carisma-Arbeitstherapie

carisma Arbeitstherapie
Herr Thomas Reichelsdorfer
Eichenhainstr. 2
91217 Hersbruck

Tel. 09151 90 58 10
Fax 09151 90 58 11
E-Mail thomas.reichelsdorfer@carisma-at.de

Die Carisma-Arbeitstherapie ist eine Einrichtung, die speziell auf arbeitstherapeutische Betreuung psychisch kranker und alkoholkranker Menschen ausgerichtet ist.

Wir betreuen vor allem Klienten aus dem Don-Bosco- Haus, der Facheinrichtung Womega (Wohnheim für mehrfach geschädigte alkoholkranke Männer), und dem Luisenhaus in Vorra. Hinzu kommen Menschen, die in  verschiedenen Wohngemeinschaften bzw. im "betreutem Wohnen" leben.

Ziel der Einrichtung ist es, eine Tagesstruktur zu geben und dadurch eine Brücke zu bauen in einen normalen Alltag. Es soll vor allem die Kompetenz gestärkt werden, mit der Erkrankung und ihren Auswirkungen umzugehen, um so die gesunden Anteile der Persönlichkeit zu stärken.

Die Betreuung im Rahmen einer industriellen Fertigung steht in unserer Einrichtung zwar im Vordergrund, wird aber durch verschiedene Förderangebote flankiert und ergänzt.

Folgende Tätigkeiten werden in unserer arbeitstherapeutischen Werkstatt ausgeführt:

  • Herstellung von Verpackungsteilen
  • Verpacken, Abwiegen, Sortieren und Abzählen von verschiedensten Artikeln
  • Montieren und Löten von Elektronikkomponenten, Kabelkonfektionierung
  • Montage von unterschiedlichen Baugruppen aus vielen Bereichen
  • Metallbearbeitung (Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden)
  • Nacharbeiten jeglicher Art (Polieren, Säubern, Sortieren etc.)

Jeder Klient soll die Möglichkeit haben, sich in verschiedenen Fertigungsbereichen zu erproben bzw. jene Tätigkeiten verrichten, die seinem momentanen Leistungsstand, seinen Zielen und Vorlieben entsprechen.

Voraussetzung hierfür ist eine breite Fertigungspalette und entsprechend eine Zusammenarbeit mit Firmen aus unterschiedlichsten Branchen, damit wir sowohl sehr einfache als auch schwierigere und abwechslungsreichere Tätigkeiten anbieten können.

Unser klientenzentriertes Bezugspersonensystem gewährleistet, dass das Beschäftigungs- bzw. Förderangebot entsprechend der Möglichkeiten und Planungen des Klienten angepasst wird und die persönlichen Ressourcen und Zielsetzungen berücksichtigt werden.

Zu den Aufgaben dieser Bezugsperson gehören unter anderem auch die Therapieplanung und eine realistische Rückmeldung bezüglich des Verhaltens und Zustandes des betreuten Klienten, damit dieser seine Möglichkeiten besser einschätzen kann.

Ergänzend zur arbeitstherapeutischen Betreuung werden zahlreiche Förderangebote durchgeführt, z.B. Kognitives Training in der Gruppe oder am Computer.

Aus mehreren Kursangeboten, wie Filmgruppen, Computerkursen, Lehrgängen zur Holz- und Metallbearbeitung können die Klienten entsprechend ihrer Neigungen und Vorlieben auswählen.

Veranstaltungen, wie z.B. Betriebsbesichtigungen, Ausflüge, Feste, Rückenschule und Erste Hilfe-Kurse runden unser Angebot ab.