Aktuelles | Veranstaltungen | Spirituelles | Materialien | Ideen | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Stolpersteine

Was ist mit den 99 gewöhnlichen Schafen?

(Lk 15,3-7): Wenn einer von euch hundert Schafe hat und eins davon verliert, lässt er dann nicht die neunundneunzig in der Steppe zurück und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Und wenn er es gefunden hat, nimmt er es auf die Schultern, und wenn er nach Hause kommt, ruft er seine Freunde und Nachbarn zusammen und sagt zu ihnen: "Freut euch mit mir! Ich habe mein Schaf wiedergefunden, das verloren war."
Ich sage euch. Ebenso wird im Himmel mehr, Freude herrschen über einen einzigen Sünder, der umkehrt, als über neunundneunzig Gerechte, die es nicht nötig haben, umzukehren.

Ich bin das 62. Schaf. Ich gehe dahin, wo die anderen hingehen. Wie soll ich auch anders? Der Leithammel weiß doch am besten, wo das gute Gras wächst. Außerdem laufe ich sowieso immer mit dem 61. und dem 63. Schaf. Wenn ich mit ihnen zusammen bin, fühle ich mich wohl. Wir wärmen und stupsen uns - wie gut, Freundinnen zu haben!

Natürlich denken wir alle auch mal daran, eigene Wege zu gehen. Aber dieser Wunsch ist nie so stark wie das Gebell des Hirtenhundes. Nummer 88 hat er sogar schon gebissen. Vor allem als Mutter will man so etwas ja nicht riskieren. Dann kommen die Kleinen vielleicht mit und werden verletzt. Und ich wäre schuld daran. Heute habe ich meine Jüngste noch gar nicht gesehen. Wo sie wohl steckt? Sie ist immer die Letzte, die 100.

Entschuldigung, ich kann jetzt nicht mehr weiter plaudern, 61 ruft mich ganz aufgeregt. Was ist? Meine liebe, kleine 100 ist verschwunden? 2 habe gesagt, sie sei ausgerissen, sie hätte es ja immer gewusst, dass 100 eine ganz Eigenwillige sei, schon wie sie aussieht mit ihrem schwarzen Fell.

Ja, sie ging schon immer eigene Wege, aber das ist doch nichts Schlechtes, so lange die Herde zusammen bleibt. 2 habe gewusst, dass der Hirte sie suchen gegangen ist - und gelacht, nun werde 100 zur Strafe bestimmt gebraten, wenn der Hirt sie überhaupt findet!

Warum erzählst du mir das, 61? Du machst mich ganz verrückt vor Angst und Zorn. Wenn ich mein I00 doch finden könnte, bevor etwas Schlimmes passiert! Dort kommt der Hirte mit einem schwarzen Schaf auf dem Arm! Lebt sie noch? Er trägt sie behutsam. Es sieht so aus, als würden sie miteinander sprechen. 100 ist zurück, aber so anders. Alle 99 merken es. 2 lacht, aber niemand lacht mit. Die Schafe gehen heute Nachmittag eigene Wege, aber der Hund bellt nicht. Wegen der wilden Tiere sammeln wir, uns alle am Abend beim Hirtenfeuer. Alle? Nein, eines fehlt.

Regula Grünenfelder,
Bibelpastorale Arbeitsstelle des Schweizerischen Katholischen Bibelwerks, Zürich

<-- zurück