Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarrleben | Spirituelles | Was ist wenn ? | Kontakt |
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Rede zum 25jährigen „Dienstjubiläum" von Herrn Pfarrer Löhr in Poxdorf

Sehr geehrter Herr Pfarrer Löhr,

Geschenk zum 25-jährigen Jubiläum von Pfarrer Löhr in Poxdorf
Geschenk zum 25-jährigen Jubiläum von Pfarrer Löhr in Poxdorf
Am 1. Dezember dieses Jahres jährt sich die Erhebung Poxdorfs zur Pfarrei zum 50. Mal. Dies feiern wir mit den verschiedensten Aktionen schon das ganze Jahr über. Aber es gilt zum gleichen Datum noch ein weiteres für Poxdorf wichtiges Jubiläum zu feiern. Am 1.12.1981 also vor 25 Jahren haben Sie die seelsorgerische Verantwortung für Poxdorf übernommen.

Ein Vierteljahrhundert Dienst am Nächsten sind für uns Poxdorfer ein Grund Dank zu sagen.

- Dank für die vielen Stunden, die Sie hier segensreich wirken.

- Dank für die vielen Aktivitäten und Gruppen, die Sie ins Leben gerufen haben.

- Dank für ihr sympathisches, humorvolles und offenes Auftreten.

- Dank aber auch für den Freiraum, den Sie den Ehrenamtlichen einräumen

Ich habe Ihnen von der Pfarrei ein Geschenk mitgebracht, das - wie ich meine - sehr gut zu Ihnen passt. Es ist eine Bronzeskulptur eines Künstlers, den Sie, wie ich weiß, sehr schätzen, nämlich von Herrn Harro Frey. Nicht umsonst zieren einige Werke von ihm die Poxdorfer aber auch die Effeltricher Kirche.

Diese Skulptur zeigt einen jungen dynamischen Mann, der als Artist auf zwei Stäben Teller jongliert. Die zwei Teller können die Pfarreien Poxdorf und Effeltrich darstellen. Wer im

Zirkus schon mal einen Tellerjongleur gesehen hat, weiß, dass man das nur mit viel Schwung schaffen kann und das richtige Händchen dafür haben muss. Man muss immer beide Teller im Auge behalten, verringert man die Aufmerksamkeit bei einem davon, ist schnell viel Porzellan zerschlagen. Wir sehen auch, der Akteur steht nicht ruhig da, sondern er kniet sich richtig rein und wir fragen uns auch: Warum fällt diese Gestalt nicht um? Die Antwort lautet: Weil er ein festes Fundament hat.

Ich meine, Sie könnten Modell für diese Figur gestanden haben.

Voller Einsatz, beide Pfarreien im Blick und das richtige Talent dafür. Und dies alles ist nur möglich, weil Ihr Glaube als Fundament Ihnen Halt gibt.

Wie Sie jedoch vielleicht zukünftig einen dritten Teller jonglieren wollen, das weiß ich auch noch nicht! (Der Fuß ist immerhin noch frei.)

Lieber Herr Pfarrer Löhr, ich kann Ihnen nur noch sagen, was Sie nach 25 Jahren in Poxdorf hoffentlich schon längst wissen:

Wir Poxdorfer schätzen Ihre seelsorgerische Tätigkeit und auch Sie persönlich. Möge der Herr Ihnen vor allen weiter Gesundheit und Freude an Ihren Dienst schenken, damit Sie gemeinsam mit uns den Weg des Glaubens weitergehen können.

Wir Poxdorfer jedenfalls, wir stehen auf Sie.

Geschenk zum 25-jährigen Jubiläum von Pfarrer Löhr in Poxdorf
Alfons Singer, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates