Erzbischof Gottesdienste Veranstaltungen Anfahrtsskizzen
  Druckversion   Seite versenden
Dekanat Kronach wird Modellstandort - Hauptamtlicher Geschäftsführer übernimmt Verwaltungsaufgaben in Kindertagesstätten
Elf Kirchenstiftungen im Dekanat Kronach bilden Arbeitsgemeinschaft für Modellphase 2010

Außerdem soll die Betriebsführung in den Bereichen Planung, Personal, Öffentlichkeitsarbeit und der umfangreicher gewordenen Verwaltung professionalisiert werden, um auf diese Weise den langfristigen Erhalt Katholischer Kindertageseinrichtungen zu sichern. Beschlussorgan der Arbeitsgemeinschaft ist die Mitgliederversammlung, die sich aus je einem Vertreter / einer Vertreterin der KiTa-Träger zusammensetzt. Den Vorsitz der Mitgliederversammlung in Kronach übernimmt für die Dauer des Probejahres Regionaldekan Thomas Teuchgräber.

Die Bildung dieser Arbeitsgemeinschaft geht auf das vom Erzbischöflichen Ordinariat Bamberg im Sommer 2009 aufgelegte Projekt „Erprobung von Organisationsmodellen und Trägerstrukturen bei Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft Katholischer Kirchenstiftungen“ zurück. An fünf ausgewählten Standorten in der gesamten Erzdiözese werden im Jahr 2010 verschiedene Modelle der Betriebsführung erprobt:

  • Kronach
  • St. Ludwig/Nürnberg
  • Pfarreienverbund Herzogenaurach
  • „Pfarreiengemeinschaft Memmelsdorf mit Lichteneiche, Gundelsheim und Merkendorf“
  • Pfarreienverbund Erlangen-West

Im Dekanat Kronach beispielsweise wird das so genannte „Geschäftsführermodell“ getestet. Die Aufgabenschwerpunkte des Geschäftsführers bilden die Bereiche Planung, Personal und Koordination und - je nach ehrenamtlichem Engagement in den einzelnen Kirchenstiftungen - auch Verwaltung. Damit liegt die gesamte administrative Organisation der beteiligten Kindertagesstätten in den Händen eines hauptamtlichen Geschäftsführers, während sich die Pfarrer und das pastorale Personal wieder verstärkt den pastoralen Belangen in den Einrichtungen widmen können.

Die Stelle für eine(n) Geschäftsführer(in) ist bereits ausgeschrieben und soll möglichst zum 1. Januar 2010 besetzt sein, damit die Erprobungsphase rechtzeitig beginnen kann.

Mitglieder der Arge KiTas:

St. Josef Wilhelmsthal, Wilhelmsthal, St. Johannes der Täufer, Kronach, St. Bonifatius, Breitenloh, St. Sebastian, Neuses, Heiligste Dreifaltigkeit, Theisenort, Filialkirchenstiftung Theisenort/Johannisthal, St. Thomas, Wallenfels, St. Laurentius Neufang, Mariä Geburt, Steinwiesen, St. Georg, Friesen, St. Bartholomäus, Nordhalben

Bamberg. (bbk) Vertreter aus elf Pfarrgemeinden und Filialkirchenstiftungen kamen Mitte November in Kronach zur konstituierenden Sitzung der „Arbeitsgemeinschaft Katholischer Kindertageseinrichtungen im Dekanat Kronach“ – kurz „Arge Kath. KiTas im Dekanat Kronach“ – zusammen. Die Pfarreien sind Träger von insgesamt 13 Kindertageseinrichtungen, in denen rund 600 Kinder betreut werden. Über die „Arge“ arbeiten sie künftig beim Betrieb ihrer Kindertageseinrichtungen zusammen. Vorrangiges Ziel ist dabei die Entlastung der Geistlichen, der Kirchenverwaltungsmitglieder und der Ehrenamtlichen vor Ort.

 

Datum: 24.03.2010
Autor: js