Chronik

12.Juni 1966:
Grundsteinlegung für das Altenheim St.Michael
Bauherr Pfarrer Johannes Pinzel- Pfarrer 1947 - 1979, In zweijähriger Bauzeit entstand das Altenheim. Bei der Grundsteinlegung wurde eine Urkunde in den Grundstein gelegt. Sie beginnt mit dem Wort: "Die liebe Christi drängt uns, die Sorge um den Menschen ernst zu nehmen."

15.Juni 1968
Einweihung des Altenheimes durch Weihbischof Martin Wiesend.

1968 – 1969
Heimleitung Franziskaner Schwester Amiga
Das Haus hatte zu dieser Zeit 113 Plätze, davon 20 Betten für Pflegebedürftige.

1969 – 1979
Heimleitung Ehepaar Herbert und Hedwig Hunder

1979 – 2004
Heimleitung Ehepaar Erwin und Irmgard Nerdinger

1982 / 1983
Modernisierung des Altenheimes durch Pfarrer Neundörfer
Es wurden für 3,1 Million DM Zimmer vergrößert, Dusche und WCs eingebaut, neue Ruftechnik installiert, und der Speisesaal umgestaltet. Seit dem Umbau verfügte das Haus über 65 Pflegeplätze auf zwei Stationen sowie 38 Rüstigenplätze in Einzelzimmern und Appartements.

18.Juni 1993
Jubiläum zum 25- jährigen Bestehen

2004 - 2011
Heimleitung Christina Neugebauer 

11.Nov. 2004
Einweihung der neuen Kapelle
durch Weihbischof Herrn Werner Radspieler.

01.01.2009
Übergabe der Trägerschaft von der Katholischen Kirchenstiftung St.Bonifaz
an den Caritasverband der Erzdiözese Bamberg e.V.

19.07.2010
Spatenstich zur Modernisierung des Altenheims in drei Bauabschnitten bis 2014

27.02.2012
Einzug von 32 Bewohnern  in den 1. von 3 Neubauteilen

seit 01.08.2012
Einrichtungsleitung Ute Streng

29.07.2013
Einzug weiterer 47 Bewohner in den 2. der 3 Neubauteile

01.04.2015

Ab 21.04.2015 können weitere 28 Bewohner in den 3 Bauabschnitt einziehen.  St. Michael hat jetzt wieder 108 Plätze.