Freiwilliges Soziales Schuljahr

FSSJ Abschluss 2015/2016

Vollbild Galerie

Mit diesem Projekt des Caritasverbandes Lichtenfels, basierend auf dem "Neustädter Modell", wird Schülern der Vorabschlussklassen im Alter von 14-18 Jahren (in den Hauptschulen während des 8. Schuljahres, den Realschulen während des 9. Schuljahres und den Gymnasien im 9. + 10. Schuljahr) unter dem Motto
 „ich bin dabei ich mache mit!“ die ehrenamtliche Zusammenarbeit mit sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen, Verbänden, Kommunen und Behörden in einer breiten Palette von Einsatzmöglichkeiten angeboten.

Die Jugendlichen leisten über die Dauer eines Schuljahres wöchentlich 2 Stunden ehrenamtliche Arbeit unter Aufsicht eines Verantwortlichen in der jeweiligen Einsatzstelle.
An zwei Seminartagen, im Frühjahr und Sommer, finden freiwillige Seminartage in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Lichtenfels e.V. und dem Erzbischöflichen Jugendamt, Lichtenfels statt.
Am Schuljahresende erhalten die teilnehmenden Jugendlichen ein qualifiziertes Zeugnis und eine FSSJ-Urkunde.
Ziel ist es Jugendliche an das Ehrenamt heranzuführen und ihnen die Möglichkeit einer beruflichen Vorabinformation zu bieten.
Ein weiteres Ziel ist die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Diese sollen gezielt im Ehrenamt integriert bzw. diese sollen durch gezielte Projekte und Aktionen gefördert werden.

Projektleitung
Eva Müller

Kontakt
Caritasverband für den Landkreis Lichtenfels e.V.
"Freiwilliges Soziales Schuljahr"  

Schlossberg 2
96215 Lichtenfels

Telefon: 09571 - 939151
Telefax:  09571 - 939175
E-Mail: fssj@caritas-lif.de

Wir über uns

Die Koordinationsstelle „Freiwilliges Soziales Schuljahr“ agiert als Vermittlungsagentur zwischen Schülern/-innen und den teilnehmenden Einrichtungen.
Sie ist zuständig für die Gewinnung, Beratung und Vermittlung der jugendlichen Ehrenamtlichen und der Einsatzstellen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Die Einsatzmöglichkeiten

Die Koordinationsstelle hat eine Vielzahl von Einsatzstellen erfasst und gibt diese auf Anfrage weiter.

Der Ablauf

Die Schüler/-innen suchen sich selbst eine mögliche Einsatzstelle aus, nehmen selbständig Kontakt auf und vereinbaren ein "Vorrstellungsgespräch“. Dieses dient dazu, genaueres über die Tätigkeit zu erfahren bzw. dass beide Seiten einen ersten Eindruck voneinander gewinnen.

Kommt es zu einer Übereinkunft sollten im Vermittlungsbogen alle Einzelheiten festgelegt werden und von der Einsatzstelle, dem Schüler/der Schülerin und einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden. Schüler/-in, Einrichtung und Koordinationsstelle erhalten dann jeweils ein Exemplar des ausgefüllten und unterzeichneten Vermittlungsbogens.

Das Freiwillige Soziale Schuljahr beginnt mit dem 1. Oktober. Bis dahin sollten die Schüler/-innen ihre Vereinbarungen mit ihrer ausgewählten Einsatzstelle getroffen haben und ihre Vermittlungsbögen im Sekretariat ihrer Schule abgeben (von dort werden dann die ausgefüllten Vermittlungsbögen an die Koordinationsstelle gesammelt weitergeleitet) bzw. diese direkt an die Koordinationsstelle senden.

Zum Schuljahresende und somit auch zum Ende des „Freiwilligen Sozialen Schuljahres“ erhalten alle beteiligten Schüler und Schülerinnen ein von ihrer Einsatzstelle erstelltes qualifiziertes Zeugnis und eine von der Koordinationsstelle ausgefertigte FSSJ-Urkunde überreicht.


Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Einsatzstellen 84 KB
Rahmenvereinbarung Fssj 601 KB
Anwesenheitsbestätigung Fssj Einsatzstelle 34 KB
Vermittlungsbogen 1.357 KB
Zeitungsbericht FSSJ Abschlussfeier 202 KB