Erzbischof Gottesdienste Veranstaltungen Anfahrtsskizzen
  Druckversion   Seite versenden
 Text
Tipp zum Beten

In dieser Woche geht unser Exerzitienweg von Advent bis Pfingsten zu Ende.
Deshalb lade ich Sie ein, an einem für Sie geeigneten Tag Rückschau zu halten.

Schauen Sie in einem ersten Schritt, was geworden ist.
Freuen Sie sich über jeden Tag, an dem Sie auf die eine oder andere Weise mit Gott in Kontakt gekommen sind. Seien Sie barmherzig mit sich, wenn sich nicht alles so hat verwirklichen lassen, wie Sie es sich gewünscht hätten oder vorgenommen hatten. Gott ist viel verständnisvoller, als wir gemeinhin annehmen.

Verweilen Sie in einem weiteren Schritt bei dem, was für Sie wichtig, ja vielleicht zum Entscheidenden wurde.
„Bei den wichtigeren Teilen und dort, wo man jeweils größere Bewegungen und geistlichen Genuss verspürt hat“, merke man auf und halte inne, rät Ignatius. Also: Weniger ist mehr.

Wenden Sie zum Abschluss die Blickrichtung nach vorn, auf die kommenden Wochen. Was wünschen Sie sich? Wonach sehnen Sie sich? Was möchten Sie von Gott erbitten?


Und wenn Sie mir eine kleine Rückmeldung über diesen Exerzitienweg oder den Teil, den Sie mitgegangen sind, geben möchten, können Sie das unter spiritualitaet@erzbistum-bamberg.de tun. Ich freue mich darauf.
Ihre Sr. Ursula Dirmeier CJ

Tipp zum Beten (21. Mai 2007 - 26. Mai 2007) (27 KB)
Eingestellt von
Jürgen Eckert
eckert@erzbistum-bamberg.de
Eingestellt am: 15.05.2007 15:23
  Zurück zur Übersicht