Pädagogisches Team

Team 2015/2016

Vollbild Galerie

Das pädagogische Team im Kinderhaus LEO!

Unser Team besteht ausnahmslos aus pädagogischen Fachkräften, welche meist über Zusatzqualifikationen verfügen, wie zum Beispiel Fachkraft für Reggio-Pädagogik, Montessori-Diplom, Studium Frühpädagogik, Krankenschwester oder fundierte Weiterbildungen in den Bereichen Prävention, Sprache, Hochbegabung und Mehrsprachigkeit. Aktuelle absolvierten zwei Pädagoginnen der Krippe eine Zusatzausbildung für die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren.

Die Reggio-Pädagogik als solches zeichnete sich von Anfang an dadurch aus, dass sie aktuelle Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft in die Arbeit mit den Kindern integriert und sieht sich als eine ständig weiterentwickelnde Pädagogik. Um diesen Anspruch als Team gerecht zu werden, entscheiden wir uns zielgerichtet und bewusst für Fort- und Weiterbildungen.

Dies sichert die kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualität der pädagogischen Arbeit im Kinderhaus.

Fortbildungsschwerpunkte

  • 2011/2012: Kreativität, Naturwissenschaftliche Bildung,
  • 2012/2013: Familienstützpunkt, Sprachliche Bildung, Mehrsprachigkeit
  • 2013/2014: Sprachliche Bildung, Kommunikation, Reggio-Pädagogik, Religionspädagogik
  • 2014/015: persönl. und betriebliches Gesundheitsmanagement, Naturwissenschaftliche Bildung
  • 2015/2016: Übergänge in der Bildungsgeschichte von Kindern; Besuch der Bildungsmesse didacta in Köln

Der Anstellungsschlüssel richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben des bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes. Zusätzlich arbeitet eine weitere Fachkraft im Rahmen des Bundesprojektes"Sprache und Integration" in der Einrichtung, welche spezielle zweisprachig aufwachsende Kinder und Kinder im Krippenalter begeitet. Der Ansatz der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung steht hierbei im Mittelpunkt.

Unterstützt wird unser Team 2013/2014 von zwei Praktikantinnen der Hochschule ( Studiengang: Soziale Arbeit/ 4.Semester) und einer Praktikantin der BOS. Die Praktika umfassen jeweils einen Zeitraum von 6 Monate und erstrecken sich von Februar bis August.

Zusätzlich kümmert sich eine Hausmeisterin um alle technischen Belange der Einrichtung.