Neueste Meldungen
Eine quicklebendige Schule, die Licht, Wärme und Geborgenheit spendet
Die St. Katharina-Schule in Lichtenfels feierte 75-jähriges Bestehen
„Ich kann noch so viel Wissen aufsaugen, wenn es mir an Herzensbildung fehlt, fehlt mir das Wichtigste.“ Diesen Gedanken stellte Weihbischof Herwig Gössl in die Mitte seiner Predigt bei der Feier zum 75-jährigen Jubiläum der St.-Katharina-Schule in Lichtenfels. Die heutige St. Katharina-Schule geht zurück auf die am 2. September 1942 eröffnete Hilfsschule. Nach mehreren Wechseln von Standort, Aufgaben und Träger übernahm sie 1983 der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, nachdem er das Maximilian-Kolbe-Schulzentrum errichtet hatte.
Mehr Nachrichten
Ihre Religiosität prägt das Caritas-Seniorenzentrum St. Josef
„Sie haben aus diesem Haus eine Heimat gemacht.“ Dieses Lob zollte Josef Plendl als Vertreter der Bewohner den Assisi Sisters of Mary Immaculate. Die Ordensschwestern leiten seit 20 Jahren das Alten- und Pflegeheim der Caritas in Bamberg-Gaustadt.
Prominente lesen für Obdachlose - Benefiz-Adventsfeier in der Frauenkirche
Die Caritas Nürnberg veranstaltet ihre diesjährige Adventsfeier am 14. Dezember 2017 um 16.30 Uhr in der Frauenkirche am Hauptmarkt zu Gunsten obdachloser Frauen und Männern in der Ökumenischen Wärmestube.
Spende für die Fachakademie der Caritas in Baiersdorf
5.500 Euro hat das Städtische Kommunalunternehmen Baiersdorf der Josef-Mayr-Nusser-Fachakademie für Sozialpädagogik in Baiersdorf gespendet. Es übernahm damit einen Großteil der Kosten für die Verabschiedung des Ende Juli in den Ruhestand gewechselten Schulleiters Hermann Kaiser. Die Spende sollte auch eine Anerkennung für dessen Leistung sein. Kaiser war es vornehmlich zu verdanken, dass die Fachakademie 2013 ihren neuen Standort in der Stadtmitte von Baiersdorf fand.
Den Wandel gestalten
Erzbischof Ludwig Schick ruft die Christen dazu auf, den Wandel der Zeit zu gestalten. „Wer Stillstand will, der katapultiert sich aus der Geschichte, wird ineffizient und wertlos“, sagte Schick in seiner Festrede zu den Jubiläen des Hauses St. Elisabeth in Bamberg. Der Festakt fand in der Aula der Universität statt. Gleich drei Jubiläen galt es zu feiern: 100 Jahre Erzieher/innen-Ausbildung (heute in der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik), 100 Jahre Kindertagesstätte und 120 Jahre Jugendhilfe.
Erzbischof unterstützt über seine „Familienstiftung Kinderreich“ bedürftige Familien mit 40.500 Euro
Insgesamt 40.500 Euro hat die „Familienstiftung Kinderreich“ des Bamberger Erzbischofs Dr. Ludwig Schick im Rahmen einer Weihnachtsspende an Projekte der Caritas und bedürftige Familien ausgeschüttet. 31 Familien mit jeweils mindestens drei Kindern erhielten Einzelfallhilfen über zusammen 31.000 Euro, wobei der individuelle Zuschuss je nach Notlage zwischen 200 und 2.530 Euro schwankt. Vorgeschlagen wurden die Empfänger von Beratungsstellen der Caritas. Beim Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Bayreuth als Gastgeber fand heute die Spendenübergabe statt.
Ihre Religiosität prägt das Caritas-Seniorenzentrum St. Josef
„Sie haben aus diesem Haus eine Heimat gemacht.“ Dieses Lob zollte Josef Plendl als Vertreter der Bewohner den Assisi Sisters of Mary Immaculate. Die Ordensschwestern leiten seit 20 Jahren das Alten- und Pflegeheim der Caritas in Bamberg-Gaustadt.
Ehrenamtlicher des Mobilen Seniorenkinos geehrt
Friedhelm Krapp wurde für die Caritas Scheinfeld und Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim von Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger am 21. November 2017 im Bayerischen Sozialministerium in München mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“ ausgezeichnet. Seit 2013 engagiert sich Friedhelm Krapp beim Mobilen Seniorenkino, ein Projekt des Freiwilligenzentrums „mach mit!“ der Caritas.
Licht ins Dunkel gebracht
Viele Besucher lockte der Caritas-Chor an, als er im Gärtchen hinter der Caritas-Zentrale in Bamberg mit Liedern wie "This little light of mine", "Only you" oder "Ein Licht in dir geborgen" Licht in die Dunkelheit sang. Licht verbreiteten zudem viele Kerzen. Und eine Tanzgruppe der Außenstelle Zapfendorf aus der Volkshochschule Bamberg Land führte Lichttänze auf.
Es kamen auch viele "Ehemalige"
Vier Einrichtungen präsentierten sich beim Tag der offenen Tür am Jakobsberg 31 in Bamberg und das Interesse der Besucher war groß. Da der Anlass das 100jährige Bestehen von Erzieher/innen-Ausbildung und Kindertagesstätte sowie das 120jährige Jubiläum der Jugendhilfe waren, kamen viele ehemalige Schülerinnen und Schüler, frühere Kindergartenkinder (nun als Erwachsene) und Bewohner. Auch mehrere Niederbronner Schwestern, die bis 2001 im Haus St. Elisabeth tätig waren, besuchten ihre frühere Wirkungsstätte.
Bestellen
Zum Schutz schutzbedürftiger Menschen
Caritas veröffentlicht Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis
Eine Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg als Broschüre veröffentlicht. Sie will sozialen Einrichtungen, die verpflichtet sind, von Mitarbeitern ein solches erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen, die Arbeit erleichtern. Die Handreichung kann von der Homepage heruntergeladen werden.
Projekte
Vom Junkie zum Mesner
Dokumentarfilm „Berliner Härte“: kostenfrei für Schulen und Jugendgruppen
Marco L. gerät in Berlin in ein Milieu aus Kriminalität, Prostitution und Drogensucht. Als er erkennt, dass er sich selbst zerstört, unternimmt er selbständig einen Entzug. Später führt ihn sein Weg nach Bamberg. Er lernt den katholischen Gefängnisseelsorger Hans Lyer kennen und schreibt seine Geschichte auf. Marcos Aufzeichnungen sind die Grundlage des Dokumentarfilms "Berliner Härte", der der Prävention dienen soll. Er steht Schulen und Jugendgruppen kostenlos zur Verfügung und kann in der Medienzentrale bezogen werden.
Termine

Neustadt a.d. Aisch

12.12.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

"Altersdepression - wie gehen wir mit Betroffenen um?"

NBH-Austausch mit Silke Müller

Neustadt an der Aisch

12.12.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Altersdepression

Altersdepression – wie gehen wir mit Betroffenen um? - Tipps im Umgang für den Alltag

Neustadt an der Aisch

12.12.2017, 15:30 Uhr

Ankommen im Advent – eine literarische Verschnaufpause

Neustadt an der Aisch

19.12.2017

Ankommen im Advent – eine literarische Verschnaufpause

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen