Neueste Meldungen
Diözesan-Caritasverband will auf jede Form von Gewalt in der sozialen Arbeit achten
Präventions-Konzept und externen Gewaltbeauftragten vorgestellt – Schulung aller Mitarbeiter hat begonnen
Sein Konzept zur Prävention von Gewalt in der sozialen Arbeit hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit seinem umfassenden Ansatz, der alle Arten von Gewalt in den Blick nimmt, kann es im kirchlichen Raum als außergewöhnlich gelten. Kernstück des Konzepts sind umfangreiche Schulungen aller Mitarbeiter sowie ein externer Beauftragter als Ansprechpartner für Betroffene.
Mehr Nachrichten
Altenpfleger - ein starker Beruf
Ein Tagespraktikum im Rahmen des Boys' Day bietet das Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Forchheim an. Jungen, die einen sinnerfüllten Beruf suchen, haben am 23. April einen Tag lang die Möglichkeit, sich den Beruf des Altenpflegers in der täglichen Praxis zeigen zu lassen. Die Einrichtung stellt dafür 3 Plätze zur Verfügung.
Ein Geschenk für Familien
Das Konzept der Familienpaten, das vom Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V., dem Bayerischen Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. und dem Landesverband Mütter- und Familienzentren in Bayern e.V. entwickelt wurde, besitzt schon mehr als 50 Standorte in Bayern. Nun erhält auch der Landkreis Forchheim mit Hilfe des Kreis-Caritasverbandes die ersten sieben Familienpaten, die Familien durch schwierige Phasen begleiten.
Zufriedenheit durch Selbstständigkeit
Als „Vorzeigeobjekt“ für die ganze Erzdiözese und darüber hinaus bezeichnete Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein das Caritas-Seniorenzentrum St. Josef im Bamberger Stadtteil Gaustadt. Vor zehn Jahren war der Neubau bezogen und erstmals das Konzept der Hausgemeinschaften verwirklicht worden. Jeweils zehn Appartements gruppieren sich um einen Wohnbereich für gemeinsame Aktivitäten, zu denen auch Kochen gehört. Die Mitarbeiter sind tagsüber als Bezugspersonen in den Hausgemeinschaften anwesend.
Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele
Noch Plätze frei sind bei zwei Seniorenerholungen des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg. Vom 17. bis 23. Mai führt eine Seniorenfreizeit ins Diözesanhaus Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein. Die andere Seniorenerholung findet vom 29. Juli bis 12. August in Bad Brückenau statt; Unterkunft bietet dort die Hotel-Pension Jägerhof. Beide Häuser bieten ideale Voraussetzungen sowohl zum Entspannen als auch für Begegnung und Geselligkeit.
Professor mit verständlicher Sprache
Als Theologen mit fundierten Kenntnissen, der in einer verständlichen Sprache formulierte und richtungsweisende Schulungen unternahm, würdigte Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein Professor Dr. Franz Kohlschein, der nach 25 Jahren als Hausgeistlicher des Bamberger Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto verabschiedet wurde.
Nach dem Hausgemeinschaftsmodell umgestaltet
Am 23. März ziehen die Bewohnerinnen und Bewohner in den letzten fertiggestellten Bauabschnitt des Caritas-Alten- und Pflegeheims St. Michael in Röthenbach an der Pegnitz ein. Damit ist eine fast fünfjährige Baumaßnahme erfolgreich abgeschlossen. Das Ergebnis konnte die Öffentlichkeit bereits bei einem Tag der offenen Tür besichtigen.
Schule nimmt am Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015" teil
Der Wettbewerb wird jährlich seit 2011 veranstaltet. Aus jedem Bundesland können sich in Vorentscheiden 1 - 3 Teilnehmer für eine Endausscheidung qualifizieren. Die Auswahl für die bayerischen Bewerber findet am Fr., 27. Januar 2015 in Würzburg statt. Denise Tischer muss sich hier mit 27 Mitbewerberinnen und -bewerbern messen, drei bayerische (Vor-) Sieger fahren zur endgültigen Entscheidung am 11. und 12.Juni 2015 nach Berlin. Ihre praktische Ausbildung absolviert sie im Seniorenzentrum St. Kilian der Caritas in Hallstadt.
Neue Wege in der Vereinsarbeit - Wegen Erkrankung der Referentin abgesagt
Vereine sind tragende Säulen des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland. Doch fast jeder zweite Verein hat Probleme bei der Besetzung der Vorstandsämter. Welche Strategien gibt es, Vereins- und Vorstandsarbeit wieder attraktiv zu machen? Wie können Vereine Motor für das Ehrenamt in ihrer Gemeinde bleiben oder wieder werden? Auf diese Fragen will ein Workshop Antwort geben, den das Freiwilligenzentrum CariThek und das Landratsamt Bamberg in ihrer gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Vereinsforum 2015“ durchführen.
Menschen zu helfen ist cool
Bis zu 20 Kilometer durch Bamberg laufen, um Geld für Flüchtlinge zu sammeln? Noahs Begründung ist so klar und einfach, dass jeder dem Zehnjährigen zustimmen kann: „Das ist doch cool. Man ist an der frischen Luft. Ich spiele Fußball und mein Opa hat gesagt, tu etwas für die Fitness. Ich finde es gut, dass dadurch Leuten geholfen wird.“ Brigitte Neundorfer, Direktionsassistentin in der Zentrale des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg, ergänzt: Am 3. Mai nimmt wieder ein Team Caritas am Weltkulturerbelauf teil. Im Vorfeld sucht man Sponsoren, die eine bestimmte Summe pro zu laufendem Kilometer oder eine Pauschale geben.
Bestellen
Beliebt bei Kindern und Jugendlichen
Caritas führt 2015 vier Kindererholungen durch
„Kennst Du mich noch vom letzten Jahr?“ Viele Kinder, die an einer Kindererholung der Caritas teilgenommen haben, fahren auch ein zweites oder drittes Mal mit. Denn die Ziele sind attraktiv und die zwei Wochen Kindererholung angefüllt mit Aktivitäten, darunter viel Sport wie Volley- und Völkerball, Radtouren, Schwimmen, Aerobic, Kegeln, Tanzen, Wandern, Jonglieren und Balancieren. In diesem Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg folgende Kindererholungen an:
Projekte
Team Caritas läuft für jugendliche Flüchtlinge und erholungsbedürftige Kinder
Benefizaktion beim Weltkulturerbelauf 2015
Nicht nur für erholungsbedürftige Kinder, sondern auch für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge will das Caritas-Team beim Bamberger Weltkulturerbelauf am 3. Mai Spenden sammeln. 76 Frauen und Männer haben sich bereits zusammengefunden unter dem Motto „Wir wollen an den Nöten der Menschen nicht vorbei laufen.“ Sie suchen Spender und Sponsoren, die die Laufleistung des Teams mit einer Spende honorieren.
Termine

Erlangen

10.04.2015 - 11.04.2015

Für 100% liebevoll gepflegte Menschen

Der Pflegetruck macht Station

Bamberg

13.04.2015, 19:30 Uhr

Die besseren Wälder

Ein Theaterstück für Menschen ab 12

Bamberg

14.04.2015, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Der Dienstplan – kein Buch mit 7 Siegeln

Fortbildung zum Arbeitsrecht in der ambulanten Pflege

Bamberg

14.04.2015, 19:30 Uhr

Die besseren Wälder

Ein Theaterstück für Menschen ab 12

Bamberg

15.04.2015, 19:30 Uhr

Die besseren Wälder

Ein Theaterstück für Menschen ab 12

Bamberg

16.04.2015, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Der Dienstplan – kein Buch mit 7 Siegeln

Fortbildung zum Arbeitsrecht in der stationären Pflege

Neustadt/Aisch

20.04.2015, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Trauer- und Hoffnungstreff "Lebensbrücke"

Mit Verlust und Trauer leben

Fürth

08.05.2015 - 09.05.2015

Für 100% liebevoll gepflegte Menschen

Der Pflegetruck macht Station

Kronach

11.05.2015 - 12.05.2015

Für 100% liebevoll gepflegte Menschen

Der Pflegetruck macht Station

Emskirchen

12.05.2015, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Schulung „Im Alter IN FORM"

Seminar zum Thema "Gesunde Lebensstile fördern“

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen