Aktuelles | Gentechnik | Energie | Klima | Strom | Umweltmanagement | Schöpfungsweg | Bibelgarten | Hilfen | Kontakt
  Druckversion   Seite versenden
Den Energiepreisen ein Schnippchen schlagen
Dekanate Neunkirchen und Auerbach machen Immobiliencheck – Vorbildfunktion
Hausmeister Erich Teufel beim Energiecheck

In einem vom bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie geförderten Pilotprojekt wurden Kirchen, Pfarrhäuser, Pfarrheime und Kindergärten der beiden Dekanate Neunkirchen und Auerbach auf ihren Energieverbrauch hin untersucht.

„Beim Vergleich mehrerer Gebäude sieht man eindeutig, wo es Schwachstellen gibt“, meint der Umweltbeauftragte Klaus Schwaab. Vor allem bei den Gebäuden mit den höchsten spezifischen Energieverbräuchen rentieren sich Energetische Sanierungen. Die Untersuchung, die vom Institut für Energietechnik unter der Leitung von Prof. Brautsch durchgeführt wurde, ergab aber auch, dass es enorme Einsparpotentiale durch gering investive Maßnahmen gebe. Ein Beispiel sei der Austausch alter Heizungsumwälzpumpen, die so Schwaab, eine Amortisationszeit von teilweise unter einem Jahr haben.

„Der Klima-Energiebeirat der Erzdiözese will nun anhand der Ergebnisse von Prof. Brautsch prüfen, welche Maßnahmen aus dem Klima-Energiefonds der Erzdiözese gefördert werden“, so Baudirektor Josef Schwab.

Datum: 18.04.2012
Autor: klvhs