Neueste Meldungen
Eröffnung der Kronacher Mitmach-Börse am 25. Juli
Informieren Sie sich links unter den Quicklinks
Liebe Engagierte, sehr geehrte Führungskräfte und Aktive aus Initiativen, Arbeitskreisen, Vereinen, Verbänden, Institutionen, Unternehmen und Politik aus Kronach mit Ortsteilen, liebe Anwohner, im Rahmen des Projektes „Engagierte Stadt“, getragen von KRONACH Creativ, eröffnet der Caritasverband im Landkreis Kronach e.V. ab Juli 2016 in der Kreisstadt die neue Kronacher Mitmach-Börse.
Wechsel in der Leitung der Sozialstation Kronach
Das neue Team stellt sich vor
Liebe Patienten, liebe Angehörige, wie vielen schon bekannt ist, hat unsere Pflegedienstleitung Christiane Renk die Caritas Sozialstation Kronach aus privaten Gründen zum 08.07.2016 verlassen und ist nach Regensburg umgezogen. Wir wünschen ihr alles Gute in ihrer neuen Heimat.
Ein neuer Eingangsbereich und das Testen von Elektro-Scootern für Bewohner und Besucher waren Highlights des Altenheimfestes in Wallenfels
Wallenfels (sd) Scooter Fahrerlaubnis, Kinderschminken und tolle Musik vom Musikverein Wallenfels waren die Schlagworte beim Altenheimfest in Wallenfels
Spaß und gute Laune sind eigentlich alle Jahre garantiert, wenn es heißt, es ist Altenheimfest im Caritas Alten- und Pflegeheim „St. Elisabeth“ in Wallenfels. Doch in diesem Jahr begann das „Abenteuer Altenheim“ bereits am Eingangsbereich vorne an der Straße.
Dem Glück auf die Sprünge helfen
Der bayernweite Selbsthilfefachtag Sucht und Gesundheit, der am Freitag, den 17.6., in Amberg stattfand, konnte mit einigen Glücksmomenten punkten.
Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml sprach zu den 150 Tagungsgästen mit viel spürbarem Herzblut über die Bedeutung der Selbsthilfe für Betroffene, aber auch für Angehörige. Der zweite Bürgermeister Martin Preuß berichtete von politischen Plänen eine Selbsthilfekontaktstelle in Amberg einzurichten.
HypoVereinsbank zeigt großes Herz für benachteiligte Kinder
Die HypoVereinsbank Kronach initiierte im sechsten Jahr in Folge eine Wunschbaum-Aktion. Mitarbeiter und Kunden spendeten 20 Geschenke für benachteiligte Kinder. Zwei Stiftungen bedachten die Diakonie und den Caritasverband Kronach. Zudem spendete die Hypobank der Caritas weitere 800 Euro.
„Machet die Herzen weit ......“
Spendenaktion 2015 an der GMS Küps
Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit gibt es an der Grund- und Mittelschule Küps eine Spendenaktion. Dieses Jahr fiel die Entscheidung für ein Projekt zugunsten des „Soziallädlas“.
Sänger spenden 1.500 € an die Caritas
Windheim- Windheimer und Hirschfelder Gesangsgruppierungen spenden 1500 Euro an den Caritasverband für den Landkreis Kronach. Damit will man den Sozialladen der Caritas und das Gemeinschaftsprojekt von Caritas und Diakonie, die Suppenküche, unterstützen. Zum 1. Adventssonntag hatte die Gruppe „Aufwind“ zum ersten Mal ein Konzert, den „musikalischen Weihnachtskalender“ organisiert. Dabei waren Mitwirkende, die Sängergruppe des 1. FC Hirschfeld, die Sängervereinigung „Edelweiß“ Windheim mit Schulchor und die Gruppe „Aufwind“ mit den „Aufwindkids“.
Nikolausaktion im "Lädla"
Private Spenden erfreuten die Kinder.
Die Idee kam von unseren ehrenamtlich engagierten Schülerinnen Svenja und Piraveena, die im Kaspar-Zeuss-Gymnasium eine Spendenaktion zugunsten unseres Sozialladens in die Wege leiteten.
Vorstandswechsel bei der Caritas Kronach
Abschied: Dekan Michael Dotzauer verlies im September nach zehn Jahren den Landkreis Kronach, um in Notre-Dame de Vie in Frankreich ein Jahr der Einkehr zu verbringen und danach neue Aufgaben in der Erzdiözese Bamberg zu übernehmen.
Der Abschied von unserem Dekan Michael Dotzauer als erstem Vorsitzenden und als geistlichem Beirat des Kronacher Caritasverbandes fiel uns allen sehr schwer. Wir sagen nochmals herzlich „Vergelt´s Gott“ für die segensreiche Arbeit und das gute Miteinander. Danke für die wertvolle und wundervolle Zeit.
Caritas lebt liebevolle Sterbebegleitung
Lebenswegbegleitung und Palliativpflege - unser Auftrag!
Menschen auf ihrem letzten Lebensweg zu begleiten und diese wichtige Lebensphase am Ende des irdischen Daseins im Wohnheim oder Zuhause lebenswert zu gestalten : Das ist das Ziel der lebensbegleitenden Angebot des Caritas-Kreisverbands Kronach.
Mehr Nachrichten
Noch Plätze frei bei Caritas-Seniorenerholungen
In diesem Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V. letztmalig Erholungsangebote für ältere Menschen an. Senioren, die ein solches Angebot zu schätzen wissen, sollten die Chance ergreifen und sich für eine der Fahrten anmelden. Plätze sind noch frei bei der Seniorenerholung vom 6. bis 20. September 2016 im Caritas-Kurhaus Bad Bocklet und der Weihnachtsfreizeit vom 21. Dezember 2016 bis 4. Januar 2017 im Caritas-Kurhaus in Bad Bocklet.
Freiwillige sind hoch zufrieden
Freiwillige, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) über einen katholischen Träger ableisten, sind mit diesem Dienst in hohem Maße zufrieden. Dies hat die jährliche Befragung der Freiwilligen im katholischen Bereich festgestellt. Im Erzbistum Bamberg liegen die Zustimmungswerte sogar oft über dem Bundesdurchschnitt. Einzelne FSJ- und BFD-Plätze für den Jahrgang 2016/2017 sind noch zu besetzen.
Die meisten Spenden waren für Nepal
Aus dem Erzbistum Bamberg sind im Jahr 2015 insgesamt 937.138,24 Euro an Caritas international gespendet worden. Den größten Posten bildete die Nepal-Hilfe mit 300.783,63 Euro. Speziell für die Flüchtlingskrise in Europa gaben Spender 149.837,37 Euro für die Projektarbeit von Caritas international.
Bestellen
Noch Plätze frei bei Caritas-Seniorenerholungen
In Bad Bocklet können die Teilnehmer ambulante Vorsorgeleistungen in Anspruch nehmen
In diesem Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V. letztmalig Erholungsangebote für ältere Menschen an. Senioren, die ein solches Angebot zu schätzen wissen, sollten die Chance ergreifen und sich für eine der Fahrten anmelden. Plätze sind noch frei bei der Seniorenerholung vom 6. bis 20. September 2016 im Caritas-Kurhaus Bad Bocklet und der Weihnachtsfreizeit vom 21. Dezember 2016 bis 4. Januar 2017 im Caritas-Kurhaus in Bad Bocklet.
Projekte
Piktogramme für die Asylarbeit
Kunstprojekt von Schulen aus dem Nürnberger Land hilft Flüchtlingen
Wie können Bilder helfen, wo die Sprache fehlt? Dieser Frage sind Schülerinnen und Schüler im Kontakt mit Asylsuchenden im Nürnberger Raum nachgegangen. In einem integrativen Kunstprojekt sind 100 hilfreiche Piktogramme entstanden. Sie zeigen Motive aus dem täglichen Leben in Deutschland wie auch typische soziale (Konflikt-)Situationen. Auch eine Broschüre mit Piktogrammen, die Sprachbarrieren beim Arztbesuch überwinden helfen, wurde erstellt. Aufgrund der klaren Bildsprache sind die Piktogramme in besonderer Weise geeignet, die Kommunikation im Alltag zu erleichtern.
Termine

16.08.2016 - 31.08.2016

Kindererholung in Teuschnitz/Frankenwald

Viel Bewegung im Freien, Spaß und Gemeinschaft, ein aktiver Ferienaufenthalt lockt