Home | Mediathek | Globales Lernen | Downloads | Newsletter bestellen | Links
  Druckversion   Seite versenden
Donnerstag, 14.06.2012, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Dageblieben! Zuwanderung nach Nürnberg gestern und heute
Führung durch die Ausstellung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Das Stadtarchiv Nürnberg und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nehmen den 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens mit der Türkei am 31. Oktober 1961 zum Anlass für die Ausstellung "Dageblieben! Zuwanderung nach Nürnberg gestern und heute". Denn erst die Bereitschaft der Menschen zur Mobilität hat Ideen- und Techniktransfer in Handwerk und Kunst, in Wirtschaft und Wissenschaft ermöglicht.

Ob Glaubensflüchtling oder Asylsuchende, ob Heimatvertriebener oder Aussiedlerin, ob so genannter Gastarbeiter oder Heiratsmigrantin: Sie alle trugen und tragen zur wirtschaftlichen und kulturellen Dynamik der Stadt Nürnberg bei. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse sind längst zentraler Bestandteil der städtischen Erinnerungskultur. Zahlreiche Exponate, Dokumente und Abbildungen, Film- und Hörstationen illustrieren nicht nur die historische Dimension von Zuwanderung, sondern präsentieren auch Ergebnisse des Zeitzeugenprojekts des Stadtarchivs zur Zuwanderung in die Noris nach 1945.

Termin:         Donnerstag, 14. Juni 2012, 16.00 - 17.30 Uhr

Ort:                Eingangshalle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge,
                       Frankenstr. 210, 90461 Nürnberg

Referentin:  Gesa  B ü c h e r t , KPZ

Leitung:       Thomas  O h l w e r t e r , SchR i. K.

Anmeldung:  bis 12.06.2012 nur beim Schulreferat der Kath. Stadtkirche, Tel. 0911/2 444 9 421, 
                       Mailto: schulreferat@stadtkirche-nuernberg.de


Zum Projekt "dasein" sowie zum Projekt "Nürnbergs Migrationsgeschichte sammeln, sortieren und zeigen" wird auch eine Powerpointpräsentation gezeigt.

 

 

Weiterführende Links:
http://www.kpz-nuernberg.de/kpz/sta.shtml