Neueste Meldungen
Immer mehr Frauen ohne deutsche Staatsbürgerschaft suchen Rat und Hilfe
Nachfrage bei der Katholischen Schwangerschaftsberatung stieg 2015 an
Die Zuwanderung einer großen Zahl von Flüchtlingen schlägt sich in der Beratungsarbeit der Caritas nieder – auch außerhalb der Asylsozialberatung. In der Katholischen Schwangerschaftsberatung stieg die Zahl Klientinnen ohne deutsche Staatsbürgerschaft innerhalb eines Jahres um 20 %. Waren es 2014 noch 604, verzeichnete man 2015 bereits 725. Damit liegen die drei Beratungsstellen in der Erzdiözese Bamberg deutlich über den Bundesdurchschnitt von 10 %. Vor allem in der Bamberger Beratungsstelle schnellte die Zahl nichtdeutscher Klientinnen von 166 auf 233.
Mehr Nachrichten
Einrichtung ist auf einem guten Weg
Im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Marien in Stadtsteinach ist Stefan Tippner als neuer Einrichtungsleiter eingeführt worden. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein zeigte sich erfreut, dass der Diözesan-Caritasverband für diese Aufgabe jemanden gewinnen konnte, der „aus der Region kommt und die Region kennt“. Öhlein betonte auch, dass die Einrichtung in Stadtsteinach wieder auf einer soliden ökonomischen Grundlage stehe. Dass der Verband zusammen mit den Mitarbeitern vor Ort auf einem guten Weg sei, bestätige die konstant gute Belegung des Hauses.
Noch Plätze frei bei der Ausbildung zur Seniorentanzleitung
Musik und Rhythmus wecken die Lebensgeister und animieren Menschen zum Tanzen – und das in jedem Lebensalter. Die Tanzart „ErlebniSTanz“ will diese Lebensqualität älteren Menschen erhalten oder zurückbringen. Daher bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg im März und April 2017 eine Ausbildung zur Seniorentanzleitung an. Für diesen Lehrgang sind noch Plätze frei.
„GoSozial 2017 goes Uffenheim“
Zu einer Berufsorientierungsmesse für Soziale Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten lädt das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ aus Neustadt/Aisch im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Schuljahres (FSSJ) ein. Die „GoSozial“ findet am Mittwoch, 8. Februar 2017 von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Christian-von-Bomhard Schule in Uffenheim statt. Sie bietet ein vielfältiges Angebot an sozialen Berufsfeldern.
Hilfen für Traumatisierte
Von Umweltkatastrophen, Krieg, Unfällen oder Anschlägen wird täglich in den Medien berichtet. Gemeinsam ist diesen Ereignissen, dass aus ihnen ein Trauma entstehen kann. Aber auch stillere Ereignisse wie der Verlust nahestehender Menschen, ein schwerer medizinischer Eingriff, eine länger andauernde körperliche oder emotionale Vernachlässigung in der Kindheit sowie Gewalt innerhalb der Familie können sich traumatisierend auswirken. Die Beratungsstelle für seelische Gesundheit bei der Caritas Nürnberger Land begleitet Trauma-Betroffene in Einzelberatung. Um den Klienten auch gezielt Übungen zur Selbsthilfe an die Hand zu geben, startet ab Februar 2017 eine Ressourcengruppe für Frauen, die unter den Folgen traumatischer Lebensereignisse leiden.
Ehrungen für langjähriges Engagement bei der Caritas
Zum 35-jährigen Dienstjubiläum wurden Josef Noppenberger und Elisabeth Nüßlein aus der Zentrale des Diözesan-Caritasverbandes geehrt. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein und sein Stellvertreter Helmar Fexer überreichten die Ehrenurkunden im Beisein von Erzbischof Ludwig Schick bei der Adventsfeier des Diözesan-Caritasverbandes.
Bamberger Caritas-Fachakademie trägt seine Handschrift
Mit dem Caritas-Kreuz in Gold wurde ferner Jürgen Melber, der Schulleiter der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik in Bamberg, geehrt. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein und sein Stellvertreter Helmar Fexer überreichten die Auszeichnung im Beisein von Erzbischof Ludwig Schick bei der Adventsfeier des Diözesan-Caritasverbandes.
Innovative Arbeit in Forchheim und Bamberg
Für sein Engagement bei der Caritas ist Peter Ehmann, Geschäftsführer der Caritasverbände für die Stadt Bamberg und für den Landkreis Forchheim, mit dem Caritas-Kreuz in Gold ausgezeichnet worden. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein und sein Stellvertreter Helmar Fexer überreichten die Ehrung im Beisein von Erzbischof Ludwig Schick bei der Adventsfeier des Diözesan-Caritasverbandes.
Hans Vonbrunn baute die Werkstätten St. Josef deutlich aus
Zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum als Leiter der Werkstätten St. Josef gGmbH ist Hans Vonbrunn mit dem Caritas-Kreuz in Gold ausgezeichnet worden. Träger der Werkstätten sind die Regens-Wagner-Stiftung und der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein und sein Stellvertreter Helmar Fexer überreichten die Ehrung im Beisein von Erzbischof Ludwig Schick bei der Adventsfeier des Diözesan-Caritasverbandes.
Zeichen für eine friedvollere und sozial wärmere Welt
Im Grunde ist die jährliche Aktion „Eine Million Sterne“ ein Experiment: Sind Zeichen wie ein Kerzenmeer in dunkler Nacht Grund genug für die Laufer Bevölkerung, einen Moment innezuhalten und des (Un-)Friedens in der Welt zu gedenken? Auch diesmal ist es wieder geglückt: sehr viele Menschen, darunter Altlandrat Helmut Reich, dritter Bürgermeister Thomas Lang, Stadträte, Ehrenamtliche aus dem Flüchtlingsbereich, der evangelische Pfarrer Jan-Peter Hanstein, sind im Laufe des kalten Abends stehen geblieben und haben so für einen Moment ein Zeichen für eine friedvollere und sozial wärmere Welt gesetzt.
Bestellen
Broschüre erklärt das Pflegestärkungsgesetz II
Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) hat der Gesetzgeber die gesetzliche Pflegeversicherung reformiert; die neuen Regelungen treten zum 1. Januar 2017 in Kraft wird. Auf die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen kommen damit Änderungen zu, die Fragen aufwerfen. Antwort gibt eine Broschüre, die der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e.V. jetzt herausgegeben hat.
Projekte
Team Caritas läuft wieder
Benefizaktion beim Weltkulturerbelauf 2017 sucht Unterstützer
Beim Bamberger Weltkulturerbelauf 2017 wird erneut ein Team der Caritas an den Start gehen. Und wieder wird es unter dem Motto „Wir wollen an den Nöten der Menschen nicht vorbei laufen“ Spenden sammeln. Der Erlös soll zum einen erholungsbedürftigen Kindern, zum anderen minderjährigen Flüchtlingen zugutekommen. An Sponsoren und Einzelspender richtet das Team Caritas die Bitte, seine Laufleistung mit einer Spende zu honorieren. Erzbischof Dr. Ludwig Schick hat die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen.
Termine

Kronach

09.01.2017 - 23.01.2017

„Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“

Wanderausstellung im Rahmen der Caritas-Demenzwochen

Wallenfels

23.01.2017 - 06.02.2017

„Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“

Wanderausstellung im Rahmen der Caritas-Demenzwochen

Wallenfels

24.01.2017, 18:00 Uhr

Demenzbetreuung in den Einrichtungen der Caritas

Ausstellungseröffnung und Vortrag

Wallenfels

26.01.2017, 18:00 Uhr

Validation - In die Schuhe des anderen schlüpfen

Vortrag im Rahmen der Caritas-Demenzwochen

Wallenfels

30.01.2017, 17:00 Uhr

Vergiss mein nicht

Film zum Thema Demenz

Wallenfels

01.02.2017, 14:00 Uhr

Café St. Elisabeth

Offener Treff im Rahmen der Caritas-Demenzwochen

Lauf

03.02.2017

Hilfen für Traumatisierte

Start der neuen Ressourcengruppe für Frauen in Lauf

Teuschnitz

06.02.2017 - 17.02.2017

„Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“

Wanderausstellung im Rahmen der Caritas-Demenzwochen

Teuschnitz

07.02.2017, 17:00 Uhr

Wohnberatung - barrierefreies Wohnen - selbstbestimmtes Leben

Ausstellungseröffnung und Vortrag

Uffenheim

08.02.2017, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

„GoSozial 2017 goes Uffenheim“

Freiwilliges Soziales Schuljahr im Landkreis Neustadt/Aisch lädt zu Sozialmesse ein

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen