Landwirtschaftliche Familienberatung
Bild mit Bauernkindern
  Deutschland
  Schweiz
  Österreich
    
           
  Druckversion   Seite versenden

aktuelles_schweiz
 

 

Neue Nachrichten aus dem Bereich der Landwirtschaft und vom Sorgentelefon finden Sie in der Rubrik "Aktuelles".

11   12   13   14   15   16   17   18   19  
Kann Weniger Mehr sein?
Dezember 2010
Beim bäuerlichen Sorgentelefon erreichen uns erstaunlich wenig rechnerische Probleme. Trotzdem kommen eigentlich oft Gleichungen zur Sprache. Wir sind in der Schule schon während der Unterstufe mit den Zeichen > (mehr) und < (weniger) in Berührung gekommen. Ist schon damals vor allem das Mehr in unsere Köpfe und Herzen gepflanzt worden?
... (mehr)
Hunger - eine globale Herausforderung
November 2010
Die Fakten sind bekannt: Überfluss und Übergewicht auf der einen Seite, Hunger und Armut auf der andern. Bauernbetriebe, die aufgegeben werden, Migration, Diskriminierung, Klimaveränderung, Bedrohung der Biodiversität und Probleme mit dem Wasser sind die Folgen.
... (mehr)
Jammern, die Vertonung des Leidens
Oktober 2010
Es war vor bald zwanzig Jahren am Schulexamen. Sie saß alleine an einem Tisch und winkte mich, kaum stand ich unter der Tür, mit grossen, einladenden Bewegungen zu sich. Ich hatte keine Zeit mich richtig zu setzen, schon legte sie los. Leider war ihre Tochter in eine schlechte Klasse geraten, die Lehrerschaft war samt und sonders unfähig, nein sie hatten einfach alle keine Ahnung! - Innert kürzester Zeit hatte sie mir ihre ganze elende Lebensgeschichte auf den Tisch geklatscht. Völlig überrumpelt suchte ich einen Notausgang....
... (mehr)
Wege zur zukunftsfähigen Agri-Kultur
September 2010
Anregungen der srakla zum Erntedank:
"Die weltweite Problematik der Landwirtschaft ist bekannt: Hunger, Übergewicht, Armut, Preisdruck, Betriebsaufgaben, Nachfolgeprobleme, Klimawandel, Bedrohung der Biodiversität, Wasserknappheit usw.
Wir aber glauben an die Verheissung eines neuen Himmels und einer neuen Erde..."
... (mehr)
Schaffen wir die "Patchwork-Familie"?
August 2010
Beim Sorgentelefon stellen wir fest, dass immer mehr Bauernfamilien, auch durch schwierige wirtschaftliche Umstände bedingt, auseinanderfallen. Oft bleibt dann der Mann auf dem Hof zurück.
... (mehr)
Unverträglich?
Juli 2010
„Was kann man machen, wenn sich die Leute, mit denen man arbeitet muss, an keine Abmachungen halten?“ Der junge Mann spricht knapp und präzis. Laut wird er nie, er klingt sehr kontrolliert, fast monoton. „Beispiel: Ich komme um 12.00 Uhr nach Hause, aber das Mittagessen steht erst gegen 13.00 Uhr auf dem Tisch. Und das kommt immer wieder vor.“
... (mehr)
Wachstum um jeden Preis?
Stellungnahme von srakla und SKBV
Über das Wachstum ist in der schweizerischen bäuerlichen Presse eine heftige Auseinandersetzung entbrannt, ausgelöst durch Bemerkungen eines Milchbauern, der sich ungeschminkt für Wachstum aussprach.
... (mehr)
Von Schwiegervätern und anderen Rätseln...
Juni 2010
„Darf mein Schwiegervater das?“ Die Stimme der anrufenden Bäuerin schwankt zwischen ungläubiger Verwunderung und Verzweiflung. „Mit seiner Sturheit verdirbt er meinem Mann die Freude am Bauern und reisst uns den letzten Nerv aus!“
... (mehr)
Zukunftsängste in der Landwirtschaft
Mai 2010
„Wir haben einen schönen Hof, aber keines der Kinder will weitermachen";
„Der Milchpreis sinkt, das Einkommen wird kleiner“;
„Meine Frau hat genug, sie will mich mit den Kindern verlassen“;
„Die Maschinen werden langsam alt, es fehlt am Geld für neue“.....
Zukunftsängste allenthalben. Fragen über Fragen. Wie soll das weitergehen? Die Freude geht verloren, der Antrieb fehlt.
... (mehr)
SRAKLA hat einen neuen Präsidenten
Lukas Schwyn folgt auf Ueli Tobler
Die Schweizerische reformierte Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft (srakla) hat am Freitag, 26. März die Nachfolge von Vorstandspräsident Ueli Tobler geregelt. Eine ausserordentl iche Mitgl iederversammlung wählte Lukas Schwyn, Wirtschaftsethiker und Pfarrer in Signau BE. Er wird das Amt am 1. Januar 2011 antreten.
... (mehr)
11   12   13   14   15   16   17   18   19  
"Bäuerinnen – Ernährerinnen der Welt", von Caroline Dangel-Vornbäumen
Monatsthema Dezember
Eine der größten Aufgaben unserer Weltgemeinschaft ist, eine Balance zu finden zwischen den Ansprüchen an die Versorgungssicherheit mit lebensnotwendigen Ressourcen und der Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlage. Frauen haben eine Schlüsselrolle in der weltweiten Ernährungssicherung. In Entwicklungsländern wird bis zu 80 % der landwirtschaftlichen Arbeit von Frauen erbracht.
mehr ...
Ein Film vom Solawi-Netzwerk
Was ist Solidarische Landwirtschaft?
Um einen Einblick davon zu bekommen, was eigentlich die "Solidarische Landwirtschaft" ist, hat das Netzwerk Solawi einen kurzen und sehr informativen Film für Interessierte gedreht.
mehr ...
Irvin Yalom: Die Liebe und ihr Henker
Buchempfehlung
Yalom ist Psychotherapeut und Professor der Stanford-University. Er erzählt zehn Geschichten aus seinem Alltag als Psychotherapeut und zeigt, dass er auch nur ein Mensch ist, mit seinen eigenen Problemen. Mitreißend, fesselnd und vor allem immer mit einem liebevollen Blick auf sein Gegenüber.
mehr ...
Deutschland
Schweiz
Österreich