Flüchtlingsberatung

Ehrenamtliche Tätigkeit mit Flüchtlingen ist eine besondere Form dialogischen Zusammentreffens:

Flüchtlinge sind in einer Gesellschaft immer in der Minderheit, verfügen über keine einflussreiche Lobby und sind angewiesen auf die Bereitschaft der Aufnehmenden zu geben.

Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit aber sehen in ihrer Klientel nicht allein die Benachteiligten, denen es gilt zu helfen und Missstände zu kompensieren. Sie treten ihnen gegenüber auf als umgekehrt fragende, kultursensible Mitmenschen, die in der Begegnung mit Menschen aus aller Welt eine Bereicherung erleben, so dass der gegenseitige Kontakt getragen ist von beiderseitiger gewinnbringender Inanspruchnahme. Den Flüchtlingen ohne verbrieftes Bleiberecht hilft dieses Miteinander zudem in dem Widerspruch leben zu können als Fremde in der Gesellschaft nicht aufzufallen, sich aber gleichzeitig offiziell nicht integrieren zu dürfen.

Bereiche

Die Tätigkeiten des Ehrenamts können einen weiten Bereich umfassen:

  • Begleiten und Hilfe bei Behördengängen
  • Unterstützung beim Spracherwerb
  • Hilfen für die Kinder in der Schule
  • Gemeinsame Freizeitgestaltung
  • Kontakte schaffen
  • Besuche und Fürsorge bei Krankheit
  • Teilnahme und Organisieren von Festen
  • Austausch kulturellen Wissens und Fähigkeiten

Kontakt

Carolin Schneider
Dipl.-Päd. (Univ.)
Tel.: 0951/29957-27
E-Mail: carolin.schneider@caritas-bamberg.de