Erzbischof Gottesdienste Veranstaltungen Anfahrtsskizzen
  Druckversion   Seite versenden

1555 - 1630 Bistumsgeschichte

  • 1586
    Errichtung des ersten Priesterseminars; in Folge Bemühen um eine kath. Reform nach dem Konzil von Trient
  • 1610-1611
    Bischof von Aschhausen holt -1611Jesuiten nach Bamberg
  • 1630
    Ende des Hexenwahnes im Bistum. Über 900 Menschen mussten vor allem unter der Regierung von Bischof Johann Georg II. Fuchs von Dornheim („Der Hexenbrenner“ 1622-1632) ihr Leben lassen.

1555 - 1630 Allgemeine Geschichte

  • 1555
    Augsburger Religionsfrieden, Bestätigung der Glaubensspaltung nach Glaubenskriegen - cuius regio, euis religio Prinzip
  • 1653
    Ende des Trienter Konzils (seit 1545) und Beginn der Gegenreformation
  • 1571
    Seeschlacht von Lepanto, christliche Mittelmeermächte zerstören osmanische Flotte
  • 1578
    Karl Borromäus gründet Priestergemeinschaft der Oblaten
  • 1582
    Papst Gregor XIII. reformiert den bis dahin gültigen Julianischen Kalender zugunsten des Gregorianischen (Differenz 11 Tage)
  • 1608
    Gründung der Protestantischen Union, Verteidigungsbündnis protestantischer Reichsstände
  • 1609
    Gründung der Katholischen Liga unter Herzog Maximilian von Bayern; Gründung der Gemeinschaft der Englischen Fräulein durch Mary Ward
  • 1616
    Das heilige Offizium verurteilt die Lehre von Nikolaus Kopernikus (Heliozentrisches Weltbild
  • 1618-1648
    30jähriger Krieg; Schweiz und Niederlande selbstständig Schweden Vormacht in Nordeuropa, Frankreich in Zentraleuropa, Calvinisten als dritte christliche Konfession in Deutschland anerkannt