Renovierung des Turnraums der Kathi-Baur-Kindertagesstätte
Bestandteil einer Sanierungsserie
Mit einem Kostenaufwand von mehr als 60.000 Euro hat die Gemeinde Altenkunstadt den Turnraum der Kathi-Baur-Kindertagesstätte saniert. Im Beisein von Gästen und natürlich der Mädchen und Jungs wurde der renovierte Turnraum am Donnerstag, 05.10.2017, seiner Bestimmung übergeben. Von einer „rundum gelungenen Maßnahme“ sprachen die Festredner.
Erntedankfest im Wohnheim St. Elisabeth
Alle Abteilungen des Heilpädagogischen Zentrums feierten mit
Das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) der Caritas feierte mit all seinen Abteilungen am Freitag, den 29.09.2017, im Hof des Wohnheims St. Elisabeth unter großer Beteiligung das Erntedankfest, das leider durch den einsetzenden Regen etwas getrübt wurde.
Elternbeirat spendet 1.500 Euro an die Kreuzberg-Kindertagesstätte
Erlös aus verschiedenen Aktionen
Mit einer Spende von 1.500 Euro überraschte der Elternbeirat der Kreuzberg-Kindertagesstätte Altenkunstadt am Dienstag, den 19.09.2017, die Mädchen und Jungs sowie das pädagogische Personal.
Jetzt rollt Adam an
Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels spendet ein Fahrzeug
Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels, vertreten durch den Sparkassendirektor Roland Vogel, Oliver Hofmann und Walter Partheymüller, übergab kürzlich einen Pkw der Marke Opel Adam im Wert von 12500 Euro an die Frühförderstelle der Caritas.
3000 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung
Aktion des Rotary Club
Der Hort „St. Martin“ beteiligt sich seit März 2017 an der Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ des Rotary Clubs. Mit 500 Deckeln kann eine lebenswichtige Impfung gegen Polio bezahlt werden.
Langjährige Leiterin des Heilpädagogischen Zentrums geht in den vorzeitigen Ruhestand
Maria Wiehle baute die Hilfe der Caritas für Menschen mit Behinderung aus
Aus gesundheitlichen Gründen gibt Maria Wiehle die Leitung des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas in Lichtenfels ab. Die langjährige Leiterin der Einrichtung wird zunächst Urlaub nehmen und Mehrarbeitsstunden abbauen und danach in den vorzeitigen Ruhestand gehen. Bis die Nachfolge geregelt ist, wird Friederike Müller, Bereichsleiterin für die Trägereige-nen Einrichtungen beim Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, das Heilpädagogi-sche Zentrum (HPZ) kommissarisch leiten.
Verabschiedung von Anton Billinger
Der Hausmeister des Maximilian-Kolbe-Schulzentrums und der Tagesstätte St. Anna geht in den wohlverdienten Ruhestand.
Herr Anton Billinger wurde bereits am 01.03.1989 im Wohnheim St. Michael als Hausmeister angestellt. Der Umgang mit den Kindern und Jugendlichen lag ihm von Anfang an am Herzen. Zum 01.04.1994 wechselte Herr Billinger an das Sonderschulzentrum am Eichenweg 16. Vorerst war er dort für die Tagesstätte St. Anna und die Abteilung Frühförderung in der Kronacher Str. tätig. Später wurden die Hausmeister-Tätigkeiten auf die Tagesstätte St. Anna und die beiden Schulen aufgeteilt.
Kleines Garten-Fest in der Goethestraße 3
Organisiert durch die Mieter im Betreuten Wohnen
Am 21.07.2017 fand in der Goethestraße 3 ein kleines sommerliches Beisammen-Sein statt. Dieses hatten die Mieter selbständig organisiert. Die Mitarbeiter des Betreuten Wohnens wirkten nur unterstützend mit. Der Abend war offen gestaltet. Das heißt: jede und jeder konnte kommen.
Nachbarschaftsfest
Im „In der Heimat wohnen“ Haus Bad Staffelstein wurde gefeiert
Am 19.07.2017 wurde im „in der Heimat wohnen“ Haus in Bad Staffelstein der Sommer und das Miteinander gefeiert. Bei einem Nachbarschaftsfest im Hinterhof des Hauses kamen Jung und Alt zusammen, um bei musikalischer Unterhaltung durch den ortsansässigen Musiker Michael Diller einen gemeinsamen Abend zu verbringen.
Neubau der Förderstätte
Offizieller Spatenstich
Am Dienstag, den 04.07.2017, erfolgte der offizielle Spatenstich für den Neubau der Förderstätte in der Wittelsbacher Strasse. Bisher war die Förderstätte in der Wohngruppe V des Wohnheims St. Elisabeth untergebracht. Nun ist es an der Zeit dieses Provisorium aufzulösen zumal die Förderstätte eine eigenständige Einrichtung sein soll.