Neueste Meldungen
HypoVereinsbank zeigt großes Herz für benachteiligte Kinder
Die HypoVereinsbank Kronach initiierte im sechsten Jahr in Folge eine Wunschbaum-Aktion. Mitarbeiter und Kunden spendeten 20 Geschenke für benachteiligte Kinder. Zwei Stiftungen bedachten die Diakonie und den Caritasverband Kronach. Zudem spendete die Hypobank der Caritas weitere 800 Euro.
„Machet die Herzen weit ......“
Spendenaktion 2015 an der GMS Küps
Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit gibt es an der Grund- und Mittelschule Küps eine Spendenaktion. Dieses Jahr fiel die Entscheidung für ein Projekt zugunsten des „Soziallädlas“.
Sänger spenden 1.500 € an die Caritas
Windheim- Windheimer und Hirschfelder Gesangsgruppierungen spenden 1500 Euro an den Caritasverband für den Landkreis Kronach. Damit will man den Sozialladen der Caritas und das Gemeinschaftsprojekt von Caritas und Diakonie, die Suppenküche, unterstützen. Zum 1. Adventssonntag hatte die Gruppe „Aufwind“ zum ersten Mal ein Konzert, den „musikalischen Weihnachtskalender“ organisiert. Dabei waren Mitwirkende, die Sängergruppe des 1. FC Hirschfeld, die Sängervereinigung „Edelweiß“ Windheim mit Schulchor und die Gruppe „Aufwind“ mit den „Aufwindkids“.
Nikolausaktion im "Lädla"
Private Spenden erfreuten die Kinder.
Die Idee kam von unseren ehrenamtlich engagierten Schülerinnen Svenja und Piraveena, die im Kaspar-Zeuss-Gymnasium eine Spendenaktion zugunsten unseres Sozialladens in die Wege leiteten.
Vorstandswechsel bei der Caritas Kronach
Abschied: Dekan Michael Dotzauer verlies im September nach zehn Jahren den Landkreis Kronach, um in Notre-Dame de Vie in Frankreich ein Jahr der Einkehr zu verbringen und danach neue Aufgaben in der Erzdiözese Bamberg zu übernehmen.
Der Abschied von unserem Dekan Michael Dotzauer als erstem Vorsitzenden und als geistlichem Beirat des Kronacher Caritasverbandes fiel uns allen sehr schwer. Wir sagen nochmals herzlich „Vergelt´s Gott“ für die segensreiche Arbeit und das gute Miteinander. Danke für die wertvolle und wundervolle Zeit.
Caritas lebt liebevolle Sterbebegleitung
Lebenswegbegleitung und Palliativpflege - unser Auftrag!
Menschen auf ihrem letzten Lebensweg zu begleiten und diese wichtige Lebensphase am Ende des irdischen Daseins im Wohnheim oder Zuhause lebenswert zu gestalten : Das ist das Ziel der lebensbegleitenden Angebot des Caritas-Kreisverbands Kronach.
Neue Stütz- und Förderklasse
Kooperation mit der Pestalozzischule und dem Kreisjugendamt
In Kooperation und enger Zusammenarbeit mit der Pestalozzi-Schule und dem Kreisjugendamt bietet der Caritasverband Kronach seit September 2015 die Betreuungs- und Förderform „Stütz- und Förderklasse“ an. Wesentliches konzeptionelles Merkmal ist das integrative Kooperationsmodell von Schule und Jugendhilfe in Form eines Ganztagesangebotes im Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung.
Wallenfels (sd) Mobiles Tele-Augenkonsil erstmalig in Oberfranken durchgeführ
Caritas Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth ermöglicht Augenuntersuchungen vor Ort
Es ist eine beschwerliche Sache, wenn kranke und alte Menschen zum Arzt müssen. Bei Augenuntersuchungen wirkt sich dies noch gravierender aus. Im Landkreis Kronach gibt es nur wenige Fachärzte und diese haben lange Wartezeiten, wenn man überhaupt einen Termin erhält.
DRINGENDER HILFERUF!
Unser "Lädla" in Kronach sucht dringend Unterstützung:
Es werden dringend Lebensmittelspenden jeglicher Art (haltbare Lebensmittel, Getränke, Süßigkeiten, Gemüse und Obst) sowie Hygiene- und Kosmetikartikel benötigt, um sowohl die Versorgung unserer Hilfsbedürftigen als auch der zunehmenden Zahl an Flüchtlingen weiterhin gewährleisten zu können.
Wallenfels (sd) Altenheimbewohner und Gäste feierten
– Musik, gutes Essen und Trinken waren angesagt – Dank an die Helfer und Organisatoren
Man konnte die Lebensfreude und das gute Miteinander sofort sehen und fühlte sich gleich einbezogen in die Gemeinschaft der Bewohner, Betreuer und Gäste, die zum Altenheimfest gekommen waren. Im Caritas Alten- und Seniorenheim „St. Elisabeth“ in Wallenfels waren alle Tische und Bänke rund um das Haus besetzt, im Zelt herrschte fast schon Gedränge und die Kuchentheke war umlagert. Es war wieder „Feierzeit“.
Mehr Nachrichten
„Wir wollen Armut nicht nur lindern, sondern Auswege aus der Not eröffnen“
Materielle Hilfen, die die Caritas bedürftigen Menschen gewährt, sollen weder Armut verfestigen noch dem Staat erlauben, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg hat daher „Grundsätze existenzunterstützender Maßnahmen“ festgelegt und veröffentlicht. Die formulierten Qualitätsstandards sind Orientierung für die Umsetzung von Angeboten wie Sozialläden, Lebensmittelausgaben und Tafeln, Kleiderkammern und Schulmaterialbörsen.
Das Leben als Geschenk erfahren
Für Mitarbeiter/innen in Kindertageseinrichtungen mit Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren veranstaltet das Referat Fortbildung des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg ein Tagesseminar zum Thema ,,Das Leben als Geschenk erfahren“. Es findet am Montag, 8. Februar 2016, von 9.00 bis 16. 00 Uhr im Edith-Stein-Haus in Weisendorf statt.
„Mach dich stark für Generationengerechtigkeit“
„Politische Entscheidungen, die heute getroffen werden, haben morgen und übermorgen Auswirkungen auf nachfolgende Generationen. Die umlage-finanzierten Sicherungssysteme wie die Renten-, Kranken und Pflegeversicherung müssen zwischen den verschiedenen Generationen solidarisch gestaltet werden“, fordert Caritas-Präsident Peter Neher zum Auftakt der diesjährigen Caritas-Kampagne „Mach dich stark für Generationengerechtigkeit“.
Bestellen
Anmeldung zu Caritas-Seniorenerholungenen 2016 ist ab sofort möglich
Wieder fünf Aufenthalte im Angebot
Mehrmals im Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg allen interessierten älteren Menschen Erholungsangebote an. 2016 führt er fünf Seniorenerholungen durch. Die Reise geht in der Regel per Bus – außer bei Vierzehnheiligen mit privater An- und Abreise – zu einem attraktiven Haus mit freundlicher Atmosphäre und reizvoller Umgebung. Eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren erlebt zusammen eine abwechslungsreiche Reise. Zwei ehrenamtliche Erholungsleitungen begleiten die Gruppe und stehen den Teilnehmern beratend und helfend zur Seite. Interessenten können sich schon jetzt für die Caritas-Seniorenerholungen anmelden.
Projekte
Sozialer Wohnungsbau muss wiederbelebt werden – für alle benachteiligten Gesellschaftsgruppen
Fachveranstaltung bei der ConSozial brachte Wohlfahrt, Politik und Behörden in einen Dialog über „Wohnen und Soziales“
Der jetzt notwendige Bau von Wohnraum für Flüchtlinge, die in Deutschland bleiben dürfen, muss genutzt werden, um generell sozialen Wohnungsbau und Regionalentwicklung neu zu beleben. Das war eine zentrale Forderung beim Fachdialog „Wohnen & Soziales“, den der Diözesan-Caritasverband und die Joseph-Stiftung im Rahmen der Fachmesse ConSozial in Nürnberg veranstalteten.
Termine