Neueste Meldungen
Ein sozialer Knotenpunkt seit Beginn des Verbandes
Das Kleiderlager beim Caritasverband in Hof
Dort wo der Verband seine ersten Räumlichkeiten bezog, waren es die Menschen gewohnt, gut erhaltene, gebrauchte Kleider für einen sozialen Zweck abzugeben.
Caritasverband Hof ehrt Mitarbeiterinnen
Im Rahmen der Adventfeier wurden drei Mitarbeiterinnen geehrt
Die diesjährige Adventfeier des Caritasverbandes für Stadt- und Landkreis Hof e.V. begann mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Marien in Hof unter Leitung des geist-lichen Beirats, Herrn Pfarrer Fiedler, in dem er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemäß der Lesung nach Jesaja Mut zusprach, sich nicht zu fürchten und die Botschaft „fürchtet euch nicht“ auch an Klienten und Patienten weiter zu geben.
Caritasverband Hof informiert über Migrationsarbeit
Information über die Arbeit des Caritasverbandes im Migrationsbereich
Bei der Mitgliederversammlung des Caritasverbandes für Stadt- und Landkreis Hof e.V. und in der Dekanatsratssitzung für das Katholische Dekanat Hof berichtete der Geschäftsführer, Herr Walter Pretsch, über die Arbeit des Caritasverbandes im Migrationsbereich.
Mitgliederversammlung beim Caritasverband Hof
2013 wurde ein Risikomanagement eingeführt
Zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung des Caritasverbandes für Stadt- und Landkreis Hof e.V. wurde Herr Diözesan-Caritasdirektor Öhlein aus Bamberg von der Vorsitzenden, Frau Dr. Engel, begrüßt.
Seit 35 Jahren für die Caritas aktiv
Kreis-Geschäftsführer Walter Pretsch feierte Dienstjubiläum
Sein 35-jähriges Dienstjubiläum beging Anfang des Monats Walter Pretsch, Geschäftsführer des Caritasverbandes für den Stadt- und Landkreis Hof e.V. Bei der Konferenz der Geschäftsführer der Kreis-Caritasverbände im Bamberger Bistumshaus gratulierte ihm dazu Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein. Neben einer Urkunde überreichte er dem Jubilar einen Caritas-Rucksack.
Mehr Nachrichten
Stille Nacht mit Schneeballschlacht und Lichtertanz
Manch einer hatte Tränen in den Augen, als alle Teilnehmer der Caritas-Seniorenerholung im Schein des festlich geschmückten Christbaumes „Stille Nacht“ sangen. 19 Frauen und Männer aus der Erzdiözese Bamberg verbrachten gemeinsam den Heiligen Abend, die Weihnachtstage, Silvester und Neujahr im Caritas-Kurhaus in Bad Bocklet. Begleitet wurden die Senioren im Alter von 58 bis 94 Jahre von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Hannelore Friedl und Margit Hofmann.
Zusätzliches Betreuungsangebot der Caritas-Sozialstation
Jeden Donnerstag im Monat von 14.00 - 17.00 Uhr bietet die Caritas-Sozialstation zur Entlastung pflegender Angehöriger eine Betreuungsgruppe an.
Ein sozialer Knotenpunkt seit Beginn des Verbandes
Dort wo der Verband seine ersten Räumlichkeiten bezog, waren es die Menschen gewohnt, gut erhaltene, gebrauchte Kleider für einen sozialen Zweck abzugeben.
„Wer ein Asylbewerberheim anzündet, zündet den Stall von Bethlehem an“
„Wenn jemand die Unterkunft für Asylbewerber anzündet, zündet er wirklich und wahrhaftig den Stall von Bethlehem an, die Notunterkunft Gottes in dieser Welt bei seiner Menschwerdung.“ Mit diesen Worten brachte Weihbischof Herwig Gössl seine Empörung über den Brandanschlag im mittelfränkischen Vorra zum Ausdruck. Er tat dies in seiner offiziellen Antrittsrede als 1. Vorsitzender des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg.
„Wegbereiter für die Taten der Liebe Gottes“
Als Anerkennung für seine sechsjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg erhielt Monsignore Edgar Hagel aus den Händen von Erzbischof Dr. Ludwig Schick und Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein die Dankmedaille in Silber des Deutschen Caritasverbandes. Öhlein würdigte, dass Hagel sich gerade um das christliche Profil der Caritas verdient gemacht habe. In Predigten und Meditationen habe er das Leitbild der Caritas thematisiert. Mit „Hingabe, Engagement und Einfühlungsvermögen“ sei er den Bedürftigen und Schwachen ein Seelsorger, den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Caritas ein spiritueller Begleiter gewesen.
Bestellen
Caritas Credit Card unterstützt die Caritas-Kindererholung
Ein Benefiz-Angebot der LIGA Bank
Mehr als 8.400 Euro erlöste die „Caritas Credit Card“ im vergangenen Jahr für die Caritas-Kindererholung im Erzbistum Bamberg. Der Diözesan-Caritasverband rechnet für 2014 mit Kosten von insgesamt rund 100.000 Euro. Etwa 25.000 Euro muss er als Veranstalter selbst aufbringen. Mit dem Zuschuss aus der Caritas Credit Card ist ein Drittel der eigenen Kosten gedeckt. Wer dazu beitragen will, kann die "Caritas Credit Card" bei der LIGA Bank bestellen.
Projekte
WIR statt ich und du
Caritas-Frühjahrssammlung vom 2. bis 8. März 2015
Vom 2. bis 8. März findet in der Erzdiözese Bamberg die Frühjahrssammlung der Caritas statt. Sie steht unter dem Motto "WIR statt ich und du". Damit wirbt sie dafür, zusammenzuhalten und gemeinsam anzupacken mit allen, ob gesund und stark oder krank, schwach oder bislang ausgegrenzt. Dieses Bemühen unterstützt die Caritas, indem sie Menschen, die sich in einer Notlage befinden, konkrete Hilfe bietet. Dafür benötigt sie auch Spenden, um die sie bei der Sammlung die Bürger bittet.
Termine