Gesundheitsfonds der Caritas

Mit dem Gesundheitsfonds soll die Gesundheit von einkommensschwachen Familien erhalten und wiederhergestellt werden. Dabei sind dem Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e.V. sowohl die physische und psychische als auch die seelische und geistige Gesundheit ein Anliegen.
Der Gesundheitsfonds soll insbesondere dazu beitragen, dass sich auch bedürftige Familien gesundheitliche Maßnahmen leisten können. 

Wer vermittelt die Hilfen?
In den verschiedenen Beratungsstellen der 15 Stadt- und Kreiscaritasverbände des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg e.V. werden diözesanweit jährlich ca. 35.000 Klienten beraten.
Häufige Anliegen der Klienten sind gesundheitliche Fragestellungen und Probleme.
Bei Bedarf und Bedürftigkeit beantragt die Beratungsstelle für einen Klienten finanzielle Unterstützung aus dem Gesundheitsfonds. 

Welche gesundheitlichen Maßnahmen können unterstützt werden?
Im Jahr 2016 wurden 48 Anträge gestellt; der Zuschuss für Zahnarztkosten, ein Taschengeld zu einer Kurmaßnahme oder Medikamentenzuzahlungen sind da nur einzelne Beispiele. 

Unsere Ziele:

  • Gesundheitsförderung
  • Gesundheitserhaltung
  • Genesung

Wir garantieren Ihnen

  • Ihre persönlichen Spenden kommen nur bedürftigen Familien, Kindern und Personen zu Gute
  • Jeder Einzelfall wird von uns geprüft  

JEDE SPENDE ZÄHLT, SPENDEN AUCH SIE

Zweckgebundene Spenden an die Caritas unter dem Stichwort "Gesundheitsfonds" können Sie dem Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e.V. auf folgendes Konto überweisen: 

Bank für Sozialwirtschaft
Konto 9 280 000 000 (BLZ 700 205 00)
IBAN-Nr.: DE71 7002 0500 9280 0000 00
BIC: BFSWDE33MUE 

 


Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Einzugsermächtigung 84 KB