Erzbischof Gottesdienste Veranstaltungen Anfahrtsskizzen
  Druckversion   Seite versenden
Änderungen in der Sozialversicherung

ab dem 01.01.2012 gelten neue Beitragbemessungsgrenzen und Sozialversicherungsbeiträge. Eine Übersicht über die Rechengrößen finden Sie hier.

Sozialversicherungsbeitragssätze 2012

Krankenversicherung allg. Beitragssatz:
ab 01.01.2012: weiterhin 15,5 %

Rentenversicherung
ab 01.01.2012: 19,6 %

Arbeitslosenversicherung 
ab 01.01.2012: weiterhin 3,0 %

Pflegeversicherung
ab 01.01.2012: weiterhin 1,95 %

Beitragszuschlag für Kinderlose
ab 01.01.2012: weiterhin 0,25 %
(Grundsätzlich von Arbeitnehmer allein zu tragen)

Pauschale Beiträge für geringfügig entlohnt Beschäftigte
(an die Minijob-Zentrale zu entrichten)

  • Krankenversicherung: 13 %
  • Krankenversicherung, Beschäftigung im privaten Haushalt: 5 %
  • Rentenversicherung: 15 %
  • Rentenversicherung, Beschäftigung im privaten Haushalt: 5 %
  • Pauschaler Aufstockungsbeitrag zur Rentenversicherung für geringfügig Beschäftigte 4,6 %
  • Pauschaler Aufstockungsbeitrag zur Rentenversicherung
    für geringfügig Beschäftigte im privaten Haushalt: 14,6 %
  • Einheitliche Pauschsteuer für geringfügig entlohnt Beschäftigte: 2 %

Grenzwerte 2012

Alte Bundesländer

Beitragsbemessungsgrenzen Kranken- und Pflegeversicherung
Monat 3.825,50 €
Jahr 45.900,00 €

Beitragsbemessungsgrenzen Renten- und Arbeitslosenversicherung
Monat 5.600,00 €
Jahr 67.200,00 €

Allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze der Krankenversicherung
Monat 4.237,50 €
Jahr  50.850,00 €

Besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze der Krankenversicherung
(PKV am 31.12.2002 wegen Überschreitens der JAE-Grenze 2002)
Monat 3.825,00 €
Jahr 45.900,00 €

Geringfügigkeitsgrenze (Minijobs)
Monat 400,00 €

Datum: 09.01.2012