Zusammenarbeit mit den Eltern

Jedes Jahr feiern wir das muslimische Opferfest und freuen uns über Eltern, die uns hierbei unterstützen.

Vollbild

Das Kinderhaus ist als Familienstützpunkt zertifiziert und sieht seine besondere Aufgabe in der Begleitung und ausdrücklichen Wertschätzung der gesamten Familie des Kindes.

Erziehungspartnerschaft

Die Reggio Pädagogik räumt den Eltern als Partnern, Experten ihrer Kinder und als Kooperationspartner eine zentralen Stellenwert in der gesamten Gestaltung des Bildungsprozesses ein. Eltern sind ausgesprochen willkommene und erwünschte Teilnehmer an Projekten der Kinder und nicht selten wirken Eltern maßgeblich an Themen der Kinder mit. Somit versteht sich das Kinderhaus LEO als Erziehungsgemeinschaft. Wir erleben Eltern als wichtige Bildungspartner innerhalb der pädagogischen Arbeit im Kinderhaus. Die regelmäßigen, professionellen Elterngespräche, sind ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation über die Entwicklung des Kindes. Kurze Gespräche über aktuelle Ereignisse werden täglich beim Abholen des Kindes geführt. Zusätzliche Informationen erhalten Eltern über Hausaufgaben- bzw. Informationshefte und pädagogische Aushänge. Die Transparenz der Arbeit mit den Kindern steht hier im Zentrum. Elternabende informieren die Eltern über pädagogische Inhalte, Abläufe im Kinderhaus und über geplante Aktionen.

Solidarische Familienunterstützung

Die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und PädagogInnen möchten wir durch Angebote, welche die Förderung von Solidarität der Familien untereinander unterstützen, zu einer Erziehungsgemeinschaft ausweiten. Das gemeinsame Aktiv-Sein, der Austausch untereinander und die persönliche Verbundenheit sind Aspekte dieses Ansatzes. Das sich so entwickelnde Beziehungs- und Erziehungsgeflecht kann zu einer tragenden Säule für Familien in besonderen Lebenssituationen werden. Der vertrauensvolle Kontakt zwischen PädagogInnen, Kind und Eltern, aber auch zwischen den Familien ist gerade in Belastungssituationen von großer Bedeutung. Um diesem Ansatz ein räumliches Zuhause zu geben, ist er im Elterncafé verortet. Hier finden alle Aufnahme- und Entwicklungsgespräche statt. Hier tagen die Elternvertreter, hier stehen immer Kaffee und Kekse bereit - und ein Sofa zum Verweilen, Lesen oder Stillen.

Der Familienstützpunkt

Das Kinderhaus ist als Familienstützpunkt zertifiziert. Der Blick richtet sich neben dem Kind auf die gesamte Familie, unabhängig von der jeweiligen Familienform. Alle sollen sich willkommen fühlen und sich begegnen. Dies geschieht zum einen durch das offene Elterncafé, das Eltern jederzeit besuchen können, zum anderen durch professionelle Angebote, wie Erziehungskurse, Themenabende oder Familienaktionen. Hierbei versucht das Kinderhaus immer wieder neue Wege zu beschreiten, um den wechselnden Bedürfnissen von Familien gerecht zu werden und so eine spürbare Unterstützung von Familie zu sein. Familien in schwierigen Lebenssituationen können darüber hinaus durch die direkte Vernetzung und Kooperation mit den Beratungsstellen des Caritasverbandes eine umfassende Begleitung erfahren.