Sich engagieren - aber wie?
Eine Informationsveranstaltung für Unentschlossene und Aufgeschlossene auf der Suche nach dem passenden Ehrenamt
Möchten Sie regelmäßig oder nur für eine bestimmte Dauer etwas Zeit verschenken? Schon eine Stunde Zeitgeschenk in der Woche kann viel bewirken! Zahlreiche Einrichtungen in unterschiedlichsten Einsatzbereichen im Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim suchen nach Ehrenamtlichen. Am Dienstag, 8. Mai 2018 um 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Neustadt/Aisch erfahren Sie mehr!
„Mein Lebenskoffer“ – eine Reise ins Leben
Ein Kooperationsprojekt zum Thema „Lebenswerte“ geht an den Start
„Was ist mir im Leben wertvoll und wichtig?“ Mit dieser Frage befassten sich Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und richteten diese an Bürger verschiedenen Alters im Landkreis. Nun geht das Projekt „Mein Lebenskoffer“ an den Start. Ideengeber ist Harry Graeber. Koordiniert wird es durch das Freiwilligenzentrum der Caritas. Ab Sonntag, 6. Mai 2018 sind die „Lebenskoffer“ für eine Woche im Foyer des Neustädter Rathauses zu sehen. Um 11 Uhr findet die Vernissage statt. Schirmherr ist der Autor und Mundartdichter Dr. Helmut Haberkamm. Für den guten Ton sorgt „Nauswärts“ mit ihrer pfiffigen Weltmusik mit fränkischer Seele.
Es gibt das Jahresprogramm 2018
Abwechslungsreich, informativ - für alle ist was dabei! Zum Download und in gedruckter Form
Liebe Freunde des Freiwilligenzentrums! Etwas spät, aber pünktlich zu Ostern erhalten Sie unser Jahresprogramm 2018. Hier können Sie es herunterladen. Wir haben ein buntes Paket geschnürt mit vielen verschiedenen und interessanten Veranstaltungen. Sie finden darin auch Angebote von Kooperationspartnern. In gedruckter Form liegt es in Kürze an verschiedenen Stellen aus. Gerne können Sie sich auch mehrere Exemplare bei uns abholen und an Interessierte weitergeben. Wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen und einen regen Austausch mit Ihnen auch in diesem Jahr!
Wenn alles zu viel wird – Burnout und Depression
Vortrag im Freiwilligenzentrum „mach mit!“
Burnout-Symptome sind sehr vielfältig und auch nicht leicht von einer Depression zu unterscheiden. Ein Thema, das viele Menschen betrifft und beschäftigt. Deshalb veranstaltet das Freiwilligenzentrum im Rahmen seines Netzwerkes „über Zaun und Grenze“ einen Vortrag zum Thema „Wenn alles zu viel wird – Burnout und Depression“. Referentin: Silvia Sanchez Pastor (Psychologin (Lda.)/Gerontologin (M. Sc.) vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie am Mittwoch, 18. April 2018 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas, Ansbacher Straße 6, 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum 2. Stock. Mehr dazu finden Sie hier:
Zurechtkommen in Deutschland
Ersthelferleitfaden-Schulung für Flüchtlingshelfer im Freiwilligenzentrum
„Lernen, Lehren, Helfen“ ist der Titel eines Ersthelferleitfadens, den das Bayerische Sozialministerium den Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit an die Hand gibt. Corinna Niederreiter von der LMU München stellte diesen in einem Seminar vor und informierte über Konzept, Inhalte und die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten. Organisiert wurde diese Schulung vom Freiwilligenzentrum „mach mit!“ im Rahmen seines Netzwerkes „über Zaun und Grenze“. Mehr dazu hier: