideen – denn Wörter wirken.
  • Rückhalt – denn das Sorgentelefon ist auch für mich da.

 

Was ändert's?

  • Meine Stimme ist nicht mehr stumm.
  • Viele Stimmen werden gehört.
  • Rückhalt gibt Halt und Zusammenhalt.

Konkret?

  • Wertschätzung.
  • Bodenprobe - Stimmung an der Basis wird festgehalten.
  • Ein grosser Schritt vorwärts – besteht aus vielen kleinen Schritten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Bäuerinnen – Ernährerinnen der Welt", von Caroline Dangel-Vornbäumen
Monatsthema Dezember
Eine der größten Aufgaben unserer Weltgemeinschaft ist, eine Balance zu finden zwischen den Ansprüchen an die Versorgungssicherheit mit lebensnotwendigen Ressourcen und der Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlage. Frauen haben eine Schlüsselrolle in der weltweiten Ernährungssicherung. In Entwicklungsländern wird bis zu 80 % der landwirtschaftlichen Arbeit von Frauen erbracht.
mehr ...
Ein Film vom Solawi-Netzwerk
Was ist Solidarische Landwirtschaft?
Um einen Einblick davon zu bekommen, was eigentlich die "Solidarische Landwirtschaft" ist, hat das Netzwerk Solawi einen kurzen und sehr informativen Film für Interessierte gedreht.
mehr ...
Irvin Yalom: Die Liebe und ihr Henker
Buchempfehlung
Yalom ist Psychotherapeut und Professor der Stanford-University. Er erzählt zehn Geschichten aus seinem Alltag als Psychotherapeut und zeigt, dass er auch nur ein Mensch ist, mit seinen eigenen Problemen. Mitreißend, fesselnd und vor allem immer mit einem liebevollen Blick auf sein Gegenüber.
mehr ...
Deutschland
Schweiz
Österreich