Verbugt Eric

1966
geboren am 9. September in Asten, Niederlande

1984-1992
Studium der Komposition an der Musikhochschule in Maastricht, Niederlande, bei Henri Delnooz und Robert HP Platz

1984-1991
Kurse am Centre Acanthes in Avignon, Frankreich, bei Luigi Nono und Elliot Carter

1991
Sonology Kurse am Koninklijk Conservatorium in Den Haag, Niederlande

1992
Teilnahme an den Darmstädter Ferienkursen; Uraufführung von .., but that's too long ago for him to remember

seit 1994
Kompositionsaufträge unter anderem vom Provincie Limburg, Lantaren/Venster, Fonds voor de Scheppende Toonkunst

1997
"ehrenvolle Erwähnung" bei den Internationalen Gaudeamus-Musikwochen für Bilder (aus dem Novecento)

2001-2002
Stipendiat des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg

Eric Verbugts Kompositionen wurden unter anderem vom 'Ensemble 88', 'het Nieuw Ensemble', 'Slagwerkgroop Den Haag', 'Schönberg Ensemble' und dem 'Doelen Ensemble' uraufgeführt. Seit 1997 arbeitet der Komponist intensiv an seinem Prosaprojekt pijnberichten.

Werkauswahl

1985
Three quarks for Muster Mark!  - Gitarre

1989
.., but that's too long ago for him to remember  - Akkordeon und 2 Schlagzeuge

1990
Alba for Anna Livia Plurabelle  - Sopran solo, Violoncello solo, Violine, Klarinette und Klavier (Text: James Joyce)

1994
Bilder (aus dem Novecento)  - Sopran und Kammerensemble (Text: Arno Schmidt)

1995
DREMPEL  - Bariton und Kammerensemble (Text: F. Nietzsche, D.A.F. de Sade, G.F. Hegel, W. Blake)

1997
Nachtscène  - Sopran, Bariton und Kammerensemble

1998
VERVAL  - Hobo und Ensemble · tussentijd (1999) - Klarinette und Violoncello

1999
streven  - Violine

2001
Drafts and Fragments  - Schlagzeugensemble ogentroost (2001) - Chor

2001
dag dromen - Sopran, Flöte, Schlagzeug, Violine und Bariton, Klarinette, Klavier, Violoncello

In Arbeit

KEELpijn - Sopran, Hobo und Kammerorchester

Kontakt

E-Mail: everbugt@wishmail.nl

 

zurück