Freiwillig an Weihnachten
Engagementangebote zum Jahreswechsel
Über den Jahreswechsel ist die CariThek nur sporadisch besetzt. Engagementberatungen finden nicht statt. Für alle, die trotzdem etwas tun wollen - für andere und für sich - haben wir von unseren Koperationspartnern folgende Angebote bekommen.
Förderverein für das Freiwilligenzentrum CariThek gegründet
Um die Arbeit des Bamberger Freiwilligenzentrums CariThek ideell und finanziell zu unterstützen, hat sich ein Förderverein gegründet. Hintergrund ist auch das Fehlen einer staatlichen Regelförderung für Freiwilligenzentren. Die CariThek ist Anlaufstelle für Menschen in Stadt und Landkreis Bamberg, die sich engagieren wollen. Sie informiert und berät sie dabei, ein zu ihren Wünschen und Kompetenzen passendes Ehrenamt zu finden. Ebenso hilft sie gemeinnützigen Organisationen, die mit Freiwilligen arbeiten möchten und Ehrenamtliche suchen.
Bamberger Schülerpaten erhalten „Sozialcouragiert-Preis“
Projekt des Freiwilligenzentrums CariThek
Die Schülerpaten des Bamberger Freiwilligenzentrums CariThek sind mit dem Preis „Sozial couragiert“ ausgezeichnet worden. Sie erhalten 1.000 Euro aus dem gleichnamigen Ehrenamtsfonds des Deutschen Caritasverbandes und der Hyundai Motor Deutschland GmbH. Die Schülerpaten unterstützen Jugendliche mit absehbaren Schwierigkeiten beim Übergang von der Mittelschule ins Berufsleben.
Spende unterstützt Vereinsforum der CariThek
Infoabend zum Thema "Führen im Ehrenamt"
Eine Spende in Höhe von 2.000 Euro überreichte Oberfrankens Bezirkstagpräsident Dr. Günther Denzler im Sportheim in Ebrach dem Freiwilligenzentrum CariThek. Der Betrag überstützt das Vereinsforum, eine Reihe von sechs Informationsveranstaltungen für die Verantwortlichen in Vereinen. Die Spende stammt aus der von Denzler gegründeten Stiftung „Helfen tut gut“, die im Landkreis Bamberg innovatives ehrenamtliches Engagement fördert.
Jetzt auch in Deutschland: Der #GivingTuesday!
Dieses Jahr startet der wichtigste Spendenmonat mit einem großen Tusch! Betterplace.org holt am Dienstag, den 1. Dezember 2015 erstmals den #GivingTuesday nach Deutschland
In den USA sind der „Black Friday“ oder „Cyber Monday“ die zwei Tage, an denen zum Shopping aufgerufen wird und die dem Einzelhandel Jahr für Jahr Rekordeinnahmen bescheren. Warum also dieses komerzielle Konzept umkehren und auf den Spendensektor übertragen und einen Tag des Gebens ausrufen? Genau das macht der #GivingTuesday!
„Helden des Alltags“
Woche des bürgerlichen Engagements endete mit Aktion auf dem Marktplatz
Die Mitmachaktion "Ehrenamtskette" zur bundesweiten Woche des Bürgerschaftlichen Engagements fand am 12.09.2015 ihren Abschluss. Zahlreiche Freiwillige, bürgerschaftlich Engagierte und Ehrenamtliche aus Vereinen bildeten auf dem Bamberger Marktplatz eine Sonne der Solidarität.
Beispielhaftes Engagement - Freiwillige im Portrait
Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements ehrt die 23 Millionen Freiwilligen und Ehrenamtlichen in Deutschland. Warum und wofür sie sich hier vor Ort einsetzen haben einige Freiwillige erzählt
Zum elften Mal findet gegenwärtig die Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Als größte bundesweite Freiwilligenoffensive macht auf die Arbeit der mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten in Deutschland aufmerksam. Im Rahmen dieser Aktionswoche plant auch das Freiwilligenzentrum CariThek zusammen mit SOPHIA e.V. und mit über 500 freiwillig Engagierten aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg am 19.09.2015 ab 11:00 Uhr eine Ehrenamtskette auf dem Maxplatz. Wer aber sind diese zahlreichen Menschen, die sich in ihrer Freizeit für sich und andere einsetzen?
Spektakuläre Menschenkette in Bamberg will ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement setzen
Prominente Wettkandidaten suchen 3000 Ehrenamtliche als Kettenglieder
„Wetten, dass sich am 19. September 2015 mindestens 3000 Ehrenamtliche und bürgerschaftlich Engagierte am Weegmannufer des Main-Donau-Kanal einfinden, um eine Menschenkette der Solidarität zu bilden?“ Diese Wette bieten Weihbischof Herwig Gössl, Landrat Johann Kalb, Oberbürgermeister Andreas Starke sowie der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Konrad Gottschall, und der Geschäftsführer des Stadtmarketings, Klaus Stieringer, an. Sie sind überzeugt, dass die Aktion in der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements gelingt. Falls nicht, werden sie ihre Wettschuld einlösen, indem sie eine der teilnehmenden Organisationen, Vereine oder Initiativen mit einer Zeitspende unterstützen.
Mitmachen mit echtem Mehrwert
Jugendliche aus Stadt und Landkreis Bamberg erhielten Zeugnisse für ihre Teilnahme am Freiwilligen Sozialen Schuljahr
Wie im vergangenen Jahr wurden die Schülerinnen und Schülern, die im vergangenen Schuljahr ein Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ) in Stadt und Landkreis Bamberg geleistet haben öffentlich geehrt. Der unbezahlbare Mehrwert, den das Engagement sowohl für die Schüler, als auch die Gesellschaft hat, wurde dabei von den Vertretern aus Politik und Wohlfahrt in den Mittelpunkt der Veranstaltung gestellt.
Im Alter IN FORM – Gesunde Lebensstile fördern
Es muss nicht immer Müsli und Walking sein - Schulung hilft Senioren für Bewegung und gesunde Ernährung zu sensibilisieren
Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung fördert die Lebensqualität – besonders im zunehmenden Alter, wenn sich Leistungsfähigkeit und Mobilität verändern. Wie man dafür sensibilisiert und diese Aspekte in der Arbeit z.B. mit Seniorengruppen oder im Besuchsdienst mit einfließen lassen kann, lernen Interessierte bei einer Schulung, die von Freiwilligenzentrum CariThek und dem Referat Altenhilfe des Caritasverbands für die Erzdiözese Bamberg e.V. organisiert wird.