Ein Leitbild, das uns führt

Gottesdienst in der Hauskapelle

Vollbild

Im Bewusstsein unserer Verantwortung für die bei uns lebenden Menschen und getragen von dem festen Willen, als Teil der verbandlichen Caritas den Grundsatz der christlichen Nächstenliebe im täglichen Handeln zu verwirklichen haben wir uns dieses Leitbild gegeben. Dabei orientieren wir uns am Leitbild des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg e.V. als Spitzenverband..

Unser christlich geprägtes Haus sorgt sich um den ganzen Menschen. Körper – Seele – Geist sehen wir als untrennbare Einheit.

Alte und hilfebedürftige Menschen erhalten bei uns ein höchstmögliches Maß an individueller Pflege und Betreuung. Wir achten im täglichen Umgang jederzeit ihre Persönlichkeit und Würde und sind bemüht, ein Höchstmaß an individueller Freiheit zu ermöglichen.

Wir schaffen eine angenehme Hausatmosphäre. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen den ständigen Austausch mit den Bewohnern, Angehörigen und Betreuern. Deren Vertrauen ist für uns oberstes Ziel der Zusammenarbeit. Aus diesem Grund evaluieren wir fortlaufend die Zufriedenheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner und leiten daraus Verbesserungen ab.

Wir arbeiten nach den Vorgaben des Qualitätsmanagementsystems DiCV-QuM und verbessern damit kontinuierlich die Qualität unserer Dienste. Durch gezielte Gespräche und Weitergabe von Informationen sichern wir die Transparenz unseres Wirkens und Arbeitens. Die Zusammenarbeit mit externen Diensten erweitert unseren Wirkungsbereich.

Unsere Einrichtung versteht sich als lernende Organisation, die sich kreativ und aufgeschlossen neuen Herausforderungen und Entwicklungen stellt. Die kontinuierliche und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit im Sinne der Organisationsentwicklung.

Die Personalentwicklung in unserem Haus ist so gestaltet, dass sowohl die nötige Leistungsorientierung als auch die menschlichen und spirituellen Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berücksichtigt werden. Die Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter drückt sich im ständigen Bemühen aus, die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Unsere Führungskräfte handeln nach ihren Leitlinien und schaffen ein Umfeld, in dem die Ziele unseres Hauses bestmöglich erreicht werden können.

Die Mitwirkung von Ehrenamtlichen und Freiwilligen in den unterschiedlichen Bereichen ist Wesensmerkmal unserer Arbeit. Deshalb schaffen wir entsprechende Möglichkeiten und Rahmenbedingungen, damit Ehrenamtliche und Freiwillige ihr Engagement und ihre Kompetenzen zum Wohle unserer Bewohnerinnen und Bewohner einsetzen können.

Wir sehen die Verpflichtung wirtschaftlich zu arbeiten um damit ein ausgeglichenes Preis – Leistungsverhältnis zu erreichen. Wir gehen verantwortungsvoll und effizient mit den zur Verfügung stehenden ökologischen Ressourcen um und tragen somit zur Bewahrung der Schöpfung bei.

Auch in den schweren Zeiten des Abschiednehmens und Sterbens  begleiten wir unsere Heimbewohner würdevoll. Trauernde Angehörige finden bei uns Hilfe und Rat.

Unser Haus versteht sich als lebendiger Teil der Stadt Scheinfeld und des Umlandes und ist fest in das kulturelle und soziale Leben eingebunden. Als Teil der kirchlichen Gemeinde pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Pfarreien und dem Kloster Schwarzenberg und verwirklichen so die „Caritas der Gemeinde“.