Stadler Arnold

1954
am 9. April in Meßkirch geboren

Studium der Theologie und Germanistik in München, Rom, Freiburg und Köln

Gastdozent an der Universität Paderborn, Universität Mainz und der University St. Louis in Washington

2004/2005
Stipendiat des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg

Stipentien und Preise (Auswahl)

1989
Förderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung

1994
Hermann-Hesse-Förderpreis

1995
Nicolas-Born-Preis

1998
Marie-Luise-Kaschnitz-Preis

1999
Alemannischer Literaturpreis
Georg-Büchner-Preis

Bibliographie (Auswahl)

1986
Kein Herz und keine Seele, Gedichte

1989
Kein Herz und keine Seele, Gedichte

1992
Feuerland, Roman

1994
Mein Hund, meine Sau, mein Leben, Roman

1995
Warum toben die Heiden und andere Psalmen
Gedichte aufs Land

1996
Der Tod und ich, wir zwei, Roman

1997
Johann Peter Hebels Unvergänglichkeit
Ausflug nach Afrika. Eine Wintergeschichte

1999
Volubilis oder Meine Reise ans Ende der Welt, Erzählungen
Ein hinreißender Schrotthändler, Roman
Die Menschen lügen. Alle. Und andere Psalmen

2000
Erbarmen mit dem Seziermesser, Essays

2002
Sehnsucht. Versuch über das erste Mal, Roman

2003
Eines Tages vielleicht auch nachts, Roman

Kontakt

E-Mail: arnold.stadler@gmx.de

 

zurück