Inobhutnahme

Die heilpädagogische Wohngruppe  „Inobhutnahme“ befindet sich in Pettstadt. In einer Kerngruppe werden sechs Kinder- und Jugendliche im Alter von acht bis 17 Jahren betreut, zusätzlich finden hier auch Inobhutnahmen statt. Außer der pädagogischen Begleitung der Kinder und Jugendlichen wird nach Vereinbarung auch familientherapeutische Elternarbeit vom Fachdienst oder von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gruppe angeboten.

Je nach individueller Lebenssituation der Betreuten kann im Fall der Unterbringung nach § 34 SGB VIII sowohl auf Rückführung wie auch auf Verselbständigung hingearbeitet werden. Bei vorläufiger Heimunterbringung sowie Inobhutnahme nach § 42 SGB VIII kann ein Clearing angeboten werden.

Zentral im Dorf gelegen verfügt die Gruppe über Einzel- und Doppelzimmer mit eigener Nasszelle, über ein gemeinsames Wohn- und Esszimmer sowie über eine Küche und Waschküche. Die Kinder und Jugendlichen werden durch private Kontakte und über die Mitgliedschaft in örtlichen Vereinen in die Dorfgemeinschaft integriert. Die Nähe zu Bamberg bietet erweiterte Möglichkeiten hinsichtlich der Beschulung und Ausbildung.

In der Gruppe arbeiten drei pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vollzeit und drei in Teilzeit. Unterstützt wird die Gruppe durch den Fachdienst der Caritas-Jugendhilfe.

Für Säuglinge und Kinder bis zu zwölf Jahren sind an die Inobhutnahmestelle vier Bereitschaftspflegefamilien angeschlossen, die dezentral die kurzfristige Betreuung übernehmen können.