Neueste Meldungen
Eine Krone für das neue Haus
Richtfest des neuen Caritas-Hauses für Kinder St. Elisabeth in Bamberg
„Sie hat ein Haus, ein kunterbuntes Haus…“, sangen die Kinder der Caritas-Kindertagesstätten St. Elisabeth in Bamberg über Pippi Langstrumpf – und bald werden sie selbst ein neues Haus beziehen können. Nach einem halben Jahr Bauzeit wurde am 5. August dem Rohbau die Krone aufgesetzt.
Mehr Nachrichten
Ordensfrauen in den Baumkronen
Zu einem Tagesausflug durch Franken hatte der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg die indischen Ordensfrauen eingeladen, die in seinen Alten- und Pflegeheimen tätig sind. Angeführt von Weihbischof Herwig Gössl und Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein führte die Busreise zunächst hinaus aus dem Erzbistum nach Volkach. In der berühmten Wallfahrtskirche Maria im Weingarten feierte der Weihbischof einen Gottesdienst mit der 50-köpfigen Reisegruppe. Anschließend besichtigte sie die Kapelle, wobei Tilman Riemenschneiders „Madonna im Rosenkranz“ im Mittelpunkt stand.
Raus aus der Schuldenfalle
Letzte Mahnung, Dispo überzogen, der Strom wurde abgestellt. Vielfältig, oft unvorhersehbare Ereignisse, wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Erwerbsunfähigkeit, Trennung bzw. Scheidung, längerfristiges Niedrigeinkommen, gescheiterte Immobilienfinanzierung, aber auch Familienzuwachs oder unbedachter Konsum und Anderes können zu wirtschaftlicher Not und damit zu Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung führen. Oft kommen mehrere Gründe zusammen, so Sozialpädagogin Frauke Seitz von der Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Coburg. 655 Menschen aus Stadt und Landkreis Coburg suchten im vergangenen Jahr dort professionelle Unterstützung.
Junge Geflüchtete stehen im Fokus
Die Mitgliederversammlung der Katholischen Jugendsozialarbeit Bayern hat ihren Vorstand im Amt bestätigt. Dabei wurde auch Ursula Kundmüller, Leiterin der Abteilung Kinder-, Jugend- und Familienhilfe beim Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, für weitere drei Jahre zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Landes-Caritasdirektror: Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung leisten gute Arbeit
Scharf kritisiert hat Landes-Caritasdirektor Bernhard Piendl die mediale Berichterstattung über angeblich gravierende Mängel in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Die Behauptung des Bayerischen Rundfunks, "in der Hälfte aller Heime" herrschten "Missstände", "ist völlig aus der Luft gegriffen und widerspricht völlig dem vom Sozialministerium vorgelegten Bericht", sagte Piendl auf einer Pressekonferenz des Landes-Caritasverbandes. Hintergrund sind Berichte über angeblich eingesperrte behinderte Kinder in Bayern. Eine Überprüfung aller 104 Einrichtungen erbrachte nur sieben Beanstandungen bei einer Gesamtzahl von 4.000 betreuten Kindern und Jugendlichen.
Platz getauscht und Verantwortung übernommen
Im Rahmen des ersten "Sozialen Tags" am 25. Juli tauschten über 200 Schüler des Franz-Ludwig-Gymnasiums ihr Klassenzimmer mit gemeinnützigen Einrichtungen in Bamberg und Umgebung. Die Aktion wurde von engagierten Lehrern der Schule in Zusammenarbeit mit der CariThek organisiert
Staatspreis für ausgezeichnete Leistungen
Insgesamt 16 Absolventen zählt die Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege St. Marien in Bamberg 2016. Am letzten Tag des Schuljahres erhielten sie ihre Abschlusszeugnisse. Aufgrund seiner kontinuierlichen herausragenden Leistungen, seines Engagements und der zusätzlichen privaten und familiären Belastung erhielt Andreas Wolf den Staatspreis mit Geldprämie.
Gelebte Integration beim Familienwochenende der Stadtteilmütter
Im Rahmen des Stadtteilmütterprojektes „Känguru“ des Caritasverbandes Coburg wurde für Familien aus dem Stadtteil Wüstenahorn in Coburg unter pädagogischer, fachlicher Begleitung ein abwechslungsreiches Wochenende in der Jugendbildungsstätte Neukirchen durchgeführt. Das Familienwochenende stand ganz unter dem Thema „Starke Familien“.
Skulpturen machen Mut
Eine nach oben gereckte Hand steht mitten auf dem Bürgersteig am Bayreuther Luitpoldplatz. Sie ist fast mannshoch, aus Holz. Dort, wo bei einer menschlichen die Schlagader verläuft, sind mehrere rote Linien quer aufgemalt – sie sollen lebensgefährliche Ritzungen darstellen. In Großbuchstaben prangt das Wort VERZWEIFLUNG auf der Skulptur. Sie ist Teil einer kleinen Kunstmeile, die Schüler und Schülerinnen der elften Klassen des Graf-Münster-Gymnasiums anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Frauenhauses der Caritas geschaffen haben.
Noch Plätze frei bei Caritas-Seniorenerholungen
In diesem Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V. letztmalig Erholungsangebote für ältere Menschen an. Senioren, die ein solches Angebot zu schätzen wissen, sollten die Chance ergreifen und sich für eine der Fahrten anmelden. Plätze sind noch frei bei der Seniorenerholung vom 6. bis 20. September 2016 im Caritas-Kurhaus Bad Bocklet und der Weihnachtsfreizeit vom 21. Dezember 2016 bis 4. Januar 2017 im Caritas-Kurhaus in Bad Bocklet.
Bestellen
Noch Plätze frei bei Caritas-Seniorenerholungen
In Bad Bocklet können die Teilnehmer ambulante Vorsorgeleistungen in Anspruch nehmen
In diesem Jahr bietet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V. letztmalig Erholungsangebote für ältere Menschen an. Senioren, die ein solches Angebot zu schätzen wissen, sollten die Chance ergreifen und sich für eine der Fahrten anmelden. Plätze sind noch frei bei der Seniorenerholung vom 6. bis 20. September 2016 im Caritas-Kurhaus Bad Bocklet und der Weihnachtsfreizeit vom 21. Dezember 2016 bis 4. Januar 2017 im Caritas-Kurhaus in Bad Bocklet.
Projekte
Piktogramme für die Asylarbeit
Kunstprojekt von Schulen aus dem Nürnberger Land hilft Flüchtlingen
Wie können Bilder helfen, wo die Sprache fehlt? Dieser Frage sind Schülerinnen und Schüler im Kontakt mit Asylsuchenden im Nürnberger Raum nachgegangen. In einem integrativen Kunstprojekt sind 100 hilfreiche Piktogramme entstanden. Sie zeigen Motive aus dem täglichen Leben in Deutschland wie auch typische soziale (Konflikt-)Situationen. Auch eine Broschüre mit Piktogrammen, die Sprachbarrieren beim Arztbesuch überwinden helfen, wurde erstellt. Aufgrund der klaren Bildsprache sind die Piktogramme in besonderer Weise geeignet, die Kommunikation im Alltag zu erleichtern.
Termine

16.08.2016 - 31.08.2016

Kindererholung in Teuschnitz/Frankenwald

Viel Bewegung im Freien, Spaß und Gemeinschaft, ein aktiver Ferienaufenthalt lockt

Coburg

06.09.2016, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Caritas Frühstückstreff

Der Caritasverband Coburg bietet monatlich einen offenen Frühstückstreff an.

Coburg

21.09.2016

"Starke Eltern - Starke Kinder®" für russisch-sprachige Eltern

Kursbeginn - Erster von 10 Abenden

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen