Startseite | Aktuell | Bildergalerien | Über uns | Dekanatsleiter | Services | ARGESueddeutschland | Kontakt
  Druckversion   Seite versenden
Diözesantag der Mesnervereinigung
Zahlreiche Mesnerinnen und Mesner hatten sich zu ihren jährlichen Diözesantag in St. Anna – Bamberg eingefunden.
Bernhard Kuhn (r.) überreicht dem Goldenen Jubelpaar Erika und Jürgen Hollmann (2.u.3. v.l.) ein Präsent. Links im Bild Ehrenpräses Prälat Hans Wich.

Erzbischof Dr. Ludwig Schick feierte den Gottesdienst zusammen mit dem ehemaligen Geistlichen Beirat Prälat Hans Wich und dem neu ernannten Geistlichen Beirat der Mesnervereinigung Domkapitular Prof. Dr. Peter Wünsche. Erzbischof Dr. Ludwig Schick überreichte die Ernennungsurkunde und bedankte sich zugleich bei Prälat Hans Wich, der nach 27 Jahren dieses Amt aus Altersgründen abgibt. „Sie haben die vielfältigen Aufgaben des Geistlichen Beirats mit Liebe und Treue erfüllt, viel Kraft und Zeit investiert“, sagte der Erzbischof zu Prälat Hans Wich. „Die Mesner schätzen und verehren Sie“, fuhr der Erzbischof fort, „und das wird auch so bleiben.“ Die Mesnervereinigung zeichnete ihren künftigen Ehrenpräses aus Dankbarkeit mit ihrer Ehrennadel aus. Alles Gute und Gottes Segen auch dem neuen Geistlichen Beirat, Prof. Peter Wünsche, dass auch er sich im Kreise der Mesnerinnen und Mesner sehr wohl fühle.

Anschließend ehrte der Erzbischof treue Mitglieder der Mesnervereinigung. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Walter Lieb aus Kronach geehrt. 50 Jahre gehören Diözesanvorsitzender Jürgen Hollmann, Richard Bergmann (beide Bamberg) Leonhard Storath aus Oberbrunn bei Ebensfeld und Kassier Alfons Zeis aus Lichteneiche der Mesnervereinigung an. Für 40 Jahre wurden Herbert Schuberth aus Lichtenfels und  Theodor Buschta aus Nürnberg geehrt. Seit 25 Jahren sind Hubert Kurzela aus Scheßlitz, Anton Mayer aus Bayreuth und Georg Zethner aus Hochstadt am Main treue Mitglieder

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal von St. Anna gab Diözesanvorsitzender Jürgen Hollmann seinen Jahresbericht ab und verwies auf verschiedene Aktivitäten in diesem Jahr. Am Nachmittag fand ein sehr aufschlussreiches Referat der Malteser über „Erste Hilfe in Kirchen und Pfarrheimen“ statt. Stellvertretender Diözesanvorsitzender Bernhard Kuhn übernahm die Schlussworte und bedankte sich für das gute Gelingen des Diözesantages. Er kam noch einmal auf Jürgen Hollmann zu sprechen. Jürgen Hollmann wurde für 50 Jahre geehrt und ist seit 35 Jahren Diözesanleiter. Somit ist er der dienstälteste Diözesanleiter im süddeutschen Raum. Die Mesnervereinigung konnte von Jürgen Hollmann, der auch 15 Jahre Vorsitzender der süddeutschen Mesnerverbände war, sehr viel von seinem Sachverstand und von seiner Erfahrung profitieren. Schon 1994 wurde Jürgen Hollmann mit der Verdienstmedaille des Erzbistums Bamberg in Silber ausgezeichnet, im Jahr 2004 folgte die hohe päpstliche Auszeichnung „Pro Ecclesia et Pontifice“. Im gleichen Jahr erhielt Jürgen Hollmann das Goldene Ehrenabzeichen der Süddeutschen Mesnerverbände. Im Jahr 2013 wurde ihm die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Bernhard Kuhn reflektierte sein vielfältiges Engagement innerhalb und außerhalb der Kirche und freute sich besonders einer der ersten Gratulanten zur Goldenen Hochzeit zu sein, die Jürgen und Erika Hollmann in diesen Tagen begehen. Bernhard Kuhn überreichte dem Jubelpaar im Namen der Vorstandschaft einen Geschenkgutschein für ein Wohlfühlhotel in Marienbad.

Datum: 19.05.2015
Autor: Bernhard Kuhn